Direkt zum Inhalt
Schwuler Bürgermeister wird vor seinem Haus beleidigt
Rubrik

Homophobes Graffiti Schwuler Bürgermeister wird vor seinem Haus beleidigt

km - 25.03.2021 - 14:00 Uhr

Schwuler Bürgermeister von Ottawa offen beleidigt

Jim Watson wurde 2010 der Bürgermeister von Ottawa, der kanadischen Hauptstadt. Neun Jahre später hat er sich in einem offenen Brief als schwul geoutet. Jetzt musste er vor seinem Haus auf der Straße eine homophobe Beleidigung sehen. Sie war mit Farbe aufgesprüht.

Das homophobe Graffiti

Das Graffiti war bereits da, als er am Sonntag seinen Wohnbereich verlassen hatte. Ihm war es aufgefallen, gelesen hatte das Stadtoberhaupt nicht, was dort stand. Erst, als seine Nachbarn ihn darauf aufmerksam gemacht hatten, sah er es richtig an. Watson meinte, dass die Beleidigung einen härter trifft, wenn es so nah am eigenen Zuhause ist. Die Polizei wurde eingeschaltet. Sie machte Bilder und ließ die Straße reinigen. Das Geschehen wird als Hassverbrechen und Vandalismus untersucht, erklärte der Polizeichef auf seinem Twitter-Account. 

Watson erhält Unterstützung

Der Bürgermeister teilte mit, dass Ottawa mittlerweile eine Stadt mit über einer Million Einwohnern sei. Darunter auch Personen mit viel Hass im Herzen. Es bestürzt ihn, dass sich jemand die Mühe macht, dieses Hassverbrechen durch solche Arbeit in die Tat umzusetzen. Er sieht keine andere Wahl, als sich durch die polizeilichen Ermittlungen gegen dieses Verhalten zu wehren.

Auch der kanadische Premierminister Trudeau unterstützt Watson und teilt dessen Meinung. Das macht er auf Twitter deutlich.

Auch Interessant

Hongkong – schwule Sexvideos

Polizeiliche Wohnungsdurchsuchung

Wohnungsdurchsuchung: Die Polizei ermittelt. Zwei Männer wurden in Hongkong aufgrund eines schwulen Sexclips festgenommen, welches neulich viral ging.
#Nodoption

Änderung des Abstammungsrechtes

Der Punkt: „Reform des Abstammungsrechts: Alle Familien stärken – Gleichstellung voranbringen“ wurde von der Tagesordnung kurzfristig gestrichen.
Nazi angeblich bisexuell

Wegen Rassismus & Homophobie vor Gericht

Angeklagt aufgrund rassistischer und homophober Handlungen. Verdächtiger outet sich gegenüber dem Gericht als bisexuell und bestreitet die Vorwürfe.
Raus aus dem Krankenhaus

LGBTI*-Aktivist unter Hausarrest

LGBTI*-Aktivist aus Usbekistan wurde schwer verletzt. Jetzt kam er aus dem Krankenhaus und musste unter Arrest. Eine Haftstrafe droht.
Ehrenmord

Halbbruder wurde enthauptet

Im Iran sind homosexuelle Handlungen eine Straftat. Nach Meinung des Halbbruders wurde Schande über die Familie gebracht, was zu brutalem Mord führte.
Liebe gewinnt

Segnung für homosexuelle Paare

Unter dem Motto #liebegewinnt gibt es nun bundesweit Segnungsgottesdienste, die speziell an homosexuelle Paare gerichtet ist. Ein wichtiges Zeichen.
Offen schwuler Kandidat für Senatssitz

Arkansas – bevorstehende Senatswahl

In Arkansas hat die Wahlkampagne begonnen. Offen schwuler Politiker kündigte seine Kandidatur für den Senatssitz an. Boozman kämpft um Wiederwahl.