Direkt zum Inhalt
Betroffener twittert über homophobe Beleidigungen beim Wasserball
Rubrik

Homophobie beim Sport Betroffener twittert über homophobe Beleidigungen beim Wasserball

tr - 27.04.2021 - 14:00 Uhr

Homophobe Beleidigung beim Sport

Victor Gutiérrez ist ein geouteter schwuler Wasserballspieler aus Spanien. Vor etwa einer Woche wurde er während eines Matches von einem anderen Sportler beschimpft. Mehrfach hörte er das spanische Wort für „Schwuchtel“. Der homophobe Gegner wurde suspendiert, bestreitet die beleidigende Äußerung allerdings.

Gutiérrez Twitter-Beiträge

Bei einem Wortwechsel zwischen Gutiérrez und Ubovic während des Ligaspiels habe letzter das Opfer aufgefordert, „die Klappe zu halten“. Dabei sei das Schimpfwort gefallen. Der Beleidigte äußerte sich dazu in mehreren Twitter-Posts und gab frei übersetzt Folgendes wieder: „Heute habe ich beim Wettkampf einen homophoben Vorfall erlebt und wurde als „Faggot“ bezeichnet. Ich bedauere, dass solche Verhaltensweisen unter Sportlern ungestraft bleiben. Ich bin stolz darauf, so zu sein, wie ich bin. Doch jetzt überkamen mich Tränen der Wut. Obwohl andere Spieler und Fans es gehört hatten, wurde die Beschimpfung nicht ins Protokoll aufgenommen.“

Zurückweisung der Anschuldigung

Gutiérrez bedankte sich für die Unterstützung, nachdem der Gegner freigestellt wurde. Der Wassersportler sorgt sich um die Gay Jugend, die häufig unter solchen Angriffen leidet. Aus diesem Grund macht er sich stark und setzt sich gegen die Diskriminierung LGBTI*s ein. Doch der Streit der beiden Seiten dauert an. Ubovics Anwalt sagte, dass der Sportler den Gegenspieler nie wegen seiner Sexualität angegriffen habe und weist die Anschuldigungen zurück, schrieb outsports.com

Auch Interessant

#Nodoption

Änderung des Abstammungsrechtes

Der Punkt: „Reform des Abstammungsrechts: Alle Familien stärken – Gleichstellung voranbringen“ wurde von der Tagesordnung kurzfristig gestrichen.
Nazi angeblich bisexuell

Wegen Rassismus & Homophobie vor Gericht

Angeklagt aufgrund rassistischer und homophober Handlungen. Verdächtiger outet sich gegenüber dem Gericht als bisexuell und bestreitet die Vorwürfe.
Raus aus dem Krankenhaus

LGBTI*-Aktivist unter Hausarrest

LGBTI*-Aktivist aus Usbekistan wurde schwer verletzt. Jetzt kam er aus dem Krankenhaus und musste unter Arrest. Eine Haftstrafe droht.
Ehrenmord

Halbbruder wurde enthauptet

Im Iran sind homosexuelle Handlungen eine Straftat. Nach Meinung des Halbbruders wurde Schande über die Familie gebracht, was zu brutalem Mord führte.
Liebe gewinnt

Segnung für homosexuelle Paare

Unter dem Motto #liebegewinnt gibt es nun bundesweit Segnungsgottesdienste, die speziell an homosexuelle Paare gerichtet ist. Ein wichtiges Zeichen.
Offen schwuler Kandidat für Senatssitz

Arkansas – bevorstehende Senatswahl

In Arkansas hat die Wahlkampagne begonnen. Offen schwuler Politiker kündigte seine Kandidatur für den Senatssitz an. Boozman kämpft um Wiederwahl.
Lobbyieren in LGBTI*-Hassgruppe

Ex-US-Außenminister gegen queere Menschen

US-Präsident Biden legt konservative Richtlinien nieder, doch der ehemalige Außenminister Pompeo will daran festhalten. Er lobbyiert bei Hassgruppen.
Sozialgipfel der EU

Keinen Raum für LGBTI*-Rechte

Polen und Ungarn haben die Verwendung des Begriffs " Geschlechtergleichheit" in der Erklärung des EU-Sozialgipfels verhindert. Kein Raum für LGBTI*.