Direkt zum Inhalt
Erste LGBTI*-Person im Richterposten
Rubrik

Kaliforniens oberstes Gericht Erste LGBTI*-Person im Richterposten

co - 06.10.2020 - 14:00 Uhr

Der ehemalige NFL-Spieler Martin „Marty“ Jenkins wurde gestern von Governeur Gavin Newsom als erste LGBTI*-Person zum Richter des kalifornischen obersten Gerichtshofs ernannt. Mit The Advocate sprach Jenkins über seine neue Position, sein Coming-out und sein Liebesleben.

„Vor mir gab es andere, die qualifiziert waren und die nicht geoutet waren oder nicht ausgewählt wurden“, so Jenkins. „Es ist also eine große Verantwortung, [die erste LGBTI*-Person] zu sein, und gleichzeitig ein afro-amerikanischer Mann.“ Er hofft darauf, anderen Schwarzen und LGBTI* zu zeigen, welche Möglichkeiten sie im Leben haben.

Jenkins selbst haderte lange mit seinem Schwulsein. Er fragte sich, ob er seinen Eltern – seinen großen Vorbildern – jemals davon erzählen könne. Leider starb seine Mutter, bevor er sich traute. Seinem Vater offenbarte Jenkins sich kurz vor dessen Tod. „Ich wünschte, du hättest mir [früher] davon erzählt“, so sein Vater. „Es gibt nichts, das du tun oder sein kannst, das mich dich weniger lieben lassen würde.“

Auch Interessant

„Heterophobie“

Estnischer Minister gegen Homo-Ehe

Wer gegen das Referendum sei, das die Ehe in Estland als Verbindung aus Mann und Frau definieren will, sei laut Minister Mart Helme „heterophob“.
„Homosexuelle Propaganda“

Streit um inklusives Kinderbuch

Boldizsar Nagy hoffte, mit dem Kinderbuch für mehr Akzeptanz zu sorgen. Stattdessen empörte sich die ungarische Regierung über die „Homo-Propaganda“.
Wahlergebnis in Neuseeland

Höchster LGBTI*-Anteil im Parlament

Bei den Wahlen in Neuseeland erreichte die Labour-Partei die absolute Mehrheit. 11 der 120 Sitze im Parlament werden wohl an LGBTI*-Personen gehen.
„Krieg gegen Kinder“

Konservative gegen Sexualerziehung

Schon letztes Jahr überlegte Ghana, die umfassende Sexualerziehung der UNESCO (CSE) einzuführen – die religiösen Führer des Landes waren entsetzt.
Frankreich gegen Homophobie

40-Punkte-Plan zur Sensibilisierung

Frankreichs Regierung möchte gegen die wachsende LGBTI*-Feindlichkeit in der Bevölkerung vorgehen und veröffentlichte dazu einen 40-Punkte-Plan.
Hochzeitsgäste hinter Gittern

Mehr als 30 Studenten verurteilt

Nach Massen-Verhaftungen in Algerien wurden zwei Männer zu einer dreijährigen Haft und 42 weitere Menschen zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.
Polizeibericht

Schwules Paar in U-Bahn beleidigt

In der Münchner U-Bahn wurde ein schwules Paar homophob beleidigt. An der Haltestelle Goetheplatz kam es schließlich zu Auseinandersetzungen.
Sex im Pool

Strandklub muss Strafe zahlen

Der Mantamar Beach Club im mexikanischen Puerto Vallarta muss Strafe zahlen, weil zwei Gäste sich im erhöhten Glas-Pool zu nahe kamen.