Direkt zum Inhalt
Schwuler TikToker Vincenzo wird ins Gesicht geschlagen
Rubrik

Kein Einzelfall Schwuler TikToker Vincenzo wird ins Gesicht geschlagen

km - 10.02.2021 - 15:00 Uhr

Der auf TikTok bekannte Vincenzo ist es gewohnt, auf der Straße oder im Netz beleidigt zu werden, doch nun wurde er und ein offen schwuler Freund angegriffen.

Laut dem schweizer Portal TopOnline wurde Vincenzo am Wochenende erkannt und angegriffen. Deshalb, so vermutet er, ist die Tat homophober Natur. Zuerst soll ein ebenfalls schwuler Freund, mit dem er unterwegs war, getreten worden sein. Daraufhin wehrte sich Vincenzo mit seiner Tasche, woraufhin ihm ins Gesicht geschlagen wurde.

Die Polizei nahm in diesem Zusammenhang einen 16-Jährigen fest, kann aber aufgrund von Persönlichkeits- und Datenschutzgründen nicht bekannt geben, ob ein homophobes Motiv der Grund für die Tat war.

Pink Cross, der Dachverband der schwulen und bisexuellen Männer, betont, dass es sich nicht um einen Einzelfall handelt und fordert mithilfe einer Petition konkrete Maßnahmen vom Bundesrat - die Politik muss reagieren.

Auch Interessant

Zensur in der Grundschule

Pro-Trans-Aufsatz wird verboten

In einer Grundschule in South Carolina sollten Viertklässler einen 100-Wörter Aufsatz über die Gesellschaft schreiben. Das Thema Trans* war verboten.
LGBTI* Webserie nominiert

Grimme-Preis mehr grau als kunterbunt?

Die Webserie KUNTERGRAU gewann letztes Jahr den Engagementpreis NRW und ist nun für den Grimme-Preis nominiert - in der Kategorie "Kinder & Jugend".
3 polnische Aktivistinnen verhaftet

Verletzung religiöser Gefühle in Polen

3 Frauen protestieren in Polen gegen den Ausschluss der LGBT-Menschen aus der Gesellschaft. Sie werden wegen Verletzung religiöser Gefühle verhaftet.
Das Grundgesetz für alle!

Keine Diskriminierung der Queer-Szene

Das Grundgesetz für alle - Promis fordern die Streichung des Rassebegriffs und den Schutz der queeren Community vor Diskriminierung.