Direkt zum Inhalt
Umräum-Aktion zwang Bibliothek zu drei Ruhetagen
Rubrik

Kulturkampf in Texas Umräum-Aktion zwang Bibliothek zu drei Ruhetagen

co - 29.12.2021 - 14:00 Uhr

Der neueste Versuch, die LGBTI*-Community aus der texanischen Lebenswirklichkeit zu verbannen, richtet sich an öffentliche Bibliotheken. Jetzt zwang eine richterliche Anordnung die Llano County Library dazu, drei Tage dicht zu machen und ihren Bestand zu überprüfen.

Beschwerden über „jugendgefährdende“ Bücher

Laut LGBTQNation begann alles mit Gouverneur Greg Abbott, der den Schulbibliotheken in einem Brief an die Texas Association of School Boards vorwarf, dass sie Pornografie lagerten. Der Verband antwortete, dass man weder Einfluss auf die Schulbezirke noch auf die Richtlinien für Schulbibliotheken habe. Der republikanische Abgeordnete Matt Krause legte nach und schickte eine 850 Titel umfassende Bücherliste an die Schulbehörden. Er wollte wissen, wie viele dieser Bücher in ihren Bibliotheken vorhanden seien und wie viel Geld sie darin investiert hätten.

Richterliche Anordnung

Daraufhin ordnete Bezirksrichter Ron Cunningham an, dass die öffentliche Llano County Library ihren Bestand auf für Kinder „unangemessene“ Themen wie LGBTI*- und Rassismus-Aufklärung untersucht. Die Bibliothek kündigte bereits an, dass sie deswegen drei Tage schließen muss – plant aber, die Zensur mit einer neu eingerichteten Abteilungen für junge Erwachsene zu umgehen: „Kein Buch ist richtig für alle, aber ein einziges Buch kann für die richtige Person alles verändern“, so Wendy Woodland von der Bibliotheken-Vereinigung in Texas laut dem Texas Tribune. Das sei es, wofür Bibliotheken stünden.

Auch Interessant

Angst vor der eigenen Meinung?

Darf ich noch sagen, was ich denke?

Spätestens seit den ersten kritischen Aussagen vor rund zwei Jahren von Harry-Potter-Bestellerautorin JK Rowling über trans-Personen kocht die Debatte
Missbrauchs-Skandal

Polnische Diözese will ablenken

Janus Szymik (48) wurde als 12-jähriger Messdiener von einem Priester missbraucht. Jetzt klagte er gegen die polnische Diözese Bielsko-Zywiec.
LGBTI*-Debatte auf Steam

Ist Tabletop Simulator transphob?

Berserk Games wird in negativen Reviews zum Tabletop Simulator vorgeworfen, LGBTI*-feindlich zu sein. Positive Rezensionen finden das hingegen gut.
Schutzstatus im Grundgesetz

Erweitertes Diskriminierungsverbot

Sven Lehmann (Grüne) will den Schutz sexueller Vielfalt im Grundgesetz verankern. Bisher ist im Diskriminierungsverbot nur das Geschlecht erwähnt.
Rückenwind beim Selbstbestimmungsgesetz

Hormontherapie für trans-Kids?

Eine geschlechtsangleichende Hormontherapie, beginnend bereits bei Jugendlichen, kann laut Studie zu einer besseren psychischen Gesundheit führen.