Direkt zum Inhalt
Männer wollen Sex!
Rubrik

Männer wollen Sex! Aber warum kreisen so oft die Gedanken um Sexualität?

ms - 09.11.2022 - 15:00 Uhr

Eine wahre “Sensation“ enthüllte jetzt eine neue Studie aus Deutschland – Männer wollen Sex. Gut, darauf hätte man auch durchaus ohne eine Untersuchung kommen können, doch in der Tat haben Forscher der Universität in Saarbrücken jetzt durch die Auswertung von rund 200 internationalen Studien belegen können, dass die sexuelle Lust bei Männern ein sehr wichtiger Faktor ist. Im Vergleich mit Frauen wollen Männer doppelt so oft Sex haben. Männer sind sexuell im Durchschnitt auch generell stärker motiviert.

Was ist sexuelle Motivation?

Dabei ging das Forscherteam streng wissenschaftlich vor, weswegen ihre Publikation jetzt auch in der renommierten US-Fachzeitschrift "Psychological Bulletin" publiziert wurde. Zunächst erarbeitete das Team einen Maßnahmenkatalog, wie sich sexuelle Motivation rein psychologisch betrachtet definieren lassen kann, anschließend wandten sie diese Richtlinien auf rund 620.000 Studienteilnehmer an. Mit einberechnet wurde in das Ergebnis auch die Möglichkeit, dass einige der befragten Herren vielleicht ein wenig geflunkert haben über ihr eigenes Sexualleben. Ähnliches verzeichneten Forscher immer wieder, wenn es um Befragungen zur durchschnittlichen Penislänge eines Mannes ging.

Die Frage nach dem Warum

Nun möchte man als schwuler Mann amüsant lächeln und sagen: Das war doch schon immer klar. Oder? Noch höher mag die Rate wahrscheinlich sogar bei durchwegs homosexuellen Männern liegen. Doch blickt man auf die Häufigkeit, in denen Männer sexuelle Gefühle haben oder an Sex denken müssen, bleibt eine Frage bis heute unbeantwortet: Warum ist das so? Männer verspüren nach den Studienergebnissen auch häufiger das Verlangen, zu masturbieren. Die Frage nach der Ursache dafür ist dabei in der Tat eine ziemlich spannende, denn rein wissenschaftlich lässt sie sich nach wie vor weder evolutionär noch psychologisch klar beantworten. Zudem lässt sich das Urteil auch nicht pauschal fällen, denn in rund 25 Prozent der Fälle geht eine größere Lust sogar von Frauen als von Männern aus.

Woher kommt die Lust?

Erste Theorien gehen davon aus, dass die ständige Lust bei vielen Herren soziale Aspekte haben könnte, doch auch hier ist unklar, welcher konkreter Vorteil wissenschaftlich betrachtet davon zu verzeichnen wäre. Weder steigt eine Zeugungsfähigkeit noch ein gemeinsames Lustempfinden beim Sex, nur weil Männer sehr oft daran denken müssen. Andere Annahmen gehen derzeit davon aus, dass auch genetische Faktoren eine Ursache sein könnten, ohne allerdings dabei abermals die Frage nach dem Warum wirklich beantworten zu können. Zwar mag die Aussage “Es macht eben Spaß“ für viele schwule Männer absolut ausreichend sein, doch für Forscher bleiben da noch viele Fragezeichen bestehen, die bis heute noch immer nicht fundiert beantwortet werden konnten.

Auch Interessant

Homophobie im Staat

Polizei und Bundeswehr im Fokus

Amnesty International fordert mehr Einsatz gegen menschenfeindliche Ideologien und Homophobie bei Polizei und Bundeswehr...
Scharfe Kritik an Böhmermann

Trans-Autor rechnet mit ZDF-Moderator ab

Die Empörung nach der Böhmermann-Sendung zum Thema Selbstbestimmungsgesetz ist groß. Trans-Autor Amelung kritisiert den Satiriker jetzt scharf.