Direkt zum Inhalt
Nicht-heterosexuelle Frauen haben öfter Angstzustände
Rubrik

Nach Krebs-Erkrankung Nicht-heterosexuelle Frauen haben öfter Angstzustände

co - 22.12.2020 - 14:00 Uhr

LGBTI*-Frauen, die Krebs hatten, leiden doppelt so oft an Angstzuständen wie heterosexuelle Überlebende. Das fanden Wissenschaftler*innen der University of California, San Diego heraus. Die Studie untersuchte Daten von 1.025 Teilnehmerinnen zwischen 18 und 40 Jahren, die von 2015 bis 2017 gesammelt wurden. Die Teilnehmerinnen sollten in einem Fragebogen über ihren Gesundheitszustand und auf einer Skala für Angststörungen unter anderem ihre sexuelle Identität und eventuelle Symptome von Depression und Angstzuständen angeben.

Qualifiziert für die Teilnahme an der Studie waren Frauen, die zwischen dem 15. und 39. Lebensjahr mit Krebs diagnostiziert wurden und die die Hauptbehandlung bereits abgeschlossen hatten. 64 Frauen (also sechs Prozent) identifizierten sich als lesbisch oder bisexuell. Laut beiden Fragebögen litten diese Frauen öfter an Depressionen und Angststörungen und erfüllten auch eher die Kriterien für klinische Angst und Depression. Außerdem scheinen LGBTI*-Teilnehmerinnen erheblich weniger Unterstützung zu haben, was die Studie laut Cancer Health mit dem erhöhten Risiko für psychische Krankheiten in Zusammenhang bringt.

Auch Interessant

Wegen Tweets deportiert

Lesbisches Paar muss Bali verlassen

Kristen Gray schrieb über ihre Wahl-Heimat Bali, dass die Insel „queer-freundlich“ sei. Jetzt sollen sie und ihre Partnerin deportiert werden.
Er will sich bessern

Justin Thomas will sich fortbilden

Als Profi-Golfer Justin Thomas ein Putt danebenging, entfleuchte ihm ein homophobes Schimpfwort. Jetzt will er allen beweisen, dass er so nicht sei.
Die Regierung um Joe Biden

Minister-Posten für Rachel Levine

US-Präsident Joe Biden nominierte Trans-Frau Dr. Rachel Levine als Vize-Gesundheitsministerin. Bisher war sie Gesundheitsministerin von Pennsylvania.
Pornos im Zug

Polizei ermittelt wegen Sex-Video

Die Hongkonger Polizei ermittelt derzeit wegen zwei pornografischen Videos, die in aller Öffentlichkeit in einem Zug gedreht wurden.
Super Happy Fun America

Wegen Sturm auf Kapitol verhaftet

Diese Woche wurden zwei Mitglieder der LGBTI*-feindlichen Organisation Super Happy Fun America wegen ihrer Teilnahme am Sturm aufs Kapitol verhaftet.
Homophobe Kellnerin entlassen

Sie warf ein schwules Paar raus

Als ein schwules Paar sich in einem New Yorker Restaurant umarmte, wollte eine spanische Kellnerin die beiden des Lokals verweisen.
Homophober Brand-Anschlag

Matthew Camps Haus in Flammen

Ende letzter Woche wurde OnlyFans-Pionier Matthew Camp Opfer eines homophoben Brandstifters – nur knapp konnten Camp und sein Mitbewohner entkommen.
Enfant Terrible Society

Erste diverse Model-Agentur

„Diversität ist zwar angesagt, nur bei uns leider nicht vertreten“, so Sophie Mashraki. Daher gründete sie jetzt eine inklusive Model-Agentur.
Partei-Kommissare an den Unis

Türkische Studierende gegen Rektor

Die Ernennung des dubiosen Wirtschaftswissenschaftlers Malih Bulu als Rektor der renommierten Bosporus-Universität in Istanbul sorgte für Proteste.