Direkt zum Inhalt
Seniorin wegen Belästigung ihrer schwulen Nachbarn verurteilt
Rubrik

Oma aus der Hölle Seniorin wegen Belästigung ihrer schwulen Nachbarn verurteilt

co - 17.12.2021 - 14:00 Uhr

Am 15. Dezember wurde die 64-jährige Elvira Baptiste aus Bristol zu 16 Wochen Gefängnis verurteilt. Sie hatte ihre schwulen Nachbarn Dean Griffiths und Andrew Knight monatelang terrorisiert.

Hass-Kampagne

Griffiths und Knight wohnten in Redfield direkt neben der Verurteilten. „Sie hat uns das Leben zur Hölle gemacht“, so das Paar laut der Bristol Post. Baptiste habe sie ständig beobachtet, beleidigende Poster in ihre Fenster gehängt, wiederholt das Lied „Boom Bye Bye“ gespielt, das schwulen Männern in den Kopf schießen will, und wurde zu mehreren Gelegenheiten ausfällig. Einen so intensiven, aggressiven Hass habe das Paar noch nicht erlebt: „Wegen dieses Verhaltens […] fühlen wir uns zu Hause nicht wohl und haben beide zu kämpfen.“ Einer der Männer ist deswegen in psychiatrischer Behandlung.

Sie fühlt sich als Opfer

Baptiste fühlt sich laut ihrer Anwältin hingegen selbst als Opfer, da die Kläger Dinge in ihren Garten geworfen hätten. Die Frau sei psychisch kerngesund, habe keinerlei Probleme mit anderen Nachbarn und werde laut der Anwältin wohl kaum noch einmal auffällig werden. Der Richter nannte die Belästigung jedoch „extrem“: „Als Mutter von zehn Kindern und Großmutter von mehr als 20 Kindern würde ich erwarten, dass Sie verstehen, wie wichtig die psychische Gesundheit der Menschen ist und wie man Menschen respektiert.“

Auch Interessant

Angst vor der eigenen Meinung?

Darf ich noch sagen, was ich denke?

Spätestens seit den ersten kritischen Aussagen vor rund zwei Jahren von Harry-Potter-Bestellerautorin JK Rowling über trans-Personen kocht die Debatte
Missbrauchs-Skandal

Polnische Diözese will ablenken

Janus Szymik (48) wurde als 12-jähriger Messdiener von einem Priester missbraucht. Jetzt klagte er gegen die polnische Diözese Bielsko-Zywiec.
LGBTI*-Debatte auf Steam

Ist Tabletop Simulator transphob?

Berserk Games wird in negativen Reviews zum Tabletop Simulator vorgeworfen, LGBTI*-feindlich zu sein. Positive Rezensionen finden das hingegen gut.
Schutzstatus im Grundgesetz

Erweitertes Diskriminierungsverbot

Sven Lehmann (Grüne) will den Schutz sexueller Vielfalt im Grundgesetz verankern. Bisher ist im Diskriminierungsverbot nur das Geschlecht erwähnt.
Rückenwind beim Selbstbestimmungsgesetz

Hormontherapie für trans-Kids?

Eine geschlechtsangleichende Hormontherapie, beginnend bereits bei Jugendlichen, kann laut Studie zu einer besseren psychischen Gesundheit führen.