Direkt zum Inhalt
Lesbische Hochzeit bei Hallmark // ©️ GeoffGoldswain
Rubrik

One Million Moms entsetzt Lesbische Hochzeit auf Hallmark-Channel

co - 12.08.2020 - 11:00 Uhr

Der US-amerikanische TV-Sender Hallmark ist bekannt für seine seichten, familienfreundlichen Filme. Lange stand der Sender in der Kritik für seine fehlende LGBTI*-Repräsentation, doch nach dem Drama um eine lesbische Werbe-Einblendung im letzten Dezember soll sich das nun ändern (SCHWULISSIMO berichtete).

Mit „Wedding Every Weekend“ will der Sender am 15. August den ersten Schritt gehen. Die Protagonisten des klassischen Hetero-Liebesfilms sind vier Wochen in Folge zu denselben Hochzeiten eingeladen. Damit sie nicht verkuppelt werden, gehen sie einfach als „Hochzeits-Buddies“ hin. Bei einer der Hochzeiten vermählen sich zwei Frauen.

Die bekannte LGBTI*-feindliche Gruppe One Million Moms startete wie erwartet den nächsten Protest aufgrund des „Verrats“ durch den Sender: Dieser sei laut PinkNews vor dem Druck aus der LGBTI*-Community eingeknickt und bediene nun mit seinen völlig veränderten Inhalten die politische Linke. Auf dem ehemals so „familienfreundlichen“ Sender werde man nun mit „politisch korrekten Werbefilmen“ und der „LGBTI*-Agenda“ konfrontiert. Daher werde man Hallmark nun gänzlich boykottieren.

Auch Interessant

„Religionsfreiheit“

Barista klagt wegen Entlassung

Starbucks-Barista Betsy Fresse wurde angeblich entlassen, weil sie kein Pride-Shirt tragen wollte. Jetzt klagt sie wegen religiöser Diskriminierung.
Symbolische Wiedergutmachung

Kabinett beschließt Entschädigung

Ein neues Gesetz will verurteilte homosexuelle Soldaten rehabilitieren und sie mit einer symbolischen Zahlung von 3.000 Euro entschädigen.
Getötet und verspeist

Mutmaßlicher Kannibale festgenommen

Der Berliner Mathematik- und Chemie-Lehrer Stefan R. soll einen Mann, den er auf einem Dating-Portal kennenlernte, ermordet und verspeist haben.
Neues von Olaf Latzel

Wegen Volksverhetzung verurteilt

Der evangelische Pastor Olaf Latzel wurde wegen LGBTI*-feindlichen Äußerungen in einem Eheseminar zu einer Geldstrafe von 8.100 Euro verurteilt.
Mob-Angriff in Indonesien

Schwulem Paar droht schwere Strafe

Zwei Männer wurden von einer Menschengruppe in ihrem Haus aufgegriffen und zur Polizei geschleift. Ihnen werden homosexuelle Handlungen vorgeworfen.
„Ich wurde fallengelassen“

„The Voice“-Kandidatin Marisa Corvo

Diane Warren war nach langer Zeit die erste, die an Marisa Corvo glaubte und ihr den Rücken stärkte. Nach ihrem Outing hatte Corvo den Mut verloren.
Sie wollten ein Kind „heilen“

Ehepaar verklagt Adoptionsagentur

Weil Byron und Keira Hordyk ein LGBTI*-Kind zur Konversionstherapie geschickt hätten, lehnte eine Adoptionsagentur die beiden als Pflegeeltern ab.