Direkt zum Inhalt
Rauswurf aus Priesterseminar // © instagram.com/__itsmehenry__
Rubrik

Rauswurf aus Priesterseminar Ex-Angehender-Priester gegen Anti-Gay-Ansichten des Vatikans

tr - 22.04.2021 - 12:00 Uhr

Alexander Schäfer ist der Prince Charming aus der ersten Staffel. Jetzt traf der 21-jährige Henry Frömmichen zufällig auf die TV-Bekanntheit. Er machte von sich und dem schwulen Bachelor ein Foto vor der Theatinerkirche in München und veröffentlichte es. Das war das Aus für seine Priesterausbildung.

Das Ende für das Priesterseminar

Kurze Zeit nach dem Selfie wurde der junge Mann ins Büro des Leiters des Münchner Priesterseminar zitiert. Das Problem der Kirche war, dass sie Homosexualität komplett ablehnen und als Sünde ansehen. Wer homosexuell ist, soll laut Kirche in Keuschheit leben. Aufgrund des gemeinsamen Fotos wurde dem angehenden katholischen Priester unterstellt, sich für Gays einzusetzen, was den Rauswurf zur Folge hatte. Frömmichen konnte seinem Traum von Beruf nicht weiter nachgehen.

Frömmichens Video auf Instagram

Als im März Segnungsfeiern für gleichgeschlechtliche Paare abgelehnt wurden, ging er mit seinem Erlebnis an die Öffentlichkeit. Frömmichen postete ein Video auf Instagram. Darin teilte er seine Geschichte mit und, dass bekannt war, dass er schwul ist. Für die Kirche war das in Ordnung, solange er es nicht offen zeigte. Doch mit dem öffentlichen Foto outete er sich laut Ansicht der Kirche und wurde somit als Priesterseminarist untragbar. Seinen Glauben hat er durch den Vorfall nicht verloren. Im Gegenteil, er ist der Meinung, die einzelnen Gemeinden sollten die Ansagen des Vatikans gegen Homosexualität nicht vertreten.

Auch Interessant

#Nodoption

Änderung des Abstammungsrechtes

Der Punkt: „Reform des Abstammungsrechts: Alle Familien stärken – Gleichstellung voranbringen“ wurde von der Tagesordnung kurzfristig gestrichen.
Nazi angeblich bisexuell

Wegen Rassismus & Homophobie vor Gericht

Angeklagt aufgrund rassistischer und homophober Handlungen. Verdächtiger outet sich gegenüber dem Gericht als bisexuell und bestreitet die Vorwürfe.
Raus aus dem Krankenhaus

LGBTI*-Aktivist unter Hausarrest

LGBTI*-Aktivist aus Usbekistan wurde schwer verletzt. Jetzt kam er aus dem Krankenhaus und musste unter Arrest. Eine Haftstrafe droht.
Ehrenmord

Halbbruder wurde enthauptet

Im Iran sind homosexuelle Handlungen eine Straftat. Nach Meinung des Halbbruders wurde Schande über die Familie gebracht, was zu brutalem Mord führte.
Liebe gewinnt

Segnung für homosexuelle Paare

Unter dem Motto #liebegewinnt gibt es nun bundesweit Segnungsgottesdienste, die speziell an homosexuelle Paare gerichtet ist. Ein wichtiges Zeichen.
Offen schwuler Kandidat für Senatssitz

Arkansas – bevorstehende Senatswahl

In Arkansas hat die Wahlkampagne begonnen. Offen schwuler Politiker kündigte seine Kandidatur für den Senatssitz an. Boozman kämpft um Wiederwahl.
Lobbyieren in LGBTI*-Hassgruppe

Ex-US-Außenminister gegen queere Menschen

US-Präsident Biden legt konservative Richtlinien nieder, doch der ehemalige Außenminister Pompeo will daran festhalten. Er lobbyiert bei Hassgruppen.
Sozialgipfel der EU

Keinen Raum für LGBTI*-Rechte

Polen und Ungarn haben die Verwendung des Begriffs " Geschlechtergleichheit" in der Erklärung des EU-Sozialgipfels verhindert. Kein Raum für LGBTI*.