fbpx Schild im Supermarkt - LGBTI* als Krankheitsüberträger Direkt zum Inhalt
LGBTI* „übertragen tödliche Krankheiten“
Rubrik

Schild im Supermarkt LGBTI* „übertragen tödliche Krankheiten“

co - 03.08.2020 - 15:00 Uhr

Wenger’s Grocery Outlet ist ein Discount-Supermarkt in Mifflinburg, Pennsylvania. An dessen Tür hing ein Schild, das Einkäufer und Ortsansässige gleichermaßen verärgerte. Dieses forderte von der Kundschaft, dass sie Menschen mit und ohne Mund-Nasen-Bedeckung gleichermaßen respektieren sollten – es sei schließlich deren eigene Entscheidung für ihre persönliche Gesundheit. Die weiteren Punkte listeten einige Falsch-Informationen über die Verbreitung von COVID-19 und das Tragen von Masken auf. Einer der Punkte behauptete beispielsweise, dass die Corona-Maßnahmen Trumps Wiederwahl verhindern sollten. Ein anderer behauptete, dass LGBTI*-Personen „tödliche Krankheiten übertragen“ und dass viele der Erkrankten die LGBTI*-Community unterstützten.

Am letzten Juli-Wochenende veranstalteten Aktivisten eine Protest-Aktion rund um den Markt, bei der sie Regenbogenflaggen hissten und mit farblich sortierten T-Shirts eine riesige menschliche Pride-Flagge quer durch Mifflinburg formten. Laut Fox56 versuchten einige Rechte, die Protest-Reden mit Hupen zu übertönen. Nach der Aktion entfernten die Ladenbesitzer das Schild laut LGBTQNation und die Angestellten begannen damit, Masken zu tragen.

Auch Interessant

Bevölkerungsbefragung in UK

Immer mehr LGBTI* in Großbritannien

Laut der neuesten Bevölkerungsbefragung des Statistikbüros in Großbritannien zählen sich dort etwa ein Drittel mehr Menschen zur LGBTI*-Community.
Für mehr Fortschritt

Dresdner Bischof für ein Umdenken

Bischof Heinrich Timmerevers engagiert sich in seinem Bistum für die Integration homosexueller Christen und wäre auch für deren Segnung offen.
Zur Lage in Polen

Botschafter für LGBTI*-Schutz

Fünfzig Botschafter und Vertreter internationaler Organisationen in Polen forderten in einem offenen Brief die Anerkennung von LGBTI*-Rechten.
„Zu rechts“ für Jubel?

Diversity bei den Konservativen

Welt-Kolumnist Rainer Haubrich bemängelt, dass Diversity „offenbar nur bejubelt [werde], wenn sie der eigenen politischen Agenda [nutze]“.
LGBTI* im Iran

Von der eigenen Familie misshandelt

LGBTI* im Iran fehlt es an Unterstützung. Auf die Familie können die wenigsten zählen – denn hier erleben die meisten von ihnen Gewalt, auch sexuelle.
Magic

Kylie veröffentlicht neue Single

Kylie Minogue veröffentlicht neue Single "Magic" von neuem Album "DISCO". Dabei handelt es sich um die zweite, veröffentlichte Single der neuen Platte
Abstimmung in Kraśnik

Polnische Gemeinde für Homophobie

Das polnische Kraśnik stimmte knapp dafür, sich weiterhin als LGBTI*-freie Zone zu bezeichnen und damit die EU-Sanktionen in Kauf zu nehmen.
Gut gemeint statt gut gemacht

TikTok entschuldigt sich für Zensur

TikTok entschuldigte sich für eine verheerende Anti-Mobbing-Initiative, die unter anderem Inhalte queerer Nutzer*innen zensierte.
Gay for Pay auf OnlyFans

Dating-Apps als Marketing-Tool

Dass Heteros auf OnlyFans schwule Kunden ansprechen, ist nicht neu. Einige haben außerdem schwule Dating-Apps als Werbe-Plattform entdeckt.