Direkt zum Inhalt
Im nordirischen Hochsicherheitstrakt sind Sex und Präventionsmittel verboten
Rubrik

Schwuler Gefangener klagt Im nordirischen Hochsicherheitstrakt sind Sex und Präventionsmittel verboten

km - 05.07.2021 - 12:00 Uhr

Kein Sex und keine Kondome im Männergefängnis

Ein schwuler Gefangener im Hochsicherheitstrakt von Maghaberry (Nordirland) hat eine Klage eingereicht. Diese wendet sich gegen das Verbot von sexuellen Kontakten zwischen Insassen und die Weigerung, Kondome und andere Sexualhilfsmittel in das reine Männergefängnis zu lassen.

Die gerichtliche Überprüfung behauptet, dass die Weigerung der Gefängnisleitung, die Gegenstände in das Gefängnis zu lassen, gegen das Menschenrechtsgesetz und die Europäische Menschenrechtskonvention verstößt.

Der Insasse, dem Anonymität gewährt wurde, klagt gegen das Versäumnis des nordirischen Gefängnisdienstes (NIPS), "effektiven Zugang zu Präventivmaßnahmen zur Verhinderung sexuell übertragbarer Infektionen" zu gewähren.

In England und Wales ist die Prävention bereits angekommen

Zu den geforderten Gegenständen gehören Kondome, Gleitmittel, Zahnschutz und Desinfektionstabletten sowie Informationen über sexuell und durch Blut übertragbare Infektionen. Der Anwalt des Gefangenen, Gavin Booth von Phoenix Law, erklärte in den juristischen Unterlagen, dass solche Artikel häufig in Gefängnissen in England und Wales zur Verfügung gestellt werden.

Die Klage wendet sich auch gegen die "ungeschriebene und/oder unveröffentlichte Position der NIPS, dass es Gefangenen nicht erlaubt ist, einvernehmliche sexuelle Aktivitäten auszuüben".

„Die Zeiten, in denen dies ein Tabuthema sein sollte, sind längst vorbei.“

Die Anwälte behaupten, dass das Verbot sexueller Aktivitäten im Gefängnis ungesetzlich ist „und keine Grundlage in irgendeiner veröffentlichten Gesetzgebung, Regel oder Richtlinie hat". Herr Booth betonte: „Unser Mandant verfolgt zu Recht einen Antrag auf eine gerichtliche Überprüfung, nachdem der NIPS sich geweigert hat, ihm Kondome zur Verfügung zu stellen, damit er im Gefängnis sicheren Sex haben kann. Die Zeiten, in denen dies ein Tabuthema sein sollte, sind längst vorbei, wenn es sich in Wirklichkeit um eine Frage der sexuellen Gesundheit handelt.

Auch Interessant

LGBTI*-feindlicher Kandidat?

Manny Pacquaios will Präsident werden

Der Profi-Boxer Manny Pacquaio will Präsident der Philippinen werden. Vor einigen Jahren sagte er, Homosexuelle seien „schlimmer als Tiere“.
35 gemeinsame Jahre

Tom Ford trauert um Richard Buckley

Richard Buckley schlief im Alter von 72 Jahren friedlich in seinem Zuhause ein. Sein Ehemann Tom Ford und der gemeinsame Sohn waren an seiner Seite.
Kiew Pride 2021

7000 Demonstrierende in der Ukraine

Nachdem die Kiew Pride 2020 wegen Corona ausfiel, fand sie dieses Jahr mit etwa 7.000 Demonstrierenden unter starkem Polizeiaufkommen statt.
Angriff in San Diego

Schwuler Mann im Park verprügelt

Gersson Saavedra wurde von zwei Unbekannten verprügelt. Dabei erlitt er Rückenmarksverletzungen, eine gebrochene Augenhöhle und eine gebrochene Nase.
Jetzt ist es offiziell

Berlin als Regenbogen-Hauptstadt

In seiner letzten Sitzung vor den Neuwahlen erklärte der Berliner Landtag die Stadt zur „Regenbogenhauptstadt“ und „Freiheitszone“ für LGBTI*.
Grundgesetz für ALLE

Queerer Aktionstag

Die Initiative "GRUNDGESETZ FÜR ALLE" plant und veranstaltet, genau eine Woche vor den Bundestagswahlen, einen bundesweiten queeren Aktionstag.
Wegen Corona-Auflagen

Hong Konger Gay Games verschoben

Die ersten asiatischen Gay Games wurden wegen der strengen Corona-Einreisebeschränkungen in Hong Kong auf den November 2023 verschoben.
Nach gewalttätigem Angriff

Mann gründet LGBTI*-Support-Gruppe

Nachdem der Engländer Andrew James bei einem Ausgeh-Abend in Rotterdam angegriffen wurde, gründete er eine Support-Gruppe für LGBTI*.