Direkt zum Inhalt
Linksparteien stellen sich gegen Homophobie
Rubrik

Schwuler kandidiert in Polen Linksparteien stellen sich gegen Homophobie

co - 09.01.2020 - 13:00 Uhr

Übergriffe und Hass gegen LGBTI* nahmen im katholisch geprägten Polen stark zu, seit die Regierungspartei Recht und Gerechtigkeit (PiS) ihren letzten Wahlkampf mit einer LGBTI*-feindlichen Kampagne bestritt. Das geht sogar so weit, dass mehr als 80 polnische Gemeinden sich selbst zur „LGBTI*-freien Zone“ ausriefen.

Eine Koalition aus drei Links-Parteien stellt sich nun der steigenden Homophobie entgegen: Für den Wahlen im Mai wählte man laut PinkNews den offen schwulen Robert Biedroń als Präsidentschaftskandidaten. Dieser saß bereits im Europa-Parlament und führt momentan die sozial-liberale und Europa-freundliche Partei „Frühling“ an. Der 44-Jährige Politiker möchte die Rechte von Frauen stärken sowie den Rechtsstaat und die Trennung von Kirche und Staat. All diese Punkte hatte die PiS nach ihrer Machtübernahme 2015 geschwächt. Im Laufe seiner Karriere setzte Biedroń sich bereits gegen Kathechismus-Klassen an öffentlichen Schulen und für kostenfreie Verhütungsmittel sowie das Abtreibungsrecht für alle Frauen ein. Wegen seines LGBTI*-Aktivismus wurde mehrfach ausgezeichnet.

Auch Interessant

Dokumentation „Cured“

Homosexualität ist keine Krankheit

In der Dokumentation „Cured“ geht es um den Kampf der LGBTI*-Community gegen die Klassifizierung von Homosexualität als Geisteskrankheit.
Katastrophe von Beirut

Queeren Menschen hilft niemand

Bei einer Explosion in Beirut verloren zahlreiche Libanesen ihre Lebensgrundlage. Viele sind ohne Zugang zu Wasser, Nahrung, Obdach und Medizin.
US-Wahlkampf

Kamala Harris als Vizepräsidentin

Der Demokrat Joe Biden ernannte Kamala Harris, die mit ihm um die demokratische Nominierung stritt, zu seiner Vize-Präsidentschaftskandidatin.
One Million Moms entsetzt

Lesbische Hochzeit bei Hallmark

Der familienfreundliche US-Sender Hallmark zeigt in einem kommenden Film eine lesbische Hochzeit. Die Organisation One Million Moms ist fassungslos.
Polnisches Stonewall

Aktivisten attackiert und verhaftet

Am Wochenende demonstrierte die polnische LGBTI*-Community gegen die Gefangennahme der Trans-Aktivistin Malgorzata „Margot“ Szutowicz.
Indianische LGBTI*-Rechte

Ein weiterer Stamm öffnet die Ehe

Als das oberste Gericht die Ehe für alle beschloss, galt sie zwar für alle US-Bundesstaaten, jedoch nicht für die unabhängig lebenden Ureinwohner.
Tot aufgefunden

Russischer Influencer ermordet

Der 23-jährige russische TikTok-Star Egor Gromov wurde Anfang des Monats tot in der Wohnung eines 46-jährigen Freundes aufgefunden.
Homophobe Schuleinrichtung

Philippinisches Katholiken-College

Das philippinische Assumption College bezeichnet Homosexualität in seinen Arbeitsverträgen und Anmeldeformularen als „unmoralisch“.
Trans-Rechte in Thailand

Regierung will Dokumente anpassen

Eine Arbeitsgruppe der thailändischen Regierung arbeitet an einem Entwurf zur Anerkennung von Trans-Personen, der im Oktober besprochen werden soll.