Direkt zum Inhalt
Schwules Paar in Rom attackiert // © © facebook.com/alessandro.zan
Rubrik

Schwules Paar in Rom attackiert Anti-Homophobie-Gesetz wird immer wieder verzögert

tr - 23.03.2021 - 12:00 Uhr

Es wird bereits an einem Gesetz zum Schutz der LGBTI*-Gemeinschaft gearbeitet, doch immer wieder treten Verzögerungen auf. Dass jetzt ein schwules Pärchen attackiert wurde, gibt italienischen Politikern den Anreiz, den Gesetzentwurf voranzutreiben.

Angriff in einer Metrostation

Ein Gay-Paar küsste sich in einer Metrostation in Rom. Das beobachtete ein Fremder. Der schrie das Paar an, ob es sich nicht schäme und was es da mache. Er ging zu ihnen hinüber. Dann trat und schlug er auf einen der Männer ein. Das Geschehen wurde auf Video festgehalten und auf Gaynews sowie Gaynet Roma geteilt. Die Dringlichkeit für Regelungen zum Schutz der LGBTI*s ist hoch und Aktivisten setzen sich dafür ein. Seit 2016 sind in Italien gleichgeschlechtliche Ehen erlaubt. Dennoch ist Homophobie im Land weit verbreitet.

Was den Gesetzentwurf zum Schutz der LGBTI*s verzögert

Geplant ist seit langem ein neues Gesetz. Es soll neben LGBTI* auch behinderte Menschen und Frauen vor Hassangriffen schützen. Obwohl es viele Monate Proteste von Rechtsextremisten und katholischen Gruppen gab, wurde der Entwurf letzten November verabschiedet und ging an den Senat. Doch durch einen Regierungswechsel verzögerte sich der weitere Weg, berichtete The Guardian. Bereits in den vergangenen drei Jahren wurden mögliche Maßnahmen gegen Homophobie sabotiert und gingen unter.

Auch Interessant

Willi Herren

Plötzlicher Tod des Entertainers

Eine Nachricht schockiert die TV-Landschaft: Der 45-jährige Schauspieler & Entertainer Willi Herren wurde tot in seiner Kölner Wohnung aufgefunden.
Irland – gute Aussichten für LGBTI*

Einleitung zum Verbot der Konversionstherapie

Irland – Es wird untersucht, wie das Verbot der Konversionstherapie umzusetzen ist. Homosexualität ist keine Krankheit, keine Behandlung erforderlich!
Arizona – Angriff auf Gay Paar

Betroffenes Lokal bleibt untätig

In einer Bar wird ein schwules Paar angegriffen. Aktivisten fordern Entschuldigung des Lokals. Doch was war die Ursache der Streitigkeiten?
Türkei – Schwuler Gefängnisinsasse

Homophober Angriff erzeugt Verbrennungen

Wegen Drogenkaufs in der Türkei verhaftet. Der Franzose wird aufgrund seiner Homosexualität schwer verletzt und kämpft mit der Psyche.
Schwules Paar enttäuscht

Abgelehnte Hochzeit in North Carolina

Gay Verlobte erhalten Hochzeitsabsage von Veranstalter, die aus religiösen Gründen die gleichgeschlechtliche Ehe ablehnen. Enttäuschung pur.
Grausamer Mord in Südafrika

Schwuler erstochen und verbrannt

In Südafrika wurde ein schwuler Mann, vermutlich wegen seiner Sexualität, brutal ermordet. Ein Tatverdächtiger steht vor Gericht. Proteste entstehen.