Direkt zum Inhalt
Reichste Transgender-Frau kämpft für LGBTI* // © facebook.com/jennifer.prtizker
Rubrik

Tennessee – LGBTI*-feindlicher Staat Kampf gegen die Anti-LGBTI*-Gesetze im US-Bundesstaat Tennessee

tr - 20.04.2021 - 13:00 Uhr

Jennifer Pritzker ist eine Transgender-Geschäftsfrau aus wohlhabendem Hause. Sie ist Oberleutnant der US-Armee und mittlerweile im Ruhestand. Zu finden ist sie außerdem auf der Forbes-Milliardärliste und hat ein Vermögen von zwei Milliarden Dollar. Sie gehört mit zu den reichsten Menschen der Welt.

Einsatz für LGBTI*

Ihre Familie ist Gründer der Hyatt Hotels Group. Pritzker möchte, dass Tennessee ein toleranter Ort für Personen egal welches Hintergrunds wird. Doch die diskriminierende Regierung zeugt von einem anderen Bild. Daher setzt Pritzker sich gegen die 15 Anti-LGBTI*-Gesetze ein. Sie erhält dabei Unterstützung von weiteren großen Unternehmen, wie Amazon, Dell oder der Warner Music Group. 15 Gegenentwürfe wurden ausgearbeitet und vorgelegt. Bisher unterzeichnete der Gouverneur Lee Gesetze, die beispielsweise transsexuellen Teens untersagt, an High-Schools im Sport gegen andere anzutreten, die nicht das gleiche biologische Geschlecht besitzen. Auch war Lee der Verantwortliche, der dafür sorgte, dass Adoptionen für gleichgeschlechtliche Paare abgelehnt werden.

Pritzker denkt über einen Umzug des Familienunternehmens nach

Pritzker möchte diese Anti-LGBTI*-Gesetze nicht hinnehmen. Wenn die Lage unverändert bleibt, sieht sie sich gezwungen, mit ihrem Familienunternehmen aus Tennessee wegzuziehen. Sie denkt, dass auch andere Familien mit Verwandten aus der LGBTI*-Gemeinschaft einen Umzug in Erwägung ziehen. Möglicherweise wird aufgrund dieser LGBTI*-feindlichen Regierung der Bundesstaat in Zukunft nicht mehr gewählt, berichtete Star Observer erst gestern.

Auch Interessant

#Nodoption

Änderung des Abstammungsrechtes

Der Punkt: „Reform des Abstammungsrechts: Alle Familien stärken – Gleichstellung voranbringen“ wurde von der Tagesordnung kurzfristig gestrichen.
Nazi angeblich bisexuell

Wegen Rassismus & Homophobie vor Gericht

Angeklagt aufgrund rassistischer und homophober Handlungen. Verdächtiger outet sich gegenüber dem Gericht als bisexuell und bestreitet die Vorwürfe.
Raus aus dem Krankenhaus

LGBTI*-Aktivist unter Hausarrest

LGBTI*-Aktivist aus Usbekistan wurde schwer verletzt. Jetzt kam er aus dem Krankenhaus und musste unter Arrest. Eine Haftstrafe droht.
Ehrenmord

Halbbruder wurde enthauptet

Im Iran sind homosexuelle Handlungen eine Straftat. Nach Meinung des Halbbruders wurde Schande über die Familie gebracht, was zu brutalem Mord führte.
Liebe gewinnt

Segnung für homosexuelle Paare

Unter dem Motto #liebegewinnt gibt es nun bundesweit Segnungsgottesdienste, die speziell an homosexuelle Paare gerichtet ist. Ein wichtiges Zeichen.
Offen schwuler Kandidat für Senatssitz

Arkansas – bevorstehende Senatswahl

In Arkansas hat die Wahlkampagne begonnen. Offen schwuler Politiker kündigte seine Kandidatur für den Senatssitz an. Boozman kämpft um Wiederwahl.
Lobbyieren in LGBTI*-Hassgruppe

Ex-US-Außenminister gegen queere Menschen

US-Präsident Biden legt konservative Richtlinien nieder, doch der ehemalige Außenminister Pompeo will daran festhalten. Er lobbyiert bei Hassgruppen.
Sozialgipfel der EU

Keinen Raum für LGBTI*-Rechte

Polen und Ungarn haben die Verwendung des Begriffs " Geschlechtergleichheit" in der Erklärung des EU-Sozialgipfels verhindert. Kein Raum für LGBTI*.