Direkt zum Inhalt
Bilder des internationalen LGBTI*-Fotowettbewerbs am Time Square abgebildet
Rubrik

Über 1.800 Aufnahmen aus 60 Ländern Bilder des internationalen LGBTI*-Fotowettbewerbs am Time Square abgebildet

km - 28.06.2021 - 12:30 Uhr

MTV und All Out, eine globale Bewegung für Liebe und Gleichstellung, gaben heute die Gewinner*innen des ersten internationalen LGBTI*-Fotowettbewerbs der Organisation bekannt. Gesucht wurden Einsendungen in drei Kategorien, die das Leben und die Erfahrungen von LGBTI*-Personen in der Pandemie nachzeichnen: Resisting, Supporting, Healing (Widerstehen, Unterstützen, Heilen)

Widerstehen
Gewinner*in: Cansu Yıldıran, Türkei

© 01 - Resisting - Winner - Cansu Yıldıran_highres
Cansu Yıldıran, Türkei (Gewinner*in)
Titel: Kurdische trans Frauen
Beschreibung: "Rukan und Hejar, zwei kurdische LGBTI* Aktivistinnen küssen sich bei einer Frauentagsdemonstration in Kadıköy am 6. März 2021. Nach dem Protest wurden sie gewaltsam verhaftet und für 24 Stunden in Gewahrsam genommen. Ein Gerichtsverfahren führte zu Hausarrest und einem Ausreiseverbot. Dies zeigt, wie die türkische Regierung Transfrauen und LGBTI* Menschen diskriminiert."
© Cansu Yıldıran


Zweitplatzierter: Younes Mohammad, Irak
Zweitplatzierte: Erica Voget, Argentinien

Unterstützen
Gewinner: Inésio Samuel, Mosambik

Supporting - Winner - Inesio Samuel_highres
Inésio Samuel, Mosambik (Gewinner)
Titel: Furchtlos
Beschreibung: "Furchtlose Männer, gehen Hand in Hand, spazieren."
© Inésio Samuel


Zweitplatzierte: Emilia Martin in Zusammenarbeit mit Magdalena Ignaczak und Daria Jonc, Polen
Zweitplatzierter: Mike Kear, Vereinigtes Königreich

Heilen
Gewinner: Hao Nguyen, Kanada

Healing - Winner - Hao Nguyen
Hao Nguyen, Kanada (Gewinner)
Titel: Bonita & Midori
Beschreibung: "Ich habe Bonita und Midori für ein queeres asiatisches Kollektiv namens "New Ho Queen" fotografiert. Das Thema war "Snow Pea", aber ich wusste nicht, wie ich damit umgehen sollte. Ich hatte auch mit Herzschmerz und anderen Traumata zu kämpfen, also verlagerte sich die ursprüngliche Idee in die Heilung durch andere."
© Hao Nguyen


Zweitplatzierter: Gøneja, Italien
Zweitplatzierte: Georgia Niara, Brasilien

Der Wettbewerb, der am 17. Mai (Internationaler Tag gegen Homo-, Bi- und Transphobie oder IDAHOBIT) startete, erhielt über 1.800 Aufnahmen von 387 Fotograf*innen aus der ganzen Welt. Die Juror*innen, die die Auswahl vornahmen, waren der Meinung, dass die Fotos dieser neun Fotograf*innen die Schönheit, Widerstandsfähigkeit und Lebendigkeit von LGBTI*-Gemeinschaften am besten einfangen. In der Jury waren Aktivist*innen, Journalist*innen, Autor*innen, Künstler*innen und natürlich Fotograf*innen.

Die Gewinnerfotos werden auf dem MTV-Bildschirm am Times Square in New York gezeigt, zum Anlass der Pride und um an den Stonewall-Aufstand vom 28. Juni 1969 zu erinnern. Sie werden auch in einer Outdoor-Ausstellung beim World Pride in Kopenhagen, auf einem Hauptplatz der dänischen Hauptstadt und an weiteren Ausstellungsorten auf der ganzen Welt zu sehen sein.

Auch Interessant

LGBTI*-feindlicher Kandidat?

Manny Pacquaios will Präsident werden

Der Profi-Boxer Manny Pacquaio will Präsident der Philippinen werden. Vor einigen Jahren sagte er, Homosexuelle seien „schlimmer als Tiere“.
35 gemeinsame Jahre

Tom Ford trauert um Richard Buckley

Richard Buckley schlief im Alter von 72 Jahren friedlich in seinem Zuhause ein. Sein Ehemann Tom Ford und der gemeinsame Sohn waren an seiner Seite.
Kiew Pride 2021

7000 Demonstrierende in der Ukraine

Nachdem die Kiew Pride 2020 wegen Corona ausfiel, fand sie dieses Jahr mit etwa 7.000 Demonstrierenden unter starkem Polizeiaufkommen statt.
Angriff in San Diego

Schwuler Mann im Park verprügelt

Gersson Saavedra wurde von zwei Unbekannten verprügelt. Dabei erlitt er Rückenmarksverletzungen, eine gebrochene Augenhöhle und eine gebrochene Nase.
Jetzt ist es offiziell

Berlin als Regenbogen-Hauptstadt

In seiner letzten Sitzung vor den Neuwahlen erklärte der Berliner Landtag die Stadt zur „Regenbogenhauptstadt“ und „Freiheitszone“ für LGBTI*.
Grundgesetz für ALLE

Queerer Aktionstag

Die Initiative "GRUNDGESETZ FÜR ALLE" plant und veranstaltet, genau eine Woche vor den Bundestagswahlen, einen bundesweiten queeren Aktionstag.
Wegen Corona-Auflagen

Hong Konger Gay Games verschoben

Die ersten asiatischen Gay Games wurden wegen der strengen Corona-Einreisebeschränkungen in Hong Kong auf den November 2023 verschoben.
Nach gewalttätigem Angriff

Mann gründet LGBTI*-Support-Gruppe

Nachdem der Engländer Andrew James bei einem Ausgeh-Abend in Rotterdam angegriffen wurde, gründete er eine Support-Gruppe für LGBTI*.