Direkt zum Inhalt
Twitter-Account der US-Grenzpatrouille auf dem Prüfstand
Rubrik

Wegen LGBTI*-feindlicher Posts Twitter-Account der US-Grenzpatrouille auf dem Prüfstand

co - 13.09.2022 - 12:00 Uhr

Am Samstag nutzte eine Person, die für den US-amerikanischen Zoll und Grenzschutz (Customs and Border Protection) arbeitet, den offiziellen Twitter-Account der Abteilung West-Texas, um LGBTI*-feindliche und politische Botschaften zu verbreiten. Daraufhin eröffnete die Agentur eine Untersuchung.

Über die Tweets

Der Account leitete einige Twitter-Beiträge des ehemaligen Trump-Beraters Stephen Miller und anderen Personen weiter, die Bidens Regierung kritisieren. Außerdem likte der Account einen Tweet, der Verkehrsminister Pete Buttigieg schwulenfeindlich beleidigte. Aaron Reichlin-Melnick, Direktor des Einwanderungsrats, belegte die unangemessenen Twitter-Aktivitäten mit Bildschirmfotos: „Sieht so aus, als hätte die Person, die @CBPWestTexas betreibt, vergessen, sich von ihrem Arbeitskonto abzumelden und es wie ihr persönliches Konto benutzt“, schrieb er. „Das wird wahrscheinlich zu disziplinarischen Maßnahmen führen.“ Politikerin Veronica Escobar kommentierte: Die Person, die den Account betreibt, habe „im öffentlichen Dienst absolut nichts zu suchen.“

Stellungnahme der Behörde

„Die Zoll- und Grenzschutzbehörde hat Kenntnis von unbefugten und unangemessenen Inhalten erhalten, die auf dem Twitter-Konto @CBPWestTexas gepostet wurden“, so die Behörde laut El Paso Matters in einer Erklärung. „Die CBP wird Maßnahmen ergreifen, um das Konto zu deaktivieren und hat die Angelegenheit an das Amt für Berufsaufsicht zur Untersuchung weitergeleitet. Die Tweets spiegeln nicht die Werte dieser Verwaltung und unsere Arbeit zum Wiederaufbau eines humanen, geordneten und sicheren Einwanderungssystems wider.“

Auch Interessant

Hormonbehandlungen für Kleinkinder?

Weltverband für Trans-Gesundheit irritiert

Mit Irritationen und kritischer Verwunderung reagieren in diesen Tagen immer mehr Ärzte und Verbände auf die neuen Richtlinien, die der Weltverband...
Gefährliche Kopfverletzung

LGBTI*-Aktivist Dustin Lance Back verletzt

Der schwule Oscar-Preisträger (Drehbuch-Oscar für “Milk“) und LGBTI*-Aktivist Dustin Lance Black wurde offenbar vor einem guten Monat schwer am ...
Zu woke fürs Publikum?

Neuauflage Queer as Folk gecancelt

Nach nur einer Staffel ist Schluss mit der Neu-Auflage der Serie “Queer As Folk“ bei Peacock. Die LGBTI*-Story erlebte in diesem Jahr ihre zweite ...
Ein Zeichen der Solidarität

Aktion zur Beerdigung von Malte C.

Zur Beerdigung des trans* Mannes Malte C. bitten zahlreiche Gruppen Münsters Bevölkerung, Regenbogenflaggen in die Fenster zu hängen.
Ein tragischer Verlust

Drag-Queen Cherry Valentine verstorben

Der psychiatrische Pfleger George Ward war vielen unter seinem Pseudonym Cherry Valentine bekannt, unter dem er an „RuPaul’s Drag Race UK“ teilnahm.
Deutschland wächst

Mehr LGBTI* als je zuvor

Die Bevölkerung Deutschlands wächst – erstmals verzeichnet das Statistische Bundesamt mehr als 84 Millionen Menschen in Deutschland.