Direkt zum Inhalt
Willi Herren 1975 - 2021 // © Elcotec
Rubrik

Willi Herren Plötzlicher Tod des Schauspielers, Sängers & Entertainers

id - 20.04.2021 - 23:17 Uhr

Am frühen Abend des 20. April schockierte eine Meldung die deutsche Fernsehwelt. Die Polizei Köln und später auch sein Management teilten der Öffentlichkeit mit, dass der 45-jährige Schauspieler & Entertainer Willi Herren leblos in seiner Wohnung aufgefunden wurde. Der hinzugerufene Notarzt konnte nur noch den Tod von Willi Herren feststellen. Über die genauen Umstände und die Todesursache ist noch nichts bekannt. Die Polizei Köln teilte diesbezüglich bisher nur mit, dass die Staatsanwaltschaft eine Todesermittlungsuntersuchung angeordnet hat.

Willi Herren wurde 1975 in Köln geboren. Bekanntheit erlangte der Schauspieler durch seine Rolle des Olli Klatt in der mittlerweile eingestellten ARD-Serie „Lindenstraße“. Von 1992 bis 2007 war er insgesamt in 170 Folgen in dieser Rolle zu sehen. In den Folgejahren machte er vor allem als Sänger von Stimmungshit vor allem auf Mallorca von sich Reden.  Zudem entdeckte er für sich ein weiteres Betätigungsfeld, nämlich die Teilnahme an Reality-Shows.

So nahm Herren 2004 am Promiboxen bei RTL teil und verlor dabei gegen seinen Gegner, den Rapper Darkman Nana. Im gleichen Jahr nahm er an der zweiten Staffel der RTL-Show „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ teil und belegte den dritten Platz. 2015 folgte der Versuch, noch einmal in den Dschungel zu ziehen, als er an der Show „Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein!“ teilnahm. Es folgten weitere Formate wie beispielsweise „Promi-Big Brother“ oder „Das Sommerhaus der Stars“. Im vergangenen Jahr war er in den Formaten „Kampf der Realitystars – Schiffbruch am Traumstrand“ und „Temptation Island“ teil. Vor zwei Wochen war nun gerade die zweite Staffel der Sat1-Show „Promis unter Palmen“ gestartet. Nach dem Bekanntwerden des Todes von Herren teilte Sat1 via Twitter mit, dass sie die restlichen Folgen aus Pietätsgründen vor ihm nicht mehr ausstrahlen werden.

Viele seiner Wegbegleiter meldeten sich bereits auf ihren Social Media-Accounts zu Wort. So schreibt beispielsweise Mickie Krause unter anderem: "Ich bin gerade echt geschockt. Mir fehlen die Worte. Willi, Du warst ein feiner Kerl, mit vielen Höhen, aber auch sehr vielen Tiefen in Deinem Leben".  Natascha Ochsenknecht postete ein kurzes Schwarzweiß-Video und kommentierte dieses mit den Worten: „Willi, willst Du mich verarschen. Dein Ernst einfach so zu gehen. Es war klar, dass dein Abgang mal anders aussehen wird, aber das ist jetzt eindeutig zu früh. Gute Reise, mein Freund und lass es da oben richtig krachen und schick 'ne Rakete. Machet jut, schwing de Hut."

Und auch Drag-Queen Katy Bähm meldete sich zu Wort, denn sie war gemeinsam mit Willi Herren gerade in der Show „Promis unter Plamen“ zu sehen, wo ausgerechnet der sonst nicht gerade für seine ruhige Art bekannte Entertainer ausgerechnet die Drag-Queen gegenüber Prinz Marcus von Anhalt in Schutz nahm. (SCHWULISSIMO berichtete)

Auch Interessant

Rücktritt gefordert

Für Mark Robinson sind LGBTI* Dreck

Mark Robinson (53) ist der republikanische Vize-Gouverneur von North Carolina. In einer Rede bezeichnete er LGBTI*-Personen als „Dreck“.
British Airways

Umstellung neutrale Begrüßungen

Die Fluggesellschaft British Airways will die Anrede „Ladies and Gentlemen“ abschaffen und geschlechtsneutrale Ansprachen einführen.
Angriff in Großbritannien

Schwules Paar auf Heimweg verprügelt

Als Dan Wilson und sein Partner Rob Morris den Nachtklub Colors in Basildon im englischen Essex verließen, lauerten ihnen fünf Männer auf.
„Lasst sie einfach Kinder sein“

Geschlechtsneutrale Kinderabteilungen

Ein neues Gesetz verlangt von großen kalifornischen Warenhäusern, dass sie Spielsachen auch in einer geschlechtsneutralen Abteilung anbieten.
Nach mehr als zwei Jahren

Pride-Teilnehmende freigesprochen

Die 19 Demonstrierenden, die 2019 wegen einer nicht genehmigten Pride an der türkischen METU festgenommen wurden, wurden jetzt endlich freigesprochen.