Direkt zum Inhalt
Philippinische Flugbegleiterin starb nach Vergewaltigung
Rubrik

„Wir sind doch alle schwul“ Philippinische Flugbegleiterin starb nach Vergewaltigung

co - 11.01.2021 - 12:00 Uhr

Am Neujahrstag wurde die philippinische Flugbegleiterin Christine Angelica Dacera grausam zugerichtet in der Badewanne ihres Hotels in Makati City gefunden. Dort hatte sie zusammen mit einigen Freunden Silvester gefeiert. In der Nacht soll sie von elf Männern vergewaltigt worden sein. Die 23-Jährige starb an einem Aneurysma, das durch „anstrengende sexuelle Aktivitäten und einen hohen Alkoholgehalt im Blut“ ausgelöst wurde. In ihrer Vagina wurden deutliche Risse und Sperma gefunden. Daceras Familie glaubt laut ABS-CBN, dass man sie zuvor unter Drogen gesetzt habe.

Die Sun zeigt Überwachungsaufnahmen vor Daceras Hotelzimmertür. Dacera ist barfuß und trägt ein Weinglas. Als ihr Begleiter Valentino Rosales die Tür für sie öffnet, küsst sie ihn. Er behauptet laut Tag24, ihr daraufhin ausgewichen zu sein. Ein weiterer Angeklagter namens Gregorio de Guzma behauptet, schwul zu sein: „Ich bin noch nie von einer Frau erregt worden.“ Tatsächlich seien alle Männer, mit denen Dacera gefeiert habe, schwul.

Auch Interessant

Er verlor beinahe seine Hände

18-Jähriger in die Falle gelockt

Der 18-jährige Holden White aus Louisiana wollte sich über Grindr mit einem heißen Date verabreden. Stattdessen kam er beinahe ums Leben.
Die ersten Tage der First Lady

Jill Biden besucht LGBTI*-Zentrum

Die neue First Lady besuchte das als LGBTI*-Gesundheitszentrum und HIV/Aids-Klinik bekannte Whitman-Walker Elizabeth Taylor Center in Washington DC.
Alles außer China

Bi-nationale Ehe für alle in Taiwan

Im Mai 2019 war Taiwan das erste asiatische Land, das die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare öffnete. Jetzt will das Land das Gesetz noch erweitern.
Angst vor öffentlicher Nähe

Schwules Paar aus Somerset bedroht

Ein schwules englisches Paar wird von homophoben Jugendlichen derart terrorisiert, dass die beiden Angst haben, ihre Zuneigung öffentlich zu zeigen.
„Ich bin verdammt schwul“

Sohn eines Politikers outet sich

Bolu Okupe lebt in Frankreich und outete sich vor kurzem als schwul. Er ist der Sohn des homophoben nigerianischen Politikers Doyin Okupe.
Wegen Tweets deportiert

Lesbisches Paar muss Bali verlassen

Kristen Gray schrieb über ihre Wahl-Heimat Bali, dass die Insel „queer-freundlich“ sei. Jetzt sollen sie und ihre Partnerin deportiert werden.
Er will sich bessern

Justin Thomas will sich fortbilden

Als Profi-Golfer Justin Thomas ein Putt danebenging, entfleuchte ihm ein homophobes Schimpfwort. Jetzt will er allen beweisen, dass er so nicht sei.
Die Regierung um Joe Biden

Minister-Posten für Rachel Levine

US-Präsident Joe Biden nominierte Trans-Frau Dr. Rachel Levine als Vize-Gesundheitsministerin. Bisher war sie Gesundheitsministerin von Pennsylvania.
Pornos im Zug

Polizei ermittelt wegen Sex-Video

Die Hongkonger Polizei ermittelt derzeit wegen zwei pornografischen Videos, die in aller Öffentlichkeit in einem Zug gedreht wurden.