Direkt zum Inhalt
Szenenbild "Futur Drei" // © Promo Berlinale
Rubrik

Regensburg 9. Queer-Streifen Filmfestival

id - 01.10.2020 - 12:00 Uhr

Trotz Pandemie können auch in diesem Jahr – unter der Einhaltung von Hygienemaßnahmen – die Freunde des queeren Films in Regensburg auf ihre Kosten kommen. Eine Woche lang gibt es queere Lang- und Kurzfilme, Dokumentationen und mehr. Darunter beispielsweise der Dokumentarfilm „Uferfrauen“ über das Leben von lesbischen Frauen in der DDR. Dazu der Film „Futur Drei“, welcher mit zwei Teddy-Awards ausgezeichnet wurde und das Leben queerer Migranten beleuchtet. Last but not least: Der Film „Las Mil Y Una“ indem die Regisseurin Clarisa Navas fast dokumentarisch vom Erwachsenwerden zwischen Sozialwohnungen und queerer Szene in Argentinien erzählt. Tickets müssen vorab auf www.kinos-im-andreasstadel.de reserviert werden.

22. bis 28. Oktober – Kinos im Andreasstadl
Programm und Zeiten: www.queer-streifen.de

Auch Interessant

Fotografieausstellung

Schwul, sexy & sinnlich

“Wir wollen auf eine gewisse Spießigkeit und Prüderie, die sich in den letzten Jahren – auch in der Szene – entwickelt hat, aufmerksam machen“.
München

Karatekurs für Anfänger*innen

Nach einer Corona-bedingten Pause startet Münchens LGBTI*-Karate-Verein BUSHIDO München e.V. in seinem 25. Jahr so langsam wieder durch.
Intergeschlechtliche Menschen e.V.

Landesverband Bayern

Intersexualität scheint trotz der Position des Buchstaben I in LGBTI* ein Randthema. Viele aus der Community wissen gar nicht, was es konkret bedeutet
München

HIV-Info-Radio live on Air

Das HIV-Info-Radio der Münchner Aids-Hilfe ist jeden vierten Donnerstag im Monat von 20 bis 21 Uhr live on Air. Eine ganze Stunde sendet das Team.