Direkt zum Inhalt
Daphne de Luxe / © Dominic Reichenbach
Rubrik

Wirtshaus im Schlachthof Daphne de Luxe mit neuem Programm

id - 30.09.2020 - 11:30 Uhr

In ihrem neuesten Programm „Kopf hoch, Brust raus!“ widmet sich Daphne de Luxe mit gewohnter Heiterkeit und Selbstironie den Tücken des Alltags und geht gesellschaftlichen Phänomenen auf den Grund, indem sie das Verhalten der eigenen Familie wieder einmal höchst amüsant unter die Lupe nimmt. Dabei bleibt kein Thema unberührt: seien es Influencer, Rollenspiele, die eigene Sippe oder Ekelfaszinationen. Dabei wird in Erinnerungen an Familienfeste geschwelgt, sich über seltsame Hobbys der Verwandtschaft ausgetauscht oder es werden die merkwürdigen Berufswünsche der jungen Generation beleuchtet. Doch auch ein selbstkritischer Blick auf das eigene Ich darf bei ihr nicht fehlen. Selbstironisch, authentisch und augenzwinkernd. Sehenswert.

10. Oktober – 17:00 & 20:45 Uhr
Wirtshaus im Schlachthof – München

Auch Interessant

Neues CSD-Motto

gaymainsam in Würzburg

Das Motto für den Würzburger CSD 2021 steht fest: gayMainsam. Nach all dieser kniffligen Zeit der Pandemie, die besonders die Community getroffen hat.
Polizeidienstverordnung 300

Diskriminierung in Bayern

Die Polizeidienstverordnung 300 ist eine Vorschrift, welche die Beurteilung von Diensttauglichkeit von Polizeibediensteten und Bewerber*innen regelt.
Tessa Ganserer

Viel Arbeit an einem Aktionsplan

Tessa Ganserer (MdL) arbeitet voller Elan daran, dass Bayern einen Aktionsplan für die Akzeptanz von sexueller und geschlechtlicher Vielfalt vorlegt.
Wirtshaus im Schlachthof

Groovin' Christmas mit Double Drums

Wenn sich das Percussion Duo „Double Drums“ der weihnachtlich-musikalischen Untermalung annimmt, erlebt man, wieviel Rhythmus in Weihnachten steckt.
CSD München

Motto für den CSD 2021 gesucht

Der CSD München will die Community zusammenbringen und mit möglichst vielen Menschen über Themenschwerpunkte und das Motto des CSD München abstimmen.
Lesung in Würzburg

Vom Hitlerjungen zur Domina

Das WuF-Zentrum lädt im November zu einer besonderen Lesung ein. Es geht um die Geschichte von Kirsten Nilsson - vom Hitlerjungen bis nach St. Pauli.