Direkt zum Inhalt
Herzlichen Glückwunsch zum 30. // © crashtackle
Rubrik

Hafen tanzbar Hafengeburtstag gibt es auch in Berlin

id - 01.11.2020 - 10:00 Uhr

Zwar noch nicht so alt wie der Hamburger Hafen, aber immerhin auch schon 30 Jahre. Für eine Lokalität ist das heutzutage schon ein besonderer Geburtstag. Allerdings kann man dieses Jahr nicht so ausgiebig feiern, wie man es gerne hätte. Doch davon lässt man sich nicht aufhalten und so feiert man eben unter dem Motto „30 Jahre, 30 Nächte, 30 Gäste“.  Es wird also den ganzen November über gefeiert. Jeweils montags gibt es die Quizz-O-Rama-Lounge mit Hendryk Ekdahl. Alle anderen Tage ist dann einfach „Hafengeburtstag“ mit Schampus-Stunde. Ab 20 Uhr dann mit DJ oder Show. SCHWULISSIMO gratuliert. Infos unter www.hafen-berlin.de (id)

Täglich – ab 18:00 Uhr
Hafen – Berlin

Auch Interessant

Vorschläge aus der Community

Finale Motto Runde

Der Demo Termin in Berlin steht seit Kurzem fest und wird der 24. Juli 2021 sein. Was fehlt, ist das passende Motto dazu. Die Community ist gefragt.
ARISE im Friedrichstadt-Palast Berlin

Endlich wieder Kultur live erleben

Die neue ARISE Grand Show wird ab August im Friedrichstadt-Palast Berlin gezeigt und es können ab sofort Tickets im Vorverkauf erworben werden.
Komische Oper Berlin

Komische Oper meets Digital

Die Komische Oper Berlin wird digital, um dem geneigten Publikum etwas Abwechslung aus dem Repertoire im Corona-Wahnsinn zu bieten.
Jungschwuppen-Jugendgruppe

Mit einer Tasse Kakao…

"Mit einer Tasse Kakao durch den alltäglichen schwulen Wahnsinn." Unter diesem Motto trifft sich die Gruppe für junge Schwule von 14 bis 29 Jahre.
Schwules Museum

Schwules Museum zum Welt Aids Tag

Knapp 40 Jahre nach der ersten Beschreibung des Virus wird hier ein Blick auf die Bedeutung des Archivierens vielfältiger Geschichten zu HIV gelenkt.
SchwuZ

Nackte Tatsachen im SchwuZ

Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen. So hat sich das Schwuz überlegt: "Sex sells" und einen sexy Benefiz-Kalender herausgebracht.
Berlinische Galerie

„Out and About“ geht online

Ab sofort ist das Projekt „Out and About. Queere Sichtbarkeiten in der Sammlung" der Volontär*innen der Berlinischen Galerie online.