Direkt zum Inhalt
Jörg Steinert // © LSVD Berlin-Brandenburg
Rubrik

LSVD Berlin Wechsel in der Geschäftsführung

id - 01.10.2020 - 11:15 Uhr

Beim Lesben- u. Schwulenverband (LSVD) Berlin-Brandenburg kommt es zum Ende des Jahres zu einem Wechsel. Der langjährige Geschäftsführer Jörg Steinert beendet seine berufliche Tätigkeit beim LSVD Berlin-Brandburg zum 31.12.2020. Der Landesvorstand dazu in seiner Pressemeldung: „Wir, der Landesvorstand, bedanken uns bereits an dieser Stelle für die gestalterische Kraft und die herausragenden Leistungen von Jörg Steinert. Er hat viel dazu beigetragen, die rechtliche, kulturelle und soziale Lebenssituation von LSBTI-Menschen nachhaltig zu verbessern. Im Einsatz für die Sache ist Jörg dabei auch Kontroversen nicht ausgewichen.“ Die offizielle Verabschiedung Jörg Steinerts wird im Dezember erfolgen, bis dahin bleibt er dem Verein noch erhalten.

Mehr Informationen:
www.berlin.lsvd.de

 

Auch Interessant

Vorschläge aus der Community

Finale Motto Runde

Der Demo Termin in Berlin steht seit Kurzem fest und wird der 24. Juli 2021 sein. Was fehlt, ist das passende Motto dazu. Die Community ist gefragt.
ARISE im Friedrichstadt-Palast Berlin

Endlich wieder Kultur live erleben

Die neue ARISE Grand Show wird ab August im Friedrichstadt-Palast Berlin gezeigt und es können ab sofort Tickets im Vorverkauf erworben werden.
Komische Oper Berlin

Komische Oper meets Digital

Die Komische Oper Berlin wird digital, um dem geneigten Publikum etwas Abwechslung aus dem Repertoire im Corona-Wahnsinn zu bieten.
Jungschwuppen-Jugendgruppe

Mit einer Tasse Kakao…

"Mit einer Tasse Kakao durch den alltäglichen schwulen Wahnsinn." Unter diesem Motto trifft sich die Gruppe für junge Schwule von 14 bis 29 Jahre.
Schwules Museum

Schwules Museum zum Welt Aids Tag

Knapp 40 Jahre nach der ersten Beschreibung des Virus wird hier ein Blick auf die Bedeutung des Archivierens vielfältiger Geschichten zu HIV gelenkt.
SchwuZ

Nackte Tatsachen im SchwuZ

Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen. So hat sich das Schwuz überlegt: "Sex sells" und einen sexy Benefiz-Kalender herausgebracht.
Berlinische Galerie

„Out and About“ geht online

Ab sofort ist das Projekt „Out and About. Queere Sichtbarkeiten in der Sammlung" der Volontär*innen der Berlinischen Galerie online.