Direkt zum Inhalt
Nicht reden sondern... // © Tony Marturano
Rubrik

Cruising in Coronazeiten?! Der (schwule) Himmel ist wieder geöffnet…

Advertorial - 04.07.2020 - 09:00 Uhr

2020 wird ganz sicher das Jahr, welches nicht unbedingt in Jahreszeiten, sondern vielmehr in „vor, während & nach Corona“ eingeteilt werden wird. So ganz langsam folgen nun einzelne Lockerungen, aber dennoch ist noch vieles noch nicht wieder so wie vorher.

Dieses gilt natürlich vor allem auch für Lokalitäten, wo es normalerweise durchaus gewünscht ist, sich auch mal „etwas“ näher zu kommen. Dazu gehören vor allem auch Sexkinos & schwule Saunen. So auch das Men’s Heaven im Steindamm. Seit Ende Juni durften erste Teile wieder geöffnet werden. Das Men’s Heaven Spa – also die Sauna – ist davon leider noch ausgenommen. Selbstverständlich gilt auch hier die eine oder andere für diesen Ort ungewohnte Regelung. Stichwort Maskenpflicht. Wobei, manche Kerle sollen ja durchaus auf Masken stehen… Jedenfalls gilt hier zumindest in den Gängen Maskenpflicht, während innerhalb der Kabinen diese allerdings nicht mehr kontrolliert wird bzw. werden kann. Zudem wurde die Anzahl der nutzbaren Kabinen zahlenmäßig reduziert und auch der Shop wurde verkleinert. Wie in Restaurants, Cafés und ähnlichem gilt auch hier die lästige Pflicht, seine Kontaktdaten zu hinterlassen. Das Motto des wiedereröffneten Men’s Heaven lautet „Ein bisschen Spaß muss sein“. Am Ende sollte natürlich jeder für sich entscheiden, wie er sich – und auch andere – angemessen schützen kann. Hier zählt man auf die Besucher und ihre Eigenverantwortung. Danach steht der einen oder anderen Begegnung sicher nichts mehr im Wege. Und seien wir mal ehrlich…. Man kann auch mit etwas Abstand Spaß haben, oder? Ein Tagesticket kostet 12,- Euro, darin ist ein Getränk enthalten.

Täglich – 09:00 bis 24:00 Uhr
Men’s Heaven – Hamburg

https://www.seventhheaven.de/mensheaven-kino/index.html

 

Auch Interessant

Magnus Hirschfeld Centrum

Vortrag "Vielfalt im Alter"

Was ist, wenn man als queerer Mensch im Alter vielleicht auf ein Altenheim oder eine Pflegeeinrichtung angewiesen ist? Kann man bleiben, wer man ist?
Aidshilfe Hamburg e.V.

Dive Into Drag

Online-Live-Drag-Talk - In diesem Jahr musste die beliebte Veranstaltung zur Pride-Week leider ausfallen #coronasucks Doch es geht auch digital...
Es geht voran

Denkmal für nimmt Formen an

In das geplante Denkmal für sexuelle Vielfalt kommt Bewegung. Mittlerweile ist dieses auch ein Thema, welches die Hamburger Politik aufgenommen hat.
Aidsseelsorge Hamburg

Gottesdienst positiv leben & lieben

Enimal monatlich findet der Gottestdienst "positiv leben & lieben" der Aidsseelsorge Hamburg in der Hl. Dreieinigkeitskirche in St. Georg statt.
Fünf Fragen an…

Die Pride Kindergruppe in Hamburg

Diversität ist längst im Familienleben angekommen und damit das Konzept der Regenbogenfamilie. Fünf Fragen an den deutsch-chinesischen-Kindergarten.
Aidsseelsorge Hamburg

KulturZeit meets David Hockney

Die KulturZeit mit der Aidsseelsorge geht dieses Mal in die David Hockney-Ausstellung im Bucerius Kunst Forum. Eine Übersicht über sein Schaffen.
Aidshilfe Hamburg

Let's talk about PrEP

Das Kondom ist nicht mehr das alleinige Mittel im Bezug auf die Vermeidung einer HIV-Infektion. Neben Schutz durch Therapie ist es auch die PrEP.
Hamburg:

Beratungsstelle "Aufwind" zieht um

Das Team "Aufwind", welches zur Hamburger Insitution "Hamburg Leuchtfeuer" gehört, zieht Ende des Jahres an einen anderen Standort in die Hafencity.