Direkt zum Inhalt
Deutsch-Chinesischer Kindergarten - Pride Gruppe
Rubrik

Fünf Fragen an… Die Pride Kindergruppe in Hamburg

km - 06.09.2020 - 10:00 Uhr

Diversität und Vielfalt sind längst im Familienleben angekommen und damit auch das Konzept der Regenbogenfamilie. Mindestens ein Elternteil ist bei diesem bunten Zusammenleben schwul, lesbisch oder bisexuell. Auch wenn dieses Modell immer mehr an „Normalität“ gewinnt, bleiben spezifische Angebote an diese Familien aus. Das ändert sich zumindest in Hamburg.
Im Deutsch-Chinesischen Kindergarten wurde zusammen mit Pedia die Pride Kindergruppe ins Leben gerufen. Was es damit auf sich hat, klärt SCHWULISSIMO mit fünf einfachen Fragen.


Was ist die Pride Kindergruppe?
Die PRIDE Kindergruppe bietet Regenbogenfamilien in einem lockeren Rahmen die Möglichkeit, sich kennenzulernen und miteinander zu vernetzen. Die Eltern können sich miteinander austauschen und neue Kontakte knüpfen - Ein Treffpunkt für Regenbogenfamilien.Für die Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren gibt es ein pädagogisch anregendes und wechselndes Programm, begleitet von zwei erfahrenen pädagogischen Fachkräften der Pedia. Es ist in den Räumlichkeiten des Deutsch-Chinesischen Kindergartens Hamburg (Doormannsweg 41-43) angesetzt. Inzwischen findet das Angebot jeden zweiten Dienstag im Monat von 16:00-17:00 Uhr statt. Interessierte Eltern können sich unter office@chinesischer-kindergarten.de anmelden.

Für wen ist diese Gruppe geeignet?
Die Pride Kindergruppe ist für Familien, in denen mindestens ein Elternteil lesbisch, schwul oder bisexuell ist. Jeder, der Kontakte knüpfen möchte, ist willkommen. Vor Ort kann sich so mit anderen Regenbogeneltern - beispielsweise über Probleme oder Besonderheiten - ausgetauscht werden, die das bunte Familienleben so mit sich bringt.

Pride Gruppe

Wie war die Resonanz beziehungsweise das Feedback am ersten Tag?
Das erste Treffen der Familien in unserer Einrichtung war überaus positiv. Die Eltern waren glücklich, dass es einen Treffpunkt für Regenbogenfamilien gibt, denn so ein Angebot wäre bisher einmalig. Alle Beteiligten freuen sich bereits auf das nächste Treffen.

Welche Sonderregelungen gibt es aufgrund von Corona?
Es gibt festgelegte Hygienemaßnahmen, die umgesetzt werden. Beispielsweise muss der Abstand von 1,5m von den Eltern gewahrt werden. Beim Betreten der Kita müssen die Hände mit Flüssigseife gereinigt werden und bei Krankheitssymptomen bitten wir die Familien, die Gruppe nicht aufzusuchen. 

Wie finanziert sich dieses Projekt?
Die Gruppe ist kostenlos und von unserem Kita-Träger „Pedia gemeinnützige Bildung“ initiiert wurden. Pedia möchte mit dieser Familienstunde auf die Diversität in Familienstrukturen aufmerksam machen und diese Familien somit stärken. Pedia blickt auf eine 10-jährige Erfahrung als soziales Unternehmen zurück und zeichnet sich durch ein qualitativ hochwertiges Bildungsangebot aus. In unseren Pedia-Einrichtungen sind alle Kinder und ihre Familien willkommen, unabhängig von ihrer kulturellen oder sozialen Herkunft, ihrem jeweiligen Geschlecht und ihrem individuellem Förderbedarf.

Auch Interessant

Magnus Hirschfeld Centrum

Vortrag "Vielfalt im Alter"

Was ist, wenn man als queerer Mensch im Alter vielleicht auf ein Altenheim oder eine Pflegeeinrichtung angewiesen ist? Kann man bleiben, wer man ist?
Aidshilfe Hamburg e.V.

Dive Into Drag

Online-Live-Drag-Talk - In diesem Jahr musste die beliebte Veranstaltung zur Pride-Week leider ausfallen #coronasucks Doch es geht auch digital...
Es geht voran

Denkmal für nimmt Formen an

In das geplante Denkmal für sexuelle Vielfalt kommt Bewegung. Mittlerweile ist dieses auch ein Thema, welches die Hamburger Politik aufgenommen hat.
Aidsseelsorge Hamburg

Gottesdienst positiv leben & lieben

Enimal monatlich findet der Gottestdienst "positiv leben & lieben" der Aidsseelsorge Hamburg in der Hl. Dreieinigkeitskirche in St. Georg statt.
Aidsseelsorge Hamburg

KulturZeit meets David Hockney

Die KulturZeit mit der Aidsseelsorge geht dieses Mal in die David Hockney-Ausstellung im Bucerius Kunst Forum. Eine Übersicht über sein Schaffen.
Aidshilfe Hamburg

Let's talk about PrEP

Das Kondom ist nicht mehr das alleinige Mittel im Bezug auf die Vermeidung einer HIV-Infektion. Neben Schutz durch Therapie ist es auch die PrEP.
Hamburg:

Beratungsstelle "Aufwind" zieht um

Das Team "Aufwind", welches zur Hamburger Insitution "Hamburg Leuchtfeuer" gehört, zieht Ende des Jahres an einen anderen Standort in die Hafencity.
Hamburg

Bunte Prideveranstaltung

Die AIDS-Hilfe Hamburg wird am 31. Juli um 20 Uhr ein Online-Live-Konzert veranstalten. An diesem Abend soll Diversität und Vielfalt gefeiert werden.