fbpx Kaiserkeller - Shakesqueer zum Jahresausklang Direkt zum Inhalt
Shakesqueer // © Krummschi
Rubrik

Kaiserkeller Shakesqueer zum Jahresausklang

id - 07.12.2019 - 13:30 Uhr

Zur letzten Shakesqueer in diesem Jahr geht es im Kaiserkeller noch einmal hoch her. Gaymeinsam wird hier die Vielfalt der LGBTI*-Community gefeiert. Die passende Mucke kommt von DJane Frau Hoppe mit einer Mischung aus Queerpop, Danceclassics, Indie, Trash & allem, was man sonst so auf einer queeren Party wünschen kann. Zudem erwarten die Gäste ein Welcome Shot und die allseits beliebte Fotoecke.

14. Dezember – 23:00 Uhr
Kaiserkeller – Hamburg

Auch Interessant

Fünf Fragen an…

Die Pride Kindergruppe in Hamburg

Diversität ist längst im Familienleben angekommen und damit das Konzept der Regenbogenfamilie. Fünf Fragen an den deutsch-chinesischen-Kindergarten.
Aidsseelsorge Hamburg

KulturZeit meets David Hockney

Die KulturZeit mit der Aidsseelsorge geht dieses Mal in die David Hockney-Ausstellung im Bucerius Kunst Forum. Eine Übersicht über sein Schaffen.
Aidshilfe Hamburg

Let's talk about PrEP

Das Kondom ist nicht mehr das alleinige Mittel im Bezug auf die Vermeidung einer HIV-Infektion. Neben Schutz durch Therapie ist es auch die PrEP.
Hamburg:

Beratungsstelle "Aufwind" zieht um

Das Team "Aufwind", welches zur Hamburger Insitution "Hamburg Leuchtfeuer" gehört, zieht Ende des Jahres an einen anderen Standort in die Hafencity.
Hamburg

Bunte Prideveranstaltung

Die AIDS-Hilfe Hamburg wird am 31. Juli um 20 Uhr ein Online-Live-Konzert veranstalten. An diesem Abend soll Diversität und Vielfalt gefeiert werden.
Cruising in Coronazeiten?!

Schwuler Himmel wieder geöffnet…

Erste Corona-Lockerungen erreichen langsam auch die schwule Szene. Bars & Cafés und auch Sexshops & Sexkinos dürfen unter Auflagen wieder öffnen.
Extratour

Frisch geliftet wieder da...

Das Team der Gaybar Extratour war während der Corona-Zwangspause nicht untätig und hat einfach ein bisschen renoviert und sich schick gemacht.
Hein & Fiete

Trotz(t) Corona

Hein & Fiete hat in seiner Bestehenszeit immer viel Unterstützung durch die Community erhalten. Nun wollen sie der Community etwas zurückgeben.