Direkt zum Inhalt
Szenenbild "Futur Drei" // © Salzgeber

MonGay in Hannover Queeres Kino

id - 31.08.2020 - 10:00 Uhr

Im September gibt es bei der MonGay-Reihe, in Zusammenarbeit mit den Beauftragten für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt der Stadt Hannover, den Film „Futur Drei“ zu sehen. Darin geht es um Parvis, dem Sohn zweier Exil-Iraner. Er hat sich im Dachgeschoss des Elternhauses in einer ruhigen niedersächsischen Neubausiedlung eingerichtet, um sich zwischen Sexdates und Raves auszuprobieren. Nach einem Diebstahl muss er in einem Wohnprojekt für Flüchtlinge seine Sozialstunden ableisten und lernt dort die iranischen Geschwister Banafshe und Amon kennen. Ausgerechnet Amon hat es ihm dabei angetan. In seinem semibiografischen Debüt erzählt Regisseur Faraz Shariat von der ersten intensiven Liebe.

14. September – 20:15 Uhr
Apollo Kino – Hannover

Auch Interessant

Nordenham

CSD in der Wesermarsch

Unter dem Motto „Sei so wie Du bist, liebe wen Du willst“ findet am 02. Juli der erste CSD Wesermarsch in Nordenham statt.
Osnabrück

Rainbow's Ballroom

Nach einer längeren Coronapause gibt es im Mai wieder den „Rainbow’s Ballroom“ von Rainbow Funsports Osnabrück e.V. Es darf wieder getanzt werden.
Oldenburg

Queer Monday mit Tove

Beim Queer Monday gibt es im März das Biopic über Tove Jansson: Als die junge Künstlerin 1945 die Mumins erfindet, steckt sie in einer Sinnkrise.
Niedersachsen

Projekt „Schule der Vielfalt*“

Im Januar ist das neue Projekt „Schule der Vielfalt*“ des Queeren Netzwerk Niedersachsen gestartet. Das Projekt unterstützt Schulen in Niedersachsen.
Niedersachsen

SVeN mit digitalem Plauderstündchen

Der Verein „SVeN – Schwule Vielfalt erregt Niedersachsen“ lässt euch auch mit geschlossenen Treffpunkten und Kontaktbeschränkungen nicht allein.
Hildesheim

Tausch dein Geschenk

Weihnachten ist vorbei und der eine oder andere hat sicherlich auch Geschenke bekommen, wo man sich insgeheim gedacht hat: „WTF?“.