Direkt zum Inhalt
Dortmunder Diversity Tag im Deutschen Fußballmuseum

Allianz für Vielfalt Dortmunder Diversity Tag im Deutschen Fußballmuseum

km - 13.05.2021 - 09:00 Uhr

Der Dortmunder Diversity Tag am 17. Mai findet im Deutschen Fußballmuseum statt und wird online live übertragen. Das Ganze ist kostenlos, also kann jede*r mit einem Internetanschluss teilnehmen und #FlaggefürVielfalt zeigen. Außerdem wird alles zusätzlich in Gebärdensprache übersetzt.

Beim Dortmunder Diversity Tag teilen Entscheider*innen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik praktisches Wissen, neueste Erkenntnisse und Methoden. In Breakoutsessions präsentieren Impulsgeber*innen neue Denkanstöße zum Thema Vielfalt.

Oberbürgermeister Thomas Westphal wird gemeinsam mit Moderatorin Christiane Poertgen den Tag eröffnen. Es werden Beiträge von DFB-Präsident Fritz Keller, Claudia Roth, Dr. Narku Laing (Managing Director & Founder "Vielfaltsprojekte"), Uta Menges (Diversity Managerin bei IBM DACH), dem Soziologen Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani und vielen anderen gezeigt.

Gerade in Zeiten des Umbruchs zeigt sich: #diversitymatters! Vielfalt und Zusammenhalt sind zentrale Themen dieser Zeit. Die „Black Lives Matter“ Bewegung in den USA hat weltweit die Frage nach Gleichberechtigung und Integration stark befeuert. Die Corona-Krise hat wiederum neue Ungleichheiten geschaffen. Und gerade deswegen bedarf es gegen Ausgrenzung, Rassismus, Rechtspopulismus, Antifeminismus und Trans*- und Queerfeindlichkeit dringlicher denn je an solidarischen Allianzen von Demokrat*innen, welche die Vielfalt, die unsere Gesellschaft ausmacht, wertschätzen. Natürlich wird auch das Thema Fußball an dem Tag eine große Rolle spielen. Denn „Fußball ist für alle da - egal wo du herkommst, wie du aussiehst, welches Geschlecht du hast oder wen du liebst.“ – Paula Scholz LSVD Berlin-Brandenburg.

Die Anmeldung erfolgt hier.

© Diversity Tag 2021

 

Auch Interessant

#WirFürCommunity

Das letzte funkelnde Dankeschön

Mit der Aktion #WirFürCommunity hat die Aidshilfe zusammen mit dem Checkpoint Köln 14 Organisationen und Menschen mit der Brosche ausgezeichnet.
„Wir ziehen um!“

Aidshilfe Köln startet Spendenkampagne

Im Herbst 2021 wird die komplette Aidshilfe Köln in die neuen, barrierefreien Beratungs- und Geschäftsräume am Heumarkt ziehen. Doch es fehlt Geld.
Corona-Lücke beendet

44.684 Euro für das anyway

Finanzielle Corona-Lücke des LGBTI*-Jugendzentrums anyway mit der großzügigen Spende der Community erstmal beendet. Strukturelle Probleme bleiben.
Das Comeback der Brosche

Die Auszeichnung ist zurück

Die Aidshilfe Köln und der Checkpoint hatten im Sommer 2020 Menschen und Organisationen für ihr besonderes Engagement während des ersten Lockdowns.
Queerreferat Aachen

test²multiply

Bei „test²multiply“ handelt es sich um ein Beratungs- und Testangebot der AIDS-Hilfe Aachen in Zusammenarbeit mit dem Queerreferat Aachen.