Direkt zum Inhalt
Comeback der Brosche

Das Comeback der Brosche Das funkelnde Dankeschön ist zurück

km - 01.02.2021 - 12:46 Uhr

Die Aidshilfe Köln und der Checkpoint hatten im Sommer vergangenen Jahres Menschen und Organisationen für ihr besonderes Engagement während des ersten Lockdowns. (SCHWULISSIMO berichtete
Nun soll es dieses Jahr in die zweite Runde gehen und das wieder mithilfe der Community.

„Wir werden nun in unregelmäßigen Abständen Menschen oder Organisationen mit der Brosche auszeichnen, um so für einen kleinen Lichtblick in der doch belastenden Zeit zu sorgen. Wir merken in der Beratung, wie belastend die Situation für immer mehr Menschen ist. Selbst sehr gefestigte Personen geraten langsam an ihre Grenzen. Mit der Brosche wollen wir die positiven Dinge in den Vordergrund stellen, an denen man sich vielleicht etwas erfreuen und aufrichten kann“, so Pressesprecher Erik Sauer.   

Wie bereits 2020 werden Menschen, Gruppen, Organisationen oder Vereine ausgezeichnet, die sich während der Pandemie für andere Menschen einsetzen. Sei es durch hohe Arbeitsbelastung, damit der Laden am Laufen gehalten wird oder das offene Ohr des Szenewirts, der trotz Existenzängsten für seine ehemaligen Gäste da ist. Menschen, die Risikogruppen versorgen oder mit ihrer Kunst dafür sorgen, dass keiner in der Quarantäne den Verstand verliert.

Um diese wundervollen Menschen zu finden und auszuzeichnen, braucht es neben dem Vorstand der Aidshilfe Köln auch die Community. Vorschläge werden dankend entgegengenommen. Einfach eine mit einer kleinen Begründung an wirfuercommunity@aidshilfe-koeln.de schicken. Der Startschuss für die erste Brosche fällt in zwei Wochen.

Auch Interessant

#WirFürCommunity

Das letzte funkelnde Dankeschön

Mit der Aktion #WirFürCommunity hat die Aidshilfe zusammen mit dem Checkpoint Köln 14 Organisationen und Menschen mit der Brosche ausgezeichnet.
„Wir ziehen um!“

Aidshilfe Köln startet Spendenkampagne

Im Herbst 2021 wird die komplette Aidshilfe Köln in die neuen, barrierefreien Beratungs- und Geschäftsräume am Heumarkt ziehen. Doch es fehlt Geld.
Allianz für Vielfalt

Dortmunder Diversity Tag 2021

Der Dortmunder Diversity Tag am 17. Mai findet im Deutschen Fußballmuseum statt und wird online live übertragen. Das Ganze ist sogar kostenlos.
Corona-Lücke beendet

44.684 Euro für das anyway

Finanzielle Corona-Lücke des LGBTI*-Jugendzentrums anyway mit der großzügigen Spende der Community erstmal beendet. Strukturelle Probleme bleiben.
Queerreferat Aachen

test²multiply

Bei „test²multiply“ handelt es sich um ein Beratungs- und Testangebot der AIDS-Hilfe Aachen in Zusammenarbeit mit dem Queerreferat Aachen.