fbpx Mozart, Festspiele und Nockerl - Queer in Salzburg – Die besten Tipps Direkt zum Inhalt
Bild
Queer in Salzburg – Die besten Tipps // © Christof-Wagner
Rubrik

Mozart, Festspiele und Nockerl Queer in Salzburg – Die besten Tipps

kk - 10.04.2019 - 07:00 Uhr

Mozart, Festspiele und Nockerl: Das verbindet man zunächst mit Salzburg, aber die beeindruckende barocke österreichische Schönheit hat darüber hinaus viel mehr zu bieten und ist auch hinsichtlich queeren Aktivitäten ein Geheimtipp. Hier kommen die besten Empfehlungen:

In der offenen, aufgeschlossenen und sympathischen UNESCO-Weltkulturstadt werden regelmäßig spannende und unterhaltsame queere Stadtführungen angeboten. Dabei werden interessante Fragen an Ort und Stelle behandelt, die Geschichte wieder lebendig machen: Wo wollte beispielsweise der schwule Bruder von Kaiser Franz Josef sein Glück finden? Oder wo ereilte den Dichter Georg Trakl die Inspiration? Aber auch Aktuelles ist in den Führungen zu erfahren, zum Beispiel wo die besten Treffpunkte der schwul-lesbischen Community in Salzburg heute zu finden sind. Die queere Seite der Mozartstadt hat viel Interessantes zu bieten, so hieß der berühmte Alte Mark bis ins Jahr 1927 eigentlich Ludwig-Viktor-Platz – wie der homosexuelle Bruder des Habsburger Kaisers Franz Josef. Warum er schließlich verbannt wurde, wird auf der Stadtführung beantwortet und warum der heutige Rosenhügel im wunderschönen Mirabellengarten bis heute ein beliebter Treffpunkt für Cruising ist...
In Salzburg gibt es darüber hinaus zahlreiche Bars und Lokale für die queere Szene: Empfehlenswert sind zum Beispiel das Mexxx und das 3Stein, beide in der Nähe der bekannten Linzer Gasse gelegen. Partypeople können dort bis 4 Uhr morgens zu angesagtem Sound feiern und tanzen. Bis tief in die Nacht kann man es sich aber auch im Daimlers gemütlich machen, denn dort serviert man leckere Stärkungen wie Hot-Dogs, Burger oder saftige Steaks.

Die LGBT-Szene Salzburgs ist sehr quirlig und aktiv, so dass es das ganze Jahr über tolle Veranstaltungen und Events gibt: Viermal jährlich findet zum Beispiel das HOSI-Fest satt, bei der sich nicht nur die Salzburger Community zum Feiern trifft, sondern auch viele Partyfreunde aus der Umgebung. Die Regenbogenflagge wird besonders stolz am jährlichen Prideweekend zu Beginn des Sommers geschwenkt. Legendär sind mittlerweile die Partys auf dem Pride Boat und wer es gemütlicher mag, sollte dem Picknick im Park einen Besuch abstatten, bei dem sich die Szene mit Lesungen, Musik, Yoga und vielem mehr feiert. Die genauen Termine finden sich im Austria-Tourismusportal unter www.austria.info

Wer nach so vielen Events, Partys und Aktivitäten selig in Salzburg ins Bett fallen möchte, dem seien noch ein paar queer-friendly Hotels ans Herz gelegt: Zentral am Bahnhof gelegen findet sich beispielsweise das moderne schicke „Arte Hotel Salzburg“ mit eindrucksvoller Rooftop-Bar im 16. Stock. Wer es familiärer mag, dem sei das „Imlauer Hotel Pitter“ ans Herz gelegt: Das familiengeführte Haus lockt ebenfalls mit einem 180 Grad Panorama im eigenen „Sky Bar & Restaurant“. Eine komplette eigene Wohnung bieten die „Salzburg Apartments Business“ mit viel Luxus, denn einen Butlerservice oder Champagnerfrühstück kann man hier dazu buchen.

Wer sich nun nicht nur rettungslos in Salzburg verliebt hat, sondern auch in seinen Partner, kann die Stadt auch als Hochzeitslocation wählen: Der prunk- und prachtvolle Marmorsaal im Schloss Mirabell ist für Zeremonien für die eingetragene Partnerschaft geöffnet und vielleicht der eindrucksvollste Trauungssaal Europas.

Salzburg ist also nicht nur hinsichtlich Festspielpublikum ein lohnendes Ziel, die Stadt hat auch für die queere Community einiges zu bieten – eine Stadt für „Jedermann“!

Kaese-aus-dem-Bregenzerwald // © Bregenzerwald-Tourismus-GmbH_Benjamin-Schlachter
Boutiquehotel-Stadthalle-Innenhof_Boutiquehotel-Stadthalle
© Hotel-Arlberg-Lech
Praechtige Sonnenaufgangswanderung auf der Kanisfluh // © Mellau Tourismus Ludwig Berchtold
Salzburg // © Tourismus Salzburg GmbH

Auch Interessant

Fünf Dinge...

Urlaubstipps für 2020

Die Schönheit des eigenen Landes oder der eigenen vier Wände entdecken, dass wird dieses Jahr gut möglich oder sogar nötig sein. Urlaubstipps 2020.
Und weg!

Kurzurlaub übers lange Wochenende

SCHWULISSIMO hat Euch in diesen ungewissen Zeiten ein paar Urlaubsoptionen im eigenen Land zusammengetragen. Der Fokus liegt hier auf Kurzurlaub.
Die besten und schlechtesten

Reiseziele für Schwule

Du planst gerade deinen nächsten Urlaub und willst dabei eine tolle Zeit erleben? Dann bist du hier genau richtig! Wir haben ausgiebig recherchiert.
Prince Charming

ALL GAY CRUISE

Leinen los! Prince Charming GAY CRUISE sticht am 25. Juli in See. Last Minute gibt es noch wenige Plätze für das Abenteuer an der kroatischen Adria.
Natur oder ein aufregender Städtetrip?

Reiseziele für den Sommer

Im Sommer muss man nicht immer weit reisen, um atemberaubende Gegenden zu entdecken. Genau deshalb fällt der Blick heute auf die besten Reiseziele.
Entdeckerziele

Chancen für Chemnitz

Sachsens Wirtschaftsmetropole liegt etwa achtzig Kilometer von Dresden entfernt. Doch wer dabei nur an rauchende Schornsteine denkt, hat weit gefehlt.
Rainbow Camping Weekend

Natur, Camping, FKK und Vielfalt

Der bunte, nackte Campingspaß geht in die dritte Runde und alle guten Dinge sind drei. Das „Rainbow Camping Weekend" wird unvergesslich werden.
Entdeckerziele

Nantes: Erlebnis an der Loire

In der Nähe des Atlantiks liegt die französische Metropole Nantes. Kunst und Kultur sind ganz groß geschrieben. Jules Verne wurde hier geboren.
Entdeckerziele

Namur: Lebensart in der Wallonie

Die Wallonie ist der französische Teil Belgiens. Hier verbinden sich charmante Gemütlichkeit und leibliches Wohl auf's Feinste.