Direkt zum Inhalt
Pride-Stimmung Zuhause
Rubrik

CSD 2020 Pride-Stimmung Zuhause

km - 29.05.2020 - 14:00 Uhr

Inzwischen sollte es niemanden mehr unbekannt sein, dass der Christopher Street Day 2020 ein wenig anders aussehen wird. Seit Monaten wird unser Leben auf den Kopf gestellt. Großveranstaltungen, zu denen auch die Prides gehören, wurden bis zum 31. August untersagt. Das bedeutet wir werden sie bei geringeren Temperaturen Ende des Jahres oder erst nächstes Jahr wieder gemeinsam mit allen auf der Straße feiern können.
Klingt erstmal nach schockierenden Nachrichten, aber zum Glück gibt es das Internet. Durch Streams ist es möglich, die politische Botschaft auch dieses Jahr in die Welt zu tragen und dabei den Spaß nicht aus den Augen zu verlieren.
Aber allein oder zu zweit vor einem Bildschirm, anstatt mit tausenden auf den Straßen – kommt da überhaupt Stimmung auf? SCHWULISSIMO gibt Euch ein paar Tipps, um auch den digitalen Pride in vollen Zügen genießen zu können.

Musik
Was bringt einen besser in Stimmung als Musik? SCHWULISSIMO hat Euch auf Spotify eine Playlist erstellt, die die Pride in die Ohren zaubert. Während der Streams ist für Programm gesorgt, daher dient diese Playlist mehr der Vorfreude, um perfekt eingestellt in die Online CSDs zu starten.

Setzt ein Zeichen von Zuhause aus

Deko
Natürlich dürfen Flaggen bei einem CSD nicht fehlen und deshalb genauso wenig beim CSD von der Couch. Wer eine Terrasse oder Balkon hat, kann das Signal sogar noch etwas mehr nach draußen setzen. Wer mit keinem von beiden gesegnet ist, kann gemalte Regenbögen an die Fenster kleben. Damit hat man nicht nur ein Pride-, sondern inzwischen auch ein COVID-19-Symbol gesetzt.
Außerdem kann man Wäscheklammern in allen Regenbogenfarben mithilfe einer Schnur dekorativ aufhängen und Bilder von Freunde oder vergangen CSD daran befestigen.
Wer ganz verrückt ist und eine weiße Wand frei hat, kann sich „CSD 2020“ groß vorzeichnen und dann bunt an die eigenen vier Wände malen. Am besten vorher abkleben, damit es auch sauber und ordentlich aussieht. Alternativ kann man sich natürlich auch farbige Plakate besorgen, diese beschriften und in der Wohnung platzieren. Und last but not least: Glitzer. Jede Menge Glitzer, die man in Pride-Manier überall verteilt und noch jahrelang was von haben wird.
Während dieser Vorbereitungen darf die Musik nicht fehlen!

Ein CSD ohne Glitzer wäre nicht das Gleiche...

Normalität
Wie man schon beim Home-Office gelernt hat, ist es am besten, wenn man den Morgen und Arbeitstag genauso gestaltet wie vor dem Home-Office. Gleiches gilt für den Home-CSD. Musik aufdrehen, sich vorbereiten und genau das anziehen, was man sonst auch angezogen hätte. Das ist genauso Teil des Events und bringt Vorfreude und das wohlige Gefühl von der „Normalität“ eines analogen CSDs. Dazu noch ein Sekt vielleicht? Und schon kann es losgehen.

Den Tag wie einen richtigen CSD feiern - angefangen bei den Klamotten

Kommunikation
Dank der heutigen Technologien ist es nicht nur möglich einen CSD online auf die Beine zu stellen, sondern auch im Falle von Quarantäne oder verschärften Ausgeh-Regelungen mit seinen Freunden zu feiern. Eine Telefonkonferenz während des Live-Events, beziehungsweise eine Videokonferenz bringt die wichtigsten Menschen zusammen ins Wohnzimmer.  
Zusätzlich gibt es die Möglichkeit mit allen Zuschauern gemeinsam über einem Hashtag auf Twitter zu feiern oder in den Kommentaren zu diskutieren, sich auszutauschen oder liebe zu verteilen. Man kann sich natürlich auch zeitig informieren wie es mit den Corona-Regelungen gerade im eigenen Bundesland aussieht und dann Freunde zu sich einladen, um den CSD gemeinsam zu feiern.

Nehmt den CSD dieses Jahr so wie er kommt, ändern kann man die Situation leider nicht.  Aber was man machen kann, ist das Beste daraus und beweisen das sich die Community nicht unterkriegen lässt.
Feiern wir dieses Jahr gemeinsam online, damit wir uns gesund und munter nächstes Jahr wieder in den Armen liegen können und das Straßenfest umso mehr zu schätzen wissen. In diesem Sinne bleibt gesund und viel Spaß beim etwas anderen CSD 2020.

Bleibt in Kontakt und feiert so zusammen

Auch Interessant

Die künstliche Wurzel

Alles rund um Zahnimplantate

Ein Zahn wackelt oder muss raus! Aber keine Panik, die moderne Medizin hat mit der Erfindung von Zahnimplantaten hier einen großen Schritt getan.
Zahnzusatzversicherung

Wer braucht sie und was zahlt sie?

Zahnarzttermine sind meistens nicht erfreulich, umso erfreulicher ist es, wenn man nicht auch noch Sorgen wegen hoher Kosten haben muss.
Kontaktlinsen

auf was muss man achten

Sie sind dazu da, das Leben leichter zu machen: Kontaktlinsen. Doch falsche Pflege und Handhabung können nicht nur den Tragekomfort stören.
#WIRFÜRQUEER

Gemeinsam durch die Krise

Der Corona-Virus hat uns weltweit im Griff. Das hat nicht nur Auswirkungen auf jede*n einzelnen von uns, sodnern vor allem auch auf die LGBTI*-Szene.
Gesunde Augen im Alltag

und was blaues Licht damit zu tun hat

Oft merken wir es nicht einmal, wie viel Anstrengung wir unseren Augen zumuten: Smartphones, Bildschirme und eintönige Belastung schaden ihnen massiv.
Aufbissschiene

Schluss mit Knirschen & Co.

Wir machen es unbewusst im Schlaf: Zähneknirschen. Dadurch belasten wir unsere Kiefer und Zähne, aber auch den ganzen Körper.
Lach doch mal wieder

Tipps für schöne Zähne

Ein strahlendes Lächeln hat nicht nur, wer schöne Zähne hat, sondern auch gesunde: Wie man zu solch weißen und starken Beißerchen kommt?
Der Garten für Städter

Ein Hoch auf das Hochbeet

Begrünte und beblumte Balkone erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, doch auch Hochbeete erobern diesen Raum inzwischen.
Neustart im Wonnemonat

Gartenarbeit im Mai

Gemäß diesem Motto sollte man auch seine Gartenarbeit gestalten, denn nun gilt es, Neues auszusäen oder anzupflanzen. Dies gilt nicht nur für Blumen.