Direkt zum Inhalt
Beyoncés neues Album ist ein Tribut an ihren schwulen Onkel
Rubrik

Booklet mit Familienfotos Beyoncés neues Album ist ein Tribut an ihren schwulen Onkel

co - 28.07.2022 - 12:00 Uhr

Am Freitag veröffentlicht Beyoncé ihr siebtes Album „Renaissance“. Dieses soll sie ihrem verstorbenen Onkel gewidmet haben – „dem tollsten schwulen Mann“, den sie je kannte.

Beyoncé und ihr Onkel

Als Beyoncé und ihr Mann Jay-Z 2019 ihren GLAAD Vanguard Award entgegennahmen, widmete sie diesen ihrem Onkel: „Er lebte seine Wahrheit. Er war mutig und entschuldigte sich nicht in einer Zeit, in der dieses Land nicht so akzeptierend war. Und seinen Kampf mit HIV mitzuerleben, war eine der schmerzhaftesten Erfahrungen, die ich je gemacht habe. Ich hoffe, dass sein Kampf dazu beigetragen hat, anderen jungen Menschen den Weg zu einem freieren Leben zu ebnen. LGBTI*-Rechte sind Menschenrechte“. 

Hinweise in Booklet-Vorschau

Eine Vorschau zum kommenden Album zeigt eine „Widmungsseite mit einem scheinbar ungesehenen Foto mit [Beyoncés] Kindern“ und eines von ihrer Mutter Tina Knowles und ihren „Onkel“ Johnny. Eigentlich war Johnny Tinas Neffe, doch Beyoncé und ihre Schwester Solange nannten ihn Onkel. Nach Beyoncés Dankesrede bei den GLAAD-Awards schrieb ihre Mutter über ihre Beziehung zu Johnny. Am Dienstag gab sie einen weiteren Hinweis auf „Renaissance“, als sie mit Künstler Mark Bradford zur ersten Single „Break My Soul“ tanzte: „Mark und ich haben uns über die geliebten Menschen verbunden, die wir viel zu früh verloren haben.“

Auch Interessant

Er klärte eine Neunjährige auf

Johnny Depp erklärte Homosexualität

Christina Ricci erzählte Andy Cohen, wie Johnny Depp ihr im Alter von neun Jahren am Telefon erklärte, was Homosexualität bedeutet.
Cockring statt Album

Frank Ocean und seine Luxus-Marke

Letztes Jahr gründete Musiker Frank Ocean die Luxus-Marke Homer, mit der er teure Accessoires vertreibt – und jetzt auch einen Penisring.
Wahrheit oder Scherz?

Sind KJ Apa und Eric Dane ein Paar?

Am Wochenende veröffentlichte Schauspieler KJ Apa („Riverdale“) auf Instagram ein Foto von sich und Eric Dane („Grey’s Anatomy“, „Euphoria“).
Auftritt zur Brighton Pride

Christina Aguileras Botschaft

Am Samstag fand die Pride-Parade in Brighton statt. Sie ist eine der größten in Großbritannien. Mit dabei war auch Sängerin Christina Aguilera.
Die Künstlerin bestätigt

Lady Gaga spielt Harley Quinn

Schon eine Weile gibt es Gerüchte darüber, dass Lady Gaga als Harley Quinn in „Joker 2: Folie à Deux“. Jetzt bestätigte die Künstlerin die Gerüchte.
„Gott wäre für Abtreibungen“

Whoopi Goldberg in Talkshow-Debatte

Kansas stimmte dafür, die bestehende Abtreibungsregelung beizubehalten. Whoopi Goldberg verteidigte die Entscheidung in der US-Talkshow „The View“.
Ein Sohn im Zwiespalt

Er fand seinen Vater auf Grindr

Jacobs Vater hatte nach seinem Coming-out bis vor kurzem jahrelang kein Wort mit ihm gewechselt. Jetzt entdeckte er ihn jedoch auf Grindr.
Ein ungewollter Ratschlag

Dwayne Johnson und schwule Rollen

Dwayne Johnson schreckt nicht davor zurück, schwule Charaktere zu verkörpern – und darauf ist er stolz. Von seinem ersten riet man ihm damals ab.