Direkt zum Inhalt
Rubrik
„Lasst sie einfach Kinder sein“

Geschlechtsneutrale Kinderabteilungen

Ein neues Gesetz verlangt von großen kalifornischen Warenhäusern, dass sie Spielsachen auch in einer geschlechtsneutralen Abteilung anbieten.
Nach mehr als zwei Jahren

Pride-Teilnehmende freigesprochen

Die 19 Demonstrierenden, die 2019 wegen einer nicht genehmigten Pride an der türkischen METU festgenommen wurden, wurden jetzt endlich freigesprochen.
Strafzahlungen für LGBTI*-Bücher

Untersuchungen gegen Bibiothekar:innen

Konservative beanstandeten einige Aufklärungsbücher für Jugendliche mit LGBTI*-Inhalten als obszön. Die Staatsanwaltschaft untersucht die Sache.
Schikane und Gewalt

Kein Schutz durch die Schule

Schüler protestieren, um einen schwulen Mitschüler zu unterstützen, der gemobbt wird. Einer der mutmaßlichen Mobber brach die Nase einer Schülerin.
Kanadisches Gericht entschied

Falsche Pronomen sind strafbar

Das Menschenrechts-Tribunal im kanadischen British Columbia entschied: Jemanden bewusst mit den falschen Pronomen anzusprechen, macht sich strafbar.
Konversionstherapie

Frankreich will Haftstrafen verhängen

Am Dienstagabend verabschiedete die französische Nationalversammlung einen Gesetzentwurf, der Konversionstherapien mit Freiheitsentzug bestrafen soll.
Er nannte Schwule „degeneriert“

Straßenprediger wird zurechtgewiesen

Ein Straßenprediger wetterte neben der Kriegsgedenkstätte in Lincoln gegen Homosexuelle und die „degenerierte Gesellschaft“.
Kontroverse um James Webb

NASA will Teleskop-Namen beibehalten

Das James Webb Space Teleskope (JWST) soll im Dezember in Betrieb genommen werden. Der Name bereitet jedoch vielen queeren Menschen Kopfzerbrechen.
Nach Angriff in Birmingham

Schwuler könnte Augenlicht verlieren

Ein Unbekannter schlug Matt Brooks völlig unvermittelt so heftig ins Gesicht, dass seine Augenhöhle eine Fraktur erlitt. Dadurch könnte er erblinden.
Jugendschutz in Russland

LGBTI*-Organisationen extremistisch?

Für Andrei Tryganov von der Kommission für Jugendschutz bei der russischen Medienaufsichtsbehörde sind LGBTI*-Organisationen extremistisch.
Skandal in Italien

Social-Media-Chef feierte eine Orgie

Anfang September zog sich Luca Morisi inmitten des Wahlkampfs überraschend als Social-Media-Manager des Rechtspopulisten Matteo Salvini zurück.
„Vielfalt-Parkplätze“ in Hanau

Kritik an der Aktion deren Notwendigkeit

Eine Hanauer Tiefgarage bekam „Vielfalt-Parkplätze“. Missverständliche Berichte führten zu LGBTI*- und ausländerfeindlichen Kommentaren im Netz.
„I Am Samuel“

Kenia verbietet Dokumentarfilm

Die kenianischen Behörden haben den Dokumentarfilm „I Am Samuel“ verboten, weil er gegen die Verfassung und die Werte des Landes verstoße.
Die Kluft wird größer

Zwiespalt zwischen Kirche und Gemeinde

Die Kirche hält an ihren veralteten Ansichten fest und entfernt sich dadurch immer weiter vom Lebensalltag und den Überzeugungen ihrer Gläubigen.
Nach Vergewaltigung

Iraner kann die Tat nicht anzeigen

Saeed ist zwanzig und lebt in der Stadt Ahvaz im Iran. Die rückständigen Gesetze machen es ihm unmöglich, seinen Vergewaltiger anzuzeigen.
Anzeige gegen Höcke

Beleidigende Aussagen im Wahlkampf

Bei einer Wahlkampfveranstaltung im sächsischen Grimma bezeichnete Björn Höcke seine thüringische Landespolizei unter anderem als „verschwuchtelt“.
Regenbogen auf Bergspitze

Gipfelkreuz in Österreich bemalt

Die Regenbogenfahne: Sie steht für Akzeptanz und Vielfalt. Letzte Woche verewigten Unbekannte ihre Farben auf dem Sockel des Gipfelkreuzes.
Ehe für alle in Mexiko

Querétaro und Sonara öffnen die Ehe

Mit der Öffnung in Querétaro und Sonara dürfen gleichgeschlechtliche Paare nun in 24 von den 32 mexikanischen Bundesstaaten heiraten.
Toleranz aus Geldnot

Polen schwächt Resolutionen ab

Immer mehr polnische Regionen geben ihre Bestrebungen gegen die Verbreitung der „LGBTI*-Ideologie“ auf. Der Grund sind fehlende finanzielle Mittel.
Altern in Würde

Erste LGBTI*-Altersresidenz in UK

Londons Bürgermeister eröffnete die erste queere Altersresidenz Großbritanniens. Dabei riet er den Menschen, von älteren LGBTI*-Personen zu lernen.
Volksentscheid in der Schweiz

Große Mehrheit für Öffnung der Ehe

Am 26. September entschied das Schweizer Stimmvolk mit einer deutlichen Mehrheit für die Öffnung der Ehe: 64,1 Prozent sprachen sich dafür aus.
Chance verpasst

Neue Blutspenderegeln diskriminieren

Die neuen Blutspende-Richtlinien sehen nur noch eine Wartezeit von vier Monaten vor. Monogame Männer-Paare gelten nicht mehr als risikobehaftet.
Eine Zone weniger

Polnische Region gibt EU-Druck nach

Die Maßnahmen der EU gegen LGBTI*-Diskriminierung in Polen zeigten offenbar erste Erfolge: Die Region Swietokrzyskie ist keine LGBTI*-freie Zone mehr.
Frühere Urteile seien „gesetzlos“

Jurist will wichtige Urteile aufheben

In einem Brief an das Oberste Gericht warb Jonathan F Mitchell, Autor des texanischen Abtreibungsgesetzes, dafür, wichtige Urteile zu widerrufen.
Black Lives Matter

LGBTI*-feindlicher Demonstrant

Bei einem Protest in Manhattan schrie ein Black-Lives-Matter-Demonstrant einem Guardian Angel schwulenfeindliche Beschimpfungen entgegen.
LGBTI*-feindlicher Kandidat?

Manny Pacquaios will Präsident werden

Der Profi-Boxer Manny Pacquaio will Präsident der Philippinen werden. Vor einigen Jahren sagte er, Homosexuelle seien „schlimmer als Tiere“.
35 gemeinsame Jahre

Tom Ford trauert um Richard Buckley

Richard Buckley schlief im Alter von 72 Jahren friedlich in seinem Zuhause ein. Sein Ehemann Tom Ford und der gemeinsame Sohn waren an seiner Seite.
Angriff in San Diego

Schwuler Mann im Park verprügelt

Gersson Saavedra wurde von zwei Unbekannten verprügelt. Dabei erlitt er Rückenmarksverletzungen, eine gebrochene Augenhöhle und eine gebrochene Nase.
Jetzt ist es offiziell

Berlin als Regenbogen-Hauptstadt

In seiner letzten Sitzung vor den Neuwahlen erklärte der Berliner Landtag die Stadt zur „Regenbogenhauptstadt“ und „Freiheitszone“ für LGBTI*.
Grundgesetz für ALLE

Queerer Aktionstag

Die Initiative "GRUNDGESETZ FÜR ALLE" plant und veranstaltet, genau eine Woche vor den Bundestagswahlen, einen bundesweiten queeren Aktionstag.
Wegen Corona-Auflagen

Hong Konger Gay Games verschoben

Die ersten asiatischen Gay Games wurden wegen der strengen Corona-Einreisebeschränkungen in Hong Kong auf den November 2023 verschoben.