Direkt zum Inhalt
Basketballer entschuldigt sich für Schwulenfeindlichkeiten
Rubrik

„Das bin nicht ich“ Basketballer entschuldigt sich für Schwulenfeindlichkeiten

co - 28.09.2022 - 13:00 Uhr

Der 21-jährige Anthony Edwards spielt für die Minnesota Timerwolves. Diesen Monat veröffentlichte er ein Instagram-Video, in dem er einige schwulenfeindliche Bemerkungen machte. Dafür entschuldigte sich der Sportler nun erneut. Es war sein erster öffentlicher Auftritt, seit ihm die NBA für seine Kommentare eine Strafzahlung von 40.000 Dollar aufbrummte.

Über das Video

In dem Clip kommentierte Edwards eine Gruppe scheinbar schwuler Männer, die er gefilmt hatte. „Mann, ich respektiere alle“, erklärte der Sportler laut BasketNews. „Ich weiß, dass das, was ich gepostet habe, unreif war. Und ich entschuldige mich dafür, wenn das jemanden verletzt hat. Ich arbeite daran, mich zu bessern.“ Mit einem schwulen Team-Kameraden hätte er keinerlei Probleme.

Mit sich unzufrieden

„Es ist schon ein wenig verkorkst, denn ich möchte, dass die Leute mich mögen. Ich will niemandem einen Grund geben, mich zu hassen oder schlecht über mich zu reden. Also habe ich mich schlecht gefühlt und dafür, was ich über die Leute gesagt habe. Es führt dazu, dass ich denke, bevor ich irgendwas mache.“ Timberwolves-Präsident Tim Connelly fügte hinzu: „Er ist enttäuscht davon, sich selbst in diese Lage gebracht zu haben.“ Hoffentlich werde er daran wachsen. Das Team werde jedenfalls weiterhin darin geschult, „wie wichtig es ist, […] alle Menschen zu respektieren“.

Auch Interessant

Happy Birthday Meryl!

Meryl Streep wird 75 Jahre alt

Meryl Streep wird 75 Jahre alt! Sie ist nicht nur eine der großartigsten Schauspielerinnen in Hollywood, sondern unterstützt auch die Gay-Community.
Schwule Golden Girls?

Bomer und Lane in neuer Sitcom

Gelingt nach 40 Jahren eine Gay-Version der Golden Girls? Oder wird´s ein Rohrkrepierer? Gespannt blickt die Community auf "Mid-Century Modern".
Sorge um Wolfgang Joop

Verwirrter Aufritt bei GNTM

Große Sorge um Wolfgang Joop nach dem verwirrten Auftritt beim GNTM-Finale. Jetzt gibt sein Mann Entwarnung, dem Modemacher ginge es gut.
Kevin Spacey ist obdachlos

Pleite und ohne Wohnsitz

Kevin Spacey ist pleite und obdachlos, sein Haus wurde zwangsversteigert. Trotz zweier Freisprüche bekommt er bisher keine Chance auf ein Comeback.
Kylie Minogue

Netflix verfilmt ihr Leben

Ein neuer Meilenstein im Leben der Schwulen-Ikone Kylie Minogue: Netflix will ihre Lebensgeschichte erzählen. Aber reicht ein Film dafür wirklich aus?
Daniel Brühl ist verknallt

Verliebt in einen Mann?

Was ist denn da passiert? Hat sich der deutsche Schauspieler Daniel Brühl am Set der neuen Serie "Becoming Karl Lagerfeld" in einen Kollegen verguckt?
Rebel Wilson rebelliert

Nein zur woken Filmbubble

Nur schwule Schauspieler dürfen noch schwule Rollen? „Totaler Unsinn“, sagt die Komikerin Rebel Wilson und erteilt der Woke-Bubble eine Absage.