Direkt zum Inhalt
Acht Nominierungen für das LGBTI*-Drama „Große Freiheit“
Rubrik

Deutscher Filmpreis Acht Nominierungen für das LGBTI*-Drama „Große Freiheit“

co - 16.05.2022 - 13:00 Uhr

Am 24. Juni wird in Berlin der deutsche Filmpreis verliehen. Die Preisgelder für neue Projekte belaufen sich auf insgesamt etwa drei Millionen Euro. Jetzt stimmen die rund 2.200 Mitglieder der Filmakademie über die Preisvergabe ab. Die Nominierten sind schon jetzt bekannt.

Achtmal nominiert

Das Drama „Große Freiheit“ des österreichischen Regisseurs Sebastian Meise mit Franz Rogowski (36) in der Hauptrolle ist dabei gleich acht Mal nominiert. Der Film erzählt von einem schwulen Mann, der im Deutschland der Nachkriegszeit wegen des Paragraphen 175 immer wieder ins Gefängnis kommt. Tatsächlich ist „Große Freiheit“ laut Bild einer der drei Favoriten für den Filmpreis. International heimste das Werk schon mehr als zwanzig Preise und zwei Dutzend andere Nominierungen ein. Und auch bei den Oscars war es schon auf der Shortlist für den besten ausländischen Film.

Andere Nominierungen

Die anderen beiden Favoriten für den deutschen Filmpreis sind das Biopic „Lieber Thomas“ über den Schriftsteller Thomas Brasch (1945-2001) mit zwölf Nominierungen und das Drama „Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush“ mit zehn Nominierungen. Kurioserweise ist auch das Drama „Spencer“ des chilenischen Regisseurs Pablo Larraín mit Kristen Steward (32) als Prinzessin Diana für die goldene Lola nominiert – denn der Preis geht am Ende an die Person oder Personen, die den Film finanzierten.

Auch Interessant

„Late To Da Party“

Lil Nas X kritisiert BET Awards

Am Freitag veröffentlichte Rapper Lil Nas X den Song „Late To Da Party“. In diesem rappt er mehrfach: „Fuck BET“, da er nicht nominiert war.
Inhalten statt Geschmack

LGBTI* beim „Perfekten Promi Dinner“

Im Rahmen der „Woche der Vielfalt“ bekochten sich beim „Perfekten Promi Dinner“ vier LGBTI*-Personen. Das Essen war dabei jedoch reine Nebensache.
Bis zu 100.000 US-Dollar

Carl Nassib für The Trevor Project

Um den Pride-Monat zu feiern, will Football-Profi Carl Nassib erneut The Trevor Project mit einer Spende von bis zu 100.000 US-Dollar unterstützen.
Neues Gesicht für Luxusmarke

Troye Sivan YSL-Beauty-Botschafter

Troye Sivan ist Marken-Botschafter der Kosmetik-Marke YSL Beauty, der Abteilung für Make-up, Hautpflege und Düfte der Luxusmarke Yves Saint Laurent.
Fummel-Einlage auf der Bühne

Madonna bei New Yorker Pride-Show

Bei einem Auftritt zur New Yorker Pride knutschte und befummelte Madonna die Rapperin Tokischa auf der Bühne. Viele „Fans“ waren schockiert.
Der neue „Prince Charming“

Fabian Fuchs sucht die große Liebe

Der 33-jährige Berliner Fabian Fuchs sucht auch als neuer „Prince Charming“ ab Herbst auf der Mittelmeerinsel Rhodos nach der großen Liebe.
Alle Jahre wieder

Navy-Veteran und sein Pride-Truck

Drei Jahre ist es her, dass der Navy-Veteran Cody Barlow aus Oklahoma die Heckklappe seines Chevy Silverado Pick-ups in Regenbogenfarben dekorierte.
„Viva la Diva“ auf RTL

Steffen Hallaschka als Drag-Queen

Im Zuge der „Woche der Vielfalt“ zeigte RTL die erste Ausgabe von „Viva la Diva – Wer ist die Queen?“ Besonders begeisterte dabei Steffen Hallaschka.
Verliebt in eine Werbe-Figur

TikToker über seinen Verlobten

Ein TikTok-Nutzer erzählt, wie er sich in einen Typen in einem Werbefilm verguckte, der später erst sein Nachbar und dann sein Freund werden sollte.