Direkt zum Inhalt
Jared Leto in Film-Biografie über Karl Lagerfeld
Rubrik

Drei Jahre nach seinem Tod Jared Leto in Film-Biografie über Karl Lagerfeld

co - 10.10.2022 - 13:00 Uhr

Schauspieler und Musiker Jared Leto will ein Biopic über den 2019 verstorbenen Modeschöpfer Karl Lagerfeld drehen. Dabei wird er die Hauptrolle übernehmen und den Film gemeinsam mit Lagerfelds Modehaus produzieren. Dazu wird er mit Lagerfelds ehemaligen Mitarbeitenden und engen Vertrauten Pier Paolo Righi, Caroline Lebar und Sébastien Jondeau zusammenarbeiten. Righi leitet seit 2011 das Modehaus, Lebar beriet Lagerfeld 35 Jahre lang in Presseangelegenheiten und Jondeau war der persönliche Assistent und Leibwächter des Modeschöpfers. Wer Regie führen wird und wann der Dreh starten soll, ist noch nicht bekannt. 

Jared Leto und Karl Lagerfeld

Auf Instagram schrieb Leto dazu: „Karl war schon immer eine Inspiration für mich.“ Er bezeichnete Lagerfeld als „wahren Universalgelehrten, einen Künstler, einen Innovator, einen Anführer und vor allem einen liebenswerten Mann“. Er teile die „kreative Vision“ von Lagerfelds Team, den Modeschöpfer respektvoll zu würdigen und gleichzeitig die künstlerischen Mittel einer Film-Biografie voll auszureizen.

Lagerfelds Segen

Der Zeitschrift Women’s Wear Daily erzählte Leto, dass er dem Designer schon bei ihrer ersten Begegnung offenbarte: „Wissen Sie, eines Tages muss ich Sie in einem Film spielen.“ Lagerfeld habe zugestimmt und gesagt: „Nur du, Darling, nur du.“ Leto glaubt, dass Lagerfeld stolz auf das wäre, was sein Team und er nun planen.

Schon viele Anfragen

Laut Righi wurde Lagerfelds Modehaus schon von mehreren Hollywood-Leuten angesprochen, die einen Film über Lagerfelds Leben und Karriere machen wollten. Doch erst mit Leto und seiner Partnerin Emma Ludbrook „sind wir davon überzeugt, dass die Geschichte auf die künstlerische Art und Weise erzählt wird, wie Karl sie gerne gesehen hätte.“ Im Laufe zahlreicher Gespräche hätte man hier eine „ebenso vertrauensvolle wie inspirierende kreative Beziehung aufgebaut“.

Schwerpunkte des Films

Wovon der biografische Film genau handeln wird, ist bisher geheim. Im Kern soll es wohl um die „Schlüsselbeziehungen in Karl Lagerfelds Leben“ gehen, erzählt durch ein Objektiv „so unvorhersehbar wie der Mann selbst“. Auf die Frage nach einer Liebesgeschichte in der Film-Biografie antwortete Leto: „Es gibt eine Vielzahl von Beziehungen zu erforschen. Karl hatte eine Karriere, die sich über mehr als 50 Jahre erstreckte, sodass er sowohl persönlich als auch beruflich mit einer Reihe von Menschen in Verbindung stand. Ich kann sagen, dass wir uns auf die wichtigsten Beziehungen konzentrieren werden, die verschiedene Teile seines Lebens darstellen.“

Leto als Schauspieler

Als Schauspieler war Leto schon in vielen verschiedenen Filmen zu sehen. Im biografischen Aids-Drama „Dallas Buyers Club“ von Jean-Marc Vallée nach einem Drehbuch von Craig Borten and Melisa Wallack spielte er eine Nebenrolle, für die er 2014 mit einem Oscar bedacht wurde. Der Film spielt in den 1980ern und erzählt die Geschichte eines Aids-Patienten, der von der FDA nicht zugelassene Medikamente nach Texas schmuggelte und im „Dallas Buyers Club“ an andere Erkrankte verteilte. Leto spielte einen fiktionalen Charakter, der auf der Basis von Interviews mit an Aids erkrankten trans* Personen erstellt wurde. Zuletzt spielte Leto Rollen wie den Joker „Zack Snyder’s Justice League“, Paolo Gucchi in „House of Gucci“ und Marvel-Vampir „Morbius“.

Leto und die Mode

Neben Film und Musik ist Leto auch für seinen Modegeschmack bekannt. Von GQ wurde er laut Der Standard 2017 zum „stylischsten Mann der Welt“ gekürt. Leto und Lagerfeld trafen sich häufig in St.Tropez, wo der Modeschöpfer jeden Sommer einige Wochen verbrachte. In den letzten Jahren wurde Leto verstärkt mit dem Modehaus Gucchi in Verbindung gebracht – im Mai besuchte er die Met-Gala sogar als Begleitung und „Zwilling“ von dessen Kreativdirektor Alessandro Michele.

Auch Interessant

Kirchliche Heirat

Ex-Mönch Anselm Bilgri und sein Mann

2021 heiratete der ehemalige Benediktiner-Mönch Anselm Bilgri seinen knapp 30 Jahre jüngeren Partner Markus. Jetzt folgte die kirchliche Hochzeit.
„Promi Big Brother“ im Winter

Gegenprogramm zur Fußball-WM 2022

Fans erwarteten die neue Staffel „Promi Big Brother“ eigentlich im Spätsommer. Der Sender plant sie nun aber als Winter-Event als Kontrast zur WM.
Drogen beim Konzert

Rapper Lil Nas X gegen Poppers

Vor kurzem bat Lil Nas X seine Fans, bei seinen Konzerten keine Poppers zu verwenden. Alle anderen Drogen sind ihm egal, wie er nun klarstellte.
Erste Video-Ausschnitte

Doku über Fußballer Josh Cavallo 

Eine Doku soll unter anderem vom Coming-out des australischen Fußball-Profi Josh Cavallo (22) erzählen. Sie bringt auch neues Video-Material mit.
Mehr als 1 Million Euro Gage

Boy George im UK-Dschungelcamp

Mit der Band Culture Club wurde Kultsänger Boy George (61) zum Weltstar. Jetzt macht er für eine Rekordsumme beim britischen Dschungelcamp mit.
Coming-out in „Scooby-Doo“

Ist Velma Dinkley lesbisch?

Als Mystery Inc. klären Daphne, Fred, Velma, Shaggy und der sprechende Hund Scooby-Doo Mysterien auf. Lange gab es Gerüchte um Velmas Sexualität.
„Ich bin einfach ein Mensch“ 

Jay Jeker aus „The Voice of Germany“

Jay Jeker (21) gab sich schon bei den Blind Auditions von „The Voice of Germany“ offen als nicht-binär zu erkennen. Sie gehört zu Team Stefanie.
Ein wichtiger Lebensschritt

Handballer Lucas Krzikalla ist schwul

„Warum nicht einfach diesen Schritt machen und sagen, dass man schwul ist?“, so Lucas Krzikalla. „Wie lange noch das ewige Verstellen, die Lügerei?“
„Die absolute Hölle“

Lars Tönsfeuerborn über Affenpocken

Reality-Star Lars Tönsfeuerborn (32) infizierte sich im Juni mit Affenpocken. Erst schämte er sich so sehr, dass er es niemandem sagen wollte.