Direkt zum Inhalt
Ellen DeGeneres zeigt Doku über ihr neuestes Abenteuer
Rubrik

Ein Heim für Berggorillas Ellen DeGeneres zeigt Doku über ihr neuestes Abenteuer

co - 25.09.2023 - 16:00 Uhr

Mehr als ein Jahr ist es her, seit die letzte Folge von „The Ellen Show“ im US-Fernsehen lief. Mit den 3369 Folgen dieser Talkshow war Komikerin Ellen DeGeneres (65) zwei Jahrzehnte lang beinahe täglich im TV. Jetzt ist die Komikerin zurück, und zwar mit einem Tierschutz-Projekt.

Abenteuer in Ruanda

Gemeinsam mit ihrer Frau Portia de Rossi baute Ellen DeGeneres in Ruanda einen Schutzraum für Berggorillas auf. Damit verwirklichten die beiden unter anderem einen Wunsch der bekannten Gorilla-Forscherin und Tierschützerin Dian Fossey. Was die beiden dabei erlebten, zeigt der Discovery Channel in der zweistündigen Dokumentation „Saving The Gorillas: Ellen’s Next Adventure“.

„The Ellen Show“

Die Sendung startete 8. September 2003 und endete am 26. Mai 2022. „Als wir diese Show … starteten, gab es noch kein iPhone. Keine Social Media. Die Ehe für alle war noch nicht legal“, so DeGeneres auf Instagram zur allerletzten Folge. „Wir haben zugeschaut, wie sich die Welt komplett veränderte. Manchmal zum Guten, manchmal nicht. Aber was auch immer geschah, mein Ziel für die Show war es immer, einen Ort zu schaffen, an dem wir zusammenkommen und für eine Stunde lachen konnten. Es war das größte Privileg meines Lebens, dass ihr mich in eure Leben gelassen habt. Das hat mir unglaubliche Freude bereitet. Dankeschön.“

Vor Ende der Sendung hatte es einige Berichte gegeben über eine unfaire und feindselige Arbeitsatmosphäre am Set, vor allem durch die Produktion. DeGeneres, die stets den Anspruch hatte, „lustig, aber nicht herablassend oder gemein zu sein“, entschuldigte sich bei ihren Mitarbeitenden: „Alle, die mich kennen, wissen, dass es das Gegenteil von dem ist, woran ich glaube und was ich mir für unsere Show erhofft habe.“ Dass das Ansehen der Show von den Berichten Schaden nahm, trug gewiss dazu bei, dass DeGeneres sich schließlich dazu entschied, sie zu beenden – auch wenn die Moderatorin vorrangig erklärte, dass sie eine „Herausforderung“ brauche und die Show einfach keine mehr sehr.

Zeit für sich

Ohne ihre täglichen Verpflichtungen hatte DeGeneres Zeit, um sich ihren Hobbys zu widmen – oder zumindest Dinge auszuprobieren, die sie interessieren. Auch das wollte sie mit ihren Fans teilen, und so entstand die humoristischen Web-Serie „Time For Yourself … with Ellen“. Darin probiert sie sich im Häkeln, pflanzt mysteriöse Samen, mischt einen Margarita, macht ein Unboxing-Video, bastelt eine Dankeskarte, beobachtet Vögel, beschäftigt sich mit ihrem Anrufbeantworter, zeigt ihren Garten und einiges mehr.

Was DeGeneres sonst noch macht

Die Komikerin und ihre Frau haben sich Hühner angeschafft, die sie auf ihrem Anwesen im kalifornischen Montecito halten und regelmäßig im Stream zeigen. Dazu kommen mehrere Hunde und weitere Haustiere. Daneben kaufen die beiden Häuser, renovieren sie und verkaufen sie weiter. 

Zuletzt startete DeGeneres zwei neue Klubs mit Klub-Boxen, die es in ihrem Shop zu kaufen gibt. „Die Leute fragen mich ständig, was ich jetzt mache, wo die Show vorbei ist. Jetzt habe ich endlich etwas, das ich mit euch teilen möchte!“, erklärte sie vor wenigen Tagen auf Instagram. Die Klubs habe sie gegründet, um ihren Fans näherzukommen und sich mit ihnen zu verbinden über „die Dinge, die wir lieben“. Der eine Klub ist für Brettspiel-Fans, der andere für Katzenhalterinnen und -halter.

Auch Interessant

Positives Signal

Lewis Hamilton zu Schumacher-Outing

Rennfahrer Lewis Hamilton freut sich über das Outing von Ralf Schumacher, übt aber auch Kritik am früheren Verhalten seines Kollegen.
Emmy Nominierungen

Viele LGBTI*-Rollen und Darsteller

Die 76. Emmy-Verleihung steht ganz im Zeichen des Regenbogens - es sind mehr homosexuelle Rollen und Darsteller nominiert als jemals zuvor.
Ross Antonys Erkrankung

Schlagerstar leidet unter Rheuma

Der beliebte schwule Entertainer Ross Antony hat sein Leben umgestellt - eine chronische Rheuma-Erkrankung macht ihm zu schaffen.
Überraschendes Coming Out

Ralf Schumacher ist schwul

Ex-Rennfahrer Ralf Schumacher hat sich als homosexuell geoutet und seinen Freund Etienne präsentiert.
Das finale Ende

Ellen DeGeneres beendet Karriere

Kein TV, keine Shows, keine Auftritte mehr: Ellen DeGeneres geht in den finalen Ruhestand. Sie hoffe, sie habe Menschen inspiriert, zu sich zu stehen.
Modelstar Cara Delevingne

Kein Fan der Homo-Ehe

Das lesbische Model und Schauspielerin Cara Delevingne gestand jetzt ihre frühere Alkohol- und Drogensucht und ihre Abneigung zur Homo-Ehe.