Direkt zum Inhalt
Eishockey-Spieler outet sich // © instagram.com/lukeprokop_
Rubrik

Eishockey-Spieler outet sich NHL-Boss befürwortet das Coming-out und zeigt Unterstützung

tr - 20.07.2021 - 12:00 Uhr

Der Eishockey-Spieler Luke Prokop outete sich als homosexuell. Damit ist er der erste offen schwul lebende NHL-Profi. Der 19 Jahre junge Sportler aus Nordamerika verkündete seine Neigung auf Social Media.

Coming-out auf Instagram mit viel Zuspruch

Auf seinem Instagram-Account postete er sein Coming-out mit dem frei übersetzten Text „Heute bin ich stolz, öffentlich allen zu sagen, dass ich schwul bin. Es war eine lange Reise, diesen Punkt zu erreichen, aber jetzt könnte ich nicht glücklicher mit meiner Entscheidung zu dem Coming-out sein.“ Als Bild nutzte der Sportler eine Regenbogen-Flagge. Der NHL-Chef Gary Bettman unterstützte den Mann, ebenso der Verein Nashville Predators. Für diesen spielt Prokop. Auch der Club-Präsident Sean Henry hatte wohltuende Worte für den schwulen Profi übrig: „Die Organisation ist stolz auf Lukes Mut, den er mit seinem Coming-out zeigt.“ 

Immer mehr Sportler leben offen schwul

Eines der Ziele des Vereins ist die Gleichberechtigung für alle. Das gilt natürlich auch für queere Menschen. Erst kürzlich hatte sich der Footballprofi Carl Nassib geoutet: (SCHWULISSIMO berichtete). Er spielt für die Las Vegas Raiders und sein Outing zog Aufmerksamkeit auf sich, erklärte deutschlandfunk.de. Die LGBTI*-Gemeinschaft braucht mehr solcher wichtigen Momente, denn noch immer fühlen sich viele homosexuelle Sportler unsicher und scheuen sich, mit ihrer Sexualität offen umzugehen. Sie fürchten Nachteile, was ihre Karriere betrifft.

Auch Interessant

„The BOYS are back!“

Zwei neue Folgen „Take Me Out“

Nach den guten Quoten der beiden ersten schwulen Sonderausgaben der Dating-Show „Take Me Out“ entschied RTL sich für zwei weitere Special-Episoden.
Es sollte nicht erlaubt werden

Sport in diskriminierenden Ländern

Der britische Olympia-Sieger Tom Daley findet: Länder mit diskriminierenden Gesetzen sollten keine bedeutenden Sportereignisse ausrichten dürfen.
Er empfand es als Pflicht

Hockey-Kommentator outet sich

Hockey-Kommentator Jason Shaya outete sich öffentlich als schwul, weil er endlich offen leben wollte – und weil er es als seine Pflicht ansah.
„Sommerhaus der Stars“

Erlaubt er nur Kontakt zu Schwulen?

Durften Lars Steinhöfel („Unter uns“) und sein Partner Dominik Schmitt etwa nur mit Michelle Monballijn reden, weil sie schwul sind?
„Ich will nur glücklich sein“

WWE-Schiedsrichter outet sich

Wer Shawn Bennett kennt, für den war es keine Überraschung: Zum National Coming Out Day sprach er erstmals öffentlich über seine Homosexualität.
Erster gemeinsamer Auftritt

Jannik Schümann mit Freund in Cannes

Der Schauspieler Jannik Schümann („Charité“) betrat den pinken Teppich in Cannes Hand in Hand mit seinem Freund, dem Yoga-Lehrer Felix Kruck.
Prince Charming Staffel drei

Maurice oder Robin?

Am Anfang waren es 18 Männer und ein Undercover-Prince Charming mit dem Namen Kim. Zwei Kandidaten haben sich durchgesetzt. Aber wer wird gewinnen?
Folgen einer Hausexplosion

Mode-Designer Olivier Rousteing

Letztes Jahr überlebte Mode-Schöpfer Olivier Rousteing eine Kaminexplosion. Die daraus resultierenden Narben versteckte er bis heute.
„Mama, ich bin schwul“

Riccardo Simonettis neues Projekt

Zusammen mit seiner Mutter schrieb Riccardo Simonetti das Buch „Mama, ich bin schwul“. Es soll Eltern und Kindern zu einem guten Verhältnis helfen.