Direkt zum Inhalt
Jada Pinkett Smith dementiert Gerüchte um Will Smith und Duane Martin
Rubrik

Klage ist in Arbeit Jada Pinkett Smith dementiert Gerüchte um Will Smith und Duane Martin

co - 17.11.2023 - 16:00 Uhr

Kurz vor Erscheinen von Jada Pinkett Smiths (52) Autobiografie „Worthy“ wurde bekannt, dass sie und Will Smith (55) schon seit sieben Jahren getrennt leben (SCHWULISSIMO berichtete). Geheiratet hatte das einstige Hollywood-Traumpaar im Jahr 1997. Seit dieser Enthüllung wird immer wieder über die beiden gesprochen, dabei kommen auch immer wieder neue Gerüchte auf – zum Beispiel solche über eine Affäre zwischen Will Smith und seinem „Der Prinz von Bel Air“-Kollegen Duane Martin (58).

Gerüchte über Gerüchte

Schon seit Jahrzehnten wird dem Ehepaar alles Mögliche vorgeworfen: Er sei schwul, sie sei lesbisch, sie beide seien Swinger oder führten eine offene Ehe. Jetzt behauptete ein Mann, der sich an zahlreichen Stellen als Smiths persönlicher Assistent ausgab, er habe diesen in einer Umkleide beim Sex mit seinem Co-Star erwischt. Nachdem das Ehepaar jahrelang jegliche Gerüchte ignorierte, sprechen nun beide Klartext. Jada Pinkett Smith erklärte in einem Interview mit „The Breakfast Club“: „Das ist einfach lächerlich, es ist Unsinn. Wir werden rechtliche Schritte einleiten.“ Auch ihr Noch-Ehemann bezeichnete die Behauptungen gegenüber TMZ als „eindeutig falsch“.

Darum geht es

Die Gerüchte entstanden durch ein „Unwine With Tasha K“-Interview mit Brother Bilaal – Smiths selbsternanntem besten Freund und ehemaligem Assistenten. Bereits am Montag teaserte Tasha K: „Will Smith wird sich wünschen, dieses Interview wäre nie geführt worden.“ Unter anderem behauptete Bilaal: „Ich sah sexuelle Akte. Einmal hab ich ihn in flagranti erwischt.“ Als Tasha K nachfragte, mit wem der Schauspieler Sex hatte, nannte er Duane Martin.

Gerüchte über die beiden Schauspieler gab es schon vor zehn Jahren. Angeblich habe Smith seinem Co-Star ein Schweigegeld in Millionenhöhe gezahlt. Schon damals legte Smith viel Wert auf ein unbestreitbar heterosexuelles Auftreten. Er hatte wohl Angst, er würde andernfalls seine Fans vergraulen, und lehnte auch homoerotische Drehmomente entschieden ab. Duane äußerte sich bislang zu keinem der Gerüchte, seine Ex-Frau Tisha Campbell wies sie allerdings in der Vergangenheit lachend zurück.

Ein Racheakt?

Laut Pinkett Smith versuchte Bilaal schon einmal erfolglos, von Smith Geld zu erpressen. Tatsächlich arbeiteten die beiden laut ihr einst gemeinsam an einem Buch. Schon damals fühlte sich Bilaal für seine Arbeit unterbezahlt. „Will war gewillt, ihm einen bestimmten Betrag anzubieten, aber er lehnte ab. Diese ganze Situation beruht darauf.“ Worum es bei der Sache genau ging, wisse sie allerdings auch nicht genau.

„Wir werden klagen“, so Pinkett Smith weiter. „Weil es eine Sache ist, eine Meinung von jemandem zu haben und eine ganz andere, anzügliche, böswillige Geschichten zu erfinden. So etwas ist gerichtlich verfolgbar.“ Laut einer Quelle, die dem Ehepaar nahesteht, sind die beiden sich einig, dass die Gerüchte von einer Person kommen, die wie so viele einfach nur versucht, von ihrer Berühmtheit zu profitieren.

Auch Interessant

Positives Signal

Lewis Hamilton zu Schumacher-Outing

Rennfahrer Lewis Hamilton freut sich über das Outing von Ralf Schumacher, übt aber auch Kritik am früheren Verhalten seines Kollegen.
Emmy Nominierungen

Viele LGBTI*-Rollen und Darsteller

Die 76. Emmy-Verleihung steht ganz im Zeichen des Regenbogens - es sind mehr homosexuelle Rollen und Darsteller nominiert als jemals zuvor.
Ross Antonys Erkrankung

Schlagerstar leidet unter Rheuma

Der beliebte schwule Entertainer Ross Antony hat sein Leben umgestellt - eine chronische Rheuma-Erkrankung macht ihm zu schaffen.
Überraschendes Coming Out

Ralf Schumacher ist schwul

Ex-Rennfahrer Ralf Schumacher hat sich als homosexuell geoutet und seinen Freund Etienne präsentiert.
Das finale Ende

Ellen DeGeneres beendet Karriere

Kein TV, keine Shows, keine Auftritte mehr: Ellen DeGeneres geht in den finalen Ruhestand. Sie hoffe, sie habe Menschen inspiriert, zu sich zu stehen.
Modelstar Cara Delevingne

Kein Fan der Homo-Ehe

Das lesbische Model und Schauspielerin Cara Delevingne gestand jetzt ihre frühere Alkohol- und Drogensucht und ihre Abneigung zur Homo-Ehe.