Direkt zum Inhalt
Drew Droege über einen unschönen Vorfall in Los Angeles
Rubrik

Kussverbot im Restaurant Schauspieler darf Freund in Los Angeles nicht küssen

co - 14.12.2022 - 16:50 Uhr

Der offen schwule Schauspieler Drew Droege ist bekannt für seine Imitationen der Schauspielerin Chloë Sevigny. Auf Instagram beschrieb er Anfang der Woche ein „wirklich schönes Date“, das leider einen „wirklich traurigen, hasserfüllten Moment in der Mitte“ hatte.

Ein nettes Dinner

Droege und sein Date trafen sich im beliebten mexikanischen Restaurant El Compadre im Echo-Park-Bezirk von Los Angeles zum Abendessen und einigen Drinks. Sowohl das Essen als auch die Bedienung beschrieb der Schauspieler als vorzüglich. Nachdem die beiden bezahlt hatten, blieben sie noch etwas sitzen, da sie noch auf den Beginn einer Show im Stadtzentrum warteten.

Küssen verboten

Als die beiden also da saßen und gemütlich ihre Drinks leerten, sich umarmten und einige Küsse teilten, kam ein Manager auf sie zu. Er bat sie, dieses Verhalten im Lokal zu unterlassen. Die beiden waren verwirrt, sodass der Mann weiter erklärte: „Das ist ein Restaurant für Familien.“ Noch immer hatte Droege wenig Verständnis – taten die übrigen heterosexuellen Paare rundum doch genau dasselbe. Ob es eine Beschwerde gäbe, fragte er. Der Manager „warf seine Hände vor uns und sagte: ‚Es ist mir egal, ob Sie der Präsident der Vereinigten Staaten sind, wir erlauben Ihr Verhalten hier nicht.‘“

Einige Überlegungen

Die beiden verließen das Restaurant. Droege war schockiert und machte sich einige Gedanken über den tieferen Einfluss solcher Szenen auf LGBTI*-Personen: „Haben Sie sich jemals gefragt, warum schwule Menschen oft nervös wirken? Warum reden wir schneller? Warum arbeiten wir so hart daran, anderen zu gefallen und gute kleine Bürger zu sein?“ Er gelobte, niemals zu diesem Restaurant zurückzukehren, und hielt seine Fans dazu an, es ihm gleichzutun. Immerhin hatten er und sein Date noch eine wilde Knutscherei auf dem Parkplatz des Restaurants.

Statement vom Restaurant

In einem inzwischen nicht mehr zugänglichen Post erklärte die Restaurant-Kette laut Out, dass man auf Seite der LGBTI*-Community stehe und „keinen Platz für Intoleranz, Hass oder ungerechte Behandlung unserer geliebten Gäste“ habe. Man untersuche den Vorfall und wolle alles tun, damit jeder Gast sich willkommen und sicher fühle.

Über Drew Droege

Der Schauspieler spielte Rollen in zahlreichen Sitcoms wie „How I Met Your Mother“, „New Girl“ und „Hot in Cleveland“. Außerdem spielte er in den Filmen „Sassy Pants“, „Eating Out: Drama Camp“ und „Big Gay Love“ mit. Er hat mit „Minor Revelations“ seinen eigenen Podcast und tritt als Solo-Künstler auf. Mit seinen Imitationen hat er eine eigene Web-Serie.

Auch Interessant

Trauer um Sirianos Muse

Jeremy Ruehlemann ist verstorben

Model Jeremy Ruehlemann arbeitete mit bekannten Marken wie Ralph Lauren und GQ. Am Samstag verstarb er im Altern von nur 27 Jahren.
Es geht um 50.000 Euro

Benny Kieckhäben im Reality-TV

Dieses Jahr geht die RTLzwei-Sendung „Kampf der Realitystars“ bereits in die vierte Staffel. Wer die Show gewinnt, kassiert 50.000 Euro.
Eine besondere Stimme

Schwuler Soldat begeistert bei DSDS

Der 22-jährige Calvin Terrence aus Hannover ist Soldat bei der Bundeswehr. Bei DSDS begeisterte er mit seiner gefühlvollen, weichen Stimme.
Prügel auf dem Santa Pauli

Puschmanns Angreifer ist unschuldig

Wegen eines Streits um einen Wasserschlauch bekam Ex-„Prince Charming“ Nicolas Puschmann 2021 beim Weihnachtsmarkt eine blutige Nase.
Trennung im Guten

Max und Bon aus „Prince Charming“

Bon Markel und Max Rogall verkündeten die beiden das Aus ihrer Liebesbeziehung – aber auch, dass sie weiterhin gemeinsame Wege gehen wollen.
Ärger über Golden Globe

Kritik an „The Jeffrey Dahmer Story“

Für seine Darstellung des Serienmörders Jeffrey Dahmer in der Netflix-Serie „Monster: The Jeffrey Dahmer Story“ gewann Evan Peters einen Golden Globe.
Aufklärung im Trash-TV 

Dschungelcamp über Transidentität

Mit der aktuellen Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ will RTL sein Publikum anscheinend über einige wichtige Themen aufklären.
„Wir alle brauchen Intimität“

Murray Bartlett über Homo-Sex im TV

Mit PinkNews sprach Schauspieler Murray Bartlett über die Entwicklung der Darstellung von homosexuellen Sexszenen in Film und Fernsehen.