Direkt zum Inhalt
Einrichtungsexperte Bobby Berk verabschiedet sich von „Queer Eye“
Rubrik

Nach Staffel 8 Einrichtungsexperte Bobby Berk verabschiedet sich von „Queer Eye“

co - 15.11.2023 - 17:00 Uhr

Am 24. Januar startet die achte Staffel des Netflix-Reboots der Reality-Show „Queer Eye“. Dieses Mal verschlug es die „Fab Five“ nach New Orleans. Es wird Bobby Berks letzte Staffel sein. Er startete die Sendung 2018 gemeinsam mit Karamo Brown, Tan France, Antoni Porowski und Jonathan Van Ness. Es gibt jedoch auch gute Nachrichten: Netflix gab bereits bekannt, dass es eine neunte Staffel geben wird – es geht nach Las Vegas.

Keine leichte Entscheidung

Auf seinem Instagram-Account verabschiedete sich Berk am Montag: „Schweren Herzens teile ich euch mit, dass Staffel 8 meine letzte Staffel von ‚Queer Eye‘ sein wird. Es war nicht einfach, mich mit dieser Entscheidung abzufinden, aber sie war notwendig.“ Er betont jedoch: „Auch wenn meine Reise mit ‚Queer Eye‘ vorbei ist, ist meine Reise mit euch es noch nicht. Ihr werdet schon sehr bald mehr von mir sehen.“

Ein herzliches Dankeschön

Von den Fans der Sendung habe Berk viel für sein Leben mitnehmen können: „Ich habe von euch allen etwas gelernt über Freundlichkeit, Liebe und Akzeptanz, und das hat mein Leben zum Besseren verändert. Die Art und Weise, wie ihr mich angenommen und so akzeptiert habt, wie ich bin, ist etwas, das ich für den Rest meines Lebens mit mir tragen werde.“ Eingefleischte „Queer Eye“-Fans hätten Berk über die Jahre so viele persönliche Geschichten anvertraut – darüber, wie die Sendung ihr eigenes Leben berührte. Und für dieses Vertrauen sei er unendlich dankbar.

Allen „wunderbaren, liebevollen, großartigen“ Heldinnen und Helden gegenüber – den Menschen, um die es in den jeweiligen Folgen geht – zeigte sich Berk ebenfalls dankbar: „Es gibt so viel, was ich sagen möchte. Und so viel Dankbarkeit, die ich ausdrücken möchte, dafür, dass ihr mich in eure Wohnungen und in eure Herzen gelassen habe. Nur dank euch habe ich all die Jahre durchgehalten. Jeder Einzelne von euch hat mich zum Besseren verändert. Ich bin so stolz auf euch alle! Die Chance darauf, euch dabei zu helfen, die beste Version von euch selbst zu entdecken, habe ich nie für selbstverständlich gehalten.“

Abschiedsworte der Produktion

„Wir schätzen das Herz und die Hingabe, mit denen Bobby Berk ‚Queer Eye‘ über acht fantastische Staffeln hinweg begleitete“, so Netflix, ITV Entertainment und Scout Productions in einer gemeinsamen Erklärung. „Er wird immer ein Mitglied der Fab-Five-Familie sein und wir wünschen ihm das Allerbeste.“

Über „Queer Eye“

Die Reality-Show gewann bereits zehn Emmys. Darunter fünf Siege in Folge in der Kategorie „bestes strukturiertes Reality-Programm“ von 2018 bis 2022. In der Sendung ist Berk für Innendesign zuständig und gestaltete die Behausungen zahlreicher Menschen um.

Auch Interessant

Positives Signal

Lewis Hamilton zu Schumacher-Outing

Rennfahrer Lewis Hamilton freut sich über das Outing von Ralf Schumacher, übt aber auch Kritik am früheren Verhalten seines Kollegen.
Emmy Nominierungen

Viele LGBTI*-Rollen und Darsteller

Die 76. Emmy-Verleihung steht ganz im Zeichen des Regenbogens - es sind mehr homosexuelle Rollen und Darsteller nominiert als jemals zuvor.
Ross Antonys Erkrankung

Schlagerstar leidet unter Rheuma

Der beliebte schwule Entertainer Ross Antony hat sein Leben umgestellt - eine chronische Rheuma-Erkrankung macht ihm zu schaffen.
Überraschendes Coming Out

Ralf Schumacher ist schwul

Ex-Rennfahrer Ralf Schumacher hat sich als homosexuell geoutet und seinen Freund Etienne präsentiert.
Das finale Ende

Ellen DeGeneres beendet Karriere

Kein TV, keine Shows, keine Auftritte mehr: Ellen DeGeneres geht in den finalen Ruhestand. Sie hoffe, sie habe Menschen inspiriert, zu sich zu stehen.
Modelstar Cara Delevingne

Kein Fan der Homo-Ehe

Das lesbische Model und Schauspielerin Cara Delevingne gestand jetzt ihre frühere Alkohol- und Drogensucht und ihre Abneigung zur Homo-Ehe.