Direkt zum Inhalt
Jack Hibbs argumentiert gegen die Evolutionstheorie
Rubrik

Rechter Pastor Jack Hibbs argumentiert gegen die Evolutionstheorie

km - 23.07.2021 - 12:04 Uhr

Schwule Menschen beweisen die Existenz von Gott

Jack Hibbs, Pastor an der Calvary Chapel Kirche in Kalifornien, behauptete Anfang des Monats in einer Predigt, dass die Evolutionstheorie keinen Sinn ergibt.

Mit einer bizarr verlockenden Beschreibung von Sex zwischen gleichgeschlechtlichen Paaren sagte Hibbs: „Wenn zwei Menschen des gleichen Geschlechts zusammenkommen, ist es aus reiner Lust und Vergnügen nur für sich selbst. Es kommt nichts dabei heraus. Es kann kein Leben daraus entstehen. Keine Familie kann daraus entstehen".

Er fuhr fort: „Wenn Sie ein Evolutionist sind, müssen Sie gegen gleichgeschlechtliche Verbindungen sein. Wenn Sie ein Evolutionist sind, was ist eine der Aussagen? Es ist das Überleben des Stärkeren, richtig? Und in der Evolutionstheorie muss sich das Überleben des Stärkeren fortpflanzen. Aber wenn die Evolution wahr ist, dann gäbe es so etwas wie Homosexualität nicht, denn in den letzten 400 Billionen, Milliarden, Zillionen Quadbillionen, Zillionen Nillionen Jahren hätte die Evolution das herausgewaschen."

Dann kam seine kurioseste Behauptung: "Homosexualität – LGBTI*-Aktionen - beweisen die Existenz Gottes, weil Gottes Wort sagt, dass dies einige der Ergebnisse der Endzeit sein würden."

Wo fängt man bei so einer Argumentation an?

Homosexualität gab es vor dem Christentum

Für den Anfang, Homosexualität und gleichgeschlechtliche sexuelle Aktivität sind für Tausende von Jahren aufgezeichnet worden. Das ist ein ziemlich langer Zeitraum für die "Endzeit" der Menschheit, wenn man bedenkt, dass homosexueller Sex tatsächlich vor dem Christentum stattfand.

Während Homosexualität lange Zeit als "evolutionäres Rätsel" beschrieben wurde, ist gleichgeschlechtliches Sexualverhalten bei einer Reihe von Tieren weit verbreitet - sei es bei der Begattung, beim Werben oder bei anderen sexuellen Handlungen - Scientific American berichtet, dass über 1.500 Tierarten bei solchem Verhalten beobachtet wurden.

Es kann sich auch auf eine Art und Weise manifestieren, die für den Menschen erkennbar ist, wie zum Beispiel gleichgeschlechtliche Pinguinpaare. Diese ziehen gemeinsam Eier auf, oder gleichgeschlechtliche Giraffen, die bis zu einer Stunde damit verbringen, miteinander zu flirten.

In der Zwischenzeit wächst die Zahl der LGBTI*-Personen unter den Menschen immer weiter, da die Gesellschaft weiterhin Abweichungen in der Sexualität und Geschlechtsidentität akzeptiert und annimmt.

Auch Interessant

Hochzeits-Upgrade

Vergünstigungen für schwules Paar

Mike Coty and Mike Gill wurden von ihrer Wunsch-Location abgewiesen. Daraufhin bekamen sie Rabatt-Angebote von zahlreichen anderen Orten.
Prince Charming Staffel drei

Robin auf der Überholspur

In der sechsten Folge wird sich entscheiden, wer die finalen Fünf Kandidaten sein werden. Das Gruppendate entscheidet über Pole Position.
Wegen Tweet an Lil Nas X

Teletubbies seien „schwule Dämonen“

Die Teletubbies baten Lil Nas X auf Twitter um eine Kollaboration. Eine Fanatikerin bezeichnete die Serienfiguren daher als „kleine schwule Dämonen“.
Schauspiel-Debüt

Nicolas Puschmann bei „Unter uns“

Seit seinem Fernseh-Debüt ist Nicolas Puschmann immer Mal wieder im TV zu sehen. Nach „Let’s Dance“ versucht er sich nun als Schauspieler.
Prince Charming Staffel drei

Arnes Entscheidung

In der fünften Folge steckt so viel drin wie bei manch einem auf dem Fick-Stuten-Markt. Es gibt die nackte Wahrheit und sie ist ausGEZEICHNET.
Verlobt während Corona

Erster offen schwuler Governor heiratet

Der Demokrat Jared Polis war die erste offen homosexuelle Person, die zum Governor eines US-Staates gewählt wurde. Jetzt heiratete er seinen Partner.
Carl Nassib von den Raiders

Offen schwuler Footballer in NFL-Spiel

Carl Nassib ist der erste offen schwulen Spieler in einem NFL-Spiel. Bei der Berichterstattung ging es trotzdem erst um seine sportliche Leistung.