Direkt zum Inhalt
Vorwürfe gegen „Prince Charming“ Fabian Fuchs
Rubrik

Schon vor Beginn der Staffel Vorwürfe gegen „Prince Charming“ Fabian Fuchs

co - 30.09.2022 - 13:00 Uhr

Die schwule Dating-Show „Prince Charming“ gibt es seit 2019. Die erste Staffel gewann damals sogar den Grimme-Preis (SCHWULISSIMO berichtete). Seither rühmt RTL sich mit seinem Status als LGBTI*-freundlicher Sender. Ab dem 29. September läuft die vierte Staffel auf RTL+.

Kritik an „Prince Charming“

Für die aktuelle Staffel wählte RTL den Berliner Fabian Fuchs (33) als Prinzen aus – einen großen, muskulösen, maskulinen weißen Mann mit braunen Haaren, der in seiner Freizeit gerne reist (SCHWULISSIMO berichtete). Danach hagelte es laut Watson Kritik: Die Wahl sei wenig überraschend, da Fuchs haargenau dem männlichen Schönheitsideal unserer Gesellschaft entspreche. „War klar, dass ihr wieder einen White Boy nehmt, der aussieht wie Schwiegermamas Liebling“, so ein Kommentar dazu. „Wo ist die Repräsentation anderer Typen, mit der ihr euch brüstet?“ Ein anderer Kommentar erklärte: „Eine kommerzielle Schönheit um die meisten anzusprechen“ und vermutete: „Die Kandidaten sind dann die ‚Diversity‘.“

Wenig vielseitig

Seit einigen Wochen stehen nun auch die 21 Kandidaten fest. Leider ist es auch hier mit der Diversität nicht weit her. Im Beitrag zur Vorstellung des neuen Cast schrieb RTL: „Bei ‚Prince Charming‘ suchen 21 gut aussehende Single-Männer nach der großen Liebe.“ Wobei „gutaussehend“ hier anscheinend maßgeblich groß, sportlich, weiß und maskulin heißt. Lediglich eine Person of Color ist dabei. Trans+ oder auch nur unsportliche Menschen sucht man hier vergebens.

Ein enthüllendes TikTok-Video

Auch auf TikTok spekulierten die Fans über den Mangel an der versprochenen Diversität. Einige vermuten, dass das doch recht eintönige Casting dem persönlichen Geschmack des Prinzen zu verdanken sei. Das glaubt auch TikTok-Nutzer Fargoandflo. In einem 27 Sekunden langen Video verriet er: Laut Casting-Informationen würden „die Kandidaten am Ende danach ausgewählt, wie gut sie zu dem Prinzen passen“. Das wisse er, weil er es nach eigener Aussage letztes Jahr bis zur letzten Auswahlrunde für die Sendung geschafft hatte.

Vorwürfe gegen Fabian Fuchs

Als ehemaliger Arbeitskollege von Fuchs hatte Fargoandflo aber noch mehr zu sagen: Denn er sah den Prinzen nicht nur in der Firma, sondern oft auch sein Profil auf Grindr. In seiner Grindr-Bio soll Fuchs einst „No fats, No femmes, no Asians“ geschrieben und damit übergewichtige, feminine und asiatische Männer pauschal ausgeschlossen haben. Daher die Erklärung: „Deshalb gibt es wahrscheinlich keine People of Colour bei ‚Prince Charming‘.“

Enttäuschte Fans

Das Video wurde inzwischen 18.300 Mal geliked und hat 310 Kommentare. Viele Kommentierende fordern Belege in der Form von Screenshots. Viele sind aber auch einfach nur enttäuscht: „Traurig, aber nicht überraschend“, schrieb eine Nutzerin. „Dachte schon beim ersten Blick, der ist noch schlimmer als der Prinz von Staffel zwei", so ein anderer Kommentar. „Glaub, dann skippen wir die Staffel einfach ganz.“ Einige Kommentierende zogen Parallelen zur diesjährigen „Princess Charming“, die nicht bei allen beliebt war: „Wer castet die Prinzen/Prinzessinen? Zwei Flops dieses Jahr.“ „Erst Hanna und jetzt sowas, Jungee es geht nur noch Berg ab“. Ein Kommentar hatte sogar einen neuen Namensvorschlag für die Sendung: „Prince Alarming“.

Keine Reaktion von RTL

Wieder andere Menschen lieben jedoch gerade das Drama, das sich aus dem Skandal ergibt: „Omggg DRAMA LIEBEN WIRRRRR bin gespannt“, „HAHAHA niemals geguckt aber ich liebe das Drama“. Na immerhin das ist wohl ganz gut für den Sender, der sich bislang trotz des schweren Vorwurfs nicht zu einer Reaktion durchrang. Schade, dass gerade eine schwule Unterhaltungsshow, die sich als Maß der Dinge im deutschen, queeren Fernsehen betrachtet, eine solche Einstellung vertritt und nichts dazu zu sagen weiß.

Auch Interessant

Braut lädt besten Freund aus

Es wäre der Familie „unangenehm“

„Eine meiner besten Freundinnen hat mich gerade von ihrer Hochzeit ausgeladen“, so Devin Valeno. Grund dafür waren seine Liebe für Männer und Make-up.
Promi Big Brother

Sam Dylan küsste Bundesligaspieler

Der schwule Reality-TV-Star Sam Dylan (31) behauptet, ein Date mit einem Bundesligaspieler gehabt zu haben, bei dem es sogar zu einem Kuss kam.
„Strange Way of Life“

Pedro Almodóvars schwuler Western

Pedro Almodóvars schwule Western-Romanze „Strange Way of Life“ wird im Mai Premiere feiern. Der Film ist seine Version von „Brokeback Mountain“.
„Das war ganz intensiv“

Katy Karrenbauers lesbische Episode

Katy Karrenbauer (59) spielte lange die lesbische Christine Walter. Bei „Promi Big Brother“ sprach sie nun über ihre eigene lesbische Erfahrung.
Ein neues Traumpaar?

Holland will Lil Nas X küssen

„Ich möchte wirklich Sex mit ihm haben“, so der offen schwule K-Pop-Sänger Holland über den bekannten US-amerikanischen Rapper Lil Nas X.
Kirchliche Heirat

Ex-Mönch Anselm Bilgri und sein Mann

2021 heiratete der ehemalige Benediktiner-Mönch Anselm Bilgri seinen knapp 30 Jahre jüngeren Partner Markus. Jetzt folgte die kirchliche Hochzeit.
Drei Jahre nach seinem Tod

Jared Leto als Karl Lagerfeld

In einem Biopic will Jared Leto den verstorbenen Modeschöpfer Karl Lagerfeld spielen – etwas, das Lagerfeld wohl gut gefunden hätte.
„Promi Big Brother“ im Winter

Gegenprogramm zur Fußball-WM 2022

Fans erwarteten die neue Staffel „Promi Big Brother“ eigentlich im Spätsommer. Der Sender plant sie nun aber als Winter-Event als Kontrast zur WM.