Direkt zum Inhalt
OnlyFans-Star Harry Jowsey will aufhören und schauspielern
Rubrik

Seine neue Leidenschaft OnlyFans-Star Harry Jowsey will aufhören und schauspielern

co - 12.01.2023 - 18:00 Uhr

Bekannt wurde der 25-jährige Australier Harry Jowsey durch seine Teilnahme an der Netflix-Datingshow „Too Hot to Handle“ und seine oberkörperfreien Selfies auf Instagram. Im Februar 2022 eröffnete Jowsey einen OnlyFans-Account, durch den er bis Ende 2022 drei Millionen Dollar verdiente – mit einer heißen Sexszene unter der Dusche neulich sogar 100.000 Dollar innerhalb von nur 24 Stunden. Trotzdem will Jowsey demnächst mit OnlyFans aufhören und sich seiner wahren Leidenschaft widmen: der Schauspielerei.

Jowsey über OnlyFans

Gegenüber Daily Mail Australia erklärte Jowsey Ende Dezember, dass seine Tage auf OnlyFans „gezählt“ seien. „Ich arbeite nicht unbedingt mit anderen OnlyFans-Kreativen zusammen, weil ich das Gefühl habe, dass es eine seltsame Erwartung gibt, dass die Dinge wirklich schlüpfrig werden“, erklärte er. Daher arbeite mit einigen wenigen Menschen und befreundeten Personen zusammen und versuche, „lustige Inhalte“ zu kreieren. „Aber ich weiß nicht, ob OnlyFans meine Zukunft ist.“ Das Ende könne in den nächsten Tagen oder im nächsten halben Jahr kommen.

Über die Schauspielerei

Stattdessen will Jowsey sich nun auf ernsthafte Schauspielrollen konzentrieren. Ein paar Rollen habe er sogar schon übernommen. Die Tage am Set beschrieb Jowsey als „lang, aber lustig“. Nun konnte er endlich mit den Leuten reden: „Jede Person ist interessant und jede hat eine andere Geschichte. Währenddessen wird man beim Reality-TV einfach in eine Ecke gestellt und gefilmt.“ 

„Es war ein 14-Stunden-Tag, aber ich ging trotzdem mit dem Gefühl nach Hause: ‚Oh, wow, ich bin Teil von etwas, das wirklich cool ist‘,“ so Jowsey weiter. „Diese Leute brennen für ihre Projekte und wollen wirklich, dass diese Erfolg haben – und zwar nicht im Reality-Stil. [Im Reality-TV] ziehe ich einfach mein Shirt aus, laufe herum, betrinke mich und habe Sex.“ Da fühlte sich die Schauspielerei „wirklich besonders“ an. „Ich habe mich wirklich in den Prozess der Schauspielerei verliebt und tue mein Bestes, ihr so viel Respekt und Liebe zu geben, wie sie verdient.“

Boyfriend Dick“

Während „Too Hot to Handle“ beschrieb Jowsey sein bestes Stück als „Boyfriend Dick“: „Er ist nicht zu gross, er ist nicht zu klein, er ist einfach perfekt und sieht hübsch aus.“ Daraufhin widmete die Cosmopolitan ihm einen Artikel: „Ein Boyfriend Dick ist keine Salatgurke, es ist keine Banane, es ist kein Vorschlaghammer – und es ist auch ganz sicher kein Teil wie das von Jon Hamm. Ich denke, es ist eher das, was wir uns versteckt in Timotheé Chalamets Jeans vorstellen? (Und das sage ich auf möglichst unperverse Art und Weise).“

Pause vom Dating-Leben

Gegenüber E! News erklärte Jowsey Anfang Dezember, dass er für die nächsten drei Jahre Single bleiben will: „Ich habe nicht besonders viel Glück.“ Seit der neuesten Trennung von Georgia Hassarati habe er außerdem eine Therapie begonnen: „Ich glaube, ich muss mich ein bisschen auf mich selbst konzentrieren. Es war einfach nicht gut für mich, mental und emotional.“ Jowsey erklärte weiter: „Wenn man sich vorstellt, sein ganzes Leben mit jemandem zu verbringen, und dann hört man alles, was man hören will, und dann wird es einem irgendwie entrissen. Das ist echt ätzend.“ Seine letzte Beziehung habe ihn erkennen lassen, dass er nur mit einer Person zusammen sein möchte, die er auch heiraten wird.

Auch Interessant

Kevin Spacey ist obdachlos

Pleite und ohne Wohnsitz

Kevin Spacey ist pleite und obdachlos, sein Haus wurde zwangsversteigert. Trotz zweier Freisprüche bekommt er bisher keine Chance auf ein Comeback.
Kylie Minogue

Netflix verfilmt ihr Leben

Ein neuer Meilenstein im Leben der Schwulen-Ikone Kylie Minogue: Netflix will ihre Lebensgeschichte erzählen. Aber reicht ein Film dafür wirklich aus?
Daniel Brühl ist verknallt

Verliebt in einen Mann?

Was ist denn da passiert? Hat sich der deutsche Schauspieler Daniel Brühl am Set der neuen Serie "Becoming Karl Lagerfeld" in einen Kollegen verguckt?
Rebel Wilson rebelliert

Nein zur woken Filmbubble

Nur schwule Schauspieler dürfen noch schwule Rollen? „Totaler Unsinn“, sagt die Komikerin Rebel Wilson und erteilt der Woke-Bubble eine Absage.
Adele macht ernst

Kein Gay-Bashing in ihrer Show!

Das hat gesessen! Einem homophoben Konzertbesucher erklärte Superstar Adele jetzt: "Halt die Klappe! Bist du wirklich so verdammt bescheuert?"
Liaison mit 007?

Andrew Scott und Daniel Craig

Homoerotik pur?! Andrew Scott und Daniel Craig sind beide erneut in einem Film zu sehen! Craig als schwuler Detektiv, Scotts Rolle ist noch unklar...
Eklat um Richard Dreyfuss

Hollywoodstar äußert sich zu LGBTI*

Hollywood-Legende Richard Dreyfuss (Der weiße Hai) äußerte sich zu LGBTI* und sorgte damit jetzt für einen Eklat. Aber was war wirklich geschehen?