Direkt zum Inhalt
Foo Fighters trollten religiöse Hassgruppe
Rubrik

„Tanzen statt hassen“ Foo Fighters trollten religiöse Hassgruppe

co - 10.08.2021 - 14:00 Uhr

Die LGBTI*-feindlichen Westboro-Baptisten protestierten in Kansas gegen ein Foo-Fighters-Konzert am 5. August. Zum Protest brachten sie ihre laut Metro Weekly „übliche Kombo aus hassvollen Beleidigungen, von Religion angetriebener Rhetorik und Cargo Shorts“ mit.

Die Hassgesänge wurden jedoch schnell übertönt – und zwar von den Foo Fighters selbst. Diese warfen sich in die 70er-Jahre-Outfits ihrer Disco-Alternative The Dee Gees, um mitsamt Background-Sängerinnen in einem musikalischen Konvoi an den Protestierenden vorbeizufahren. Front-Mann Dave Grohl verkündete: „Also gut, meine Damen und Herren. Ich habe etwas zu sagen. Denn wisst ihr was, ich liebe euch. Ich liebe euch! So wie ich es sehe, liebe ich jeden.“

„Ist es nicht das, was man tun sollte?“, so der Sänger weiter. „Könnt ihr nicht einfach jeden lieben? Denn ich denke, es geht um Liebe! Das ist, was ich denke: Bei uns geht es nur um Liebe. Ihr solltet nicht hassen. Wisst ihr, was ihr tun solltet? Ihr solltet tanzen!“ Dazu spielte die Band „You Should Be Dancing“ von den Bee Gees, das die Foo Fighters auf ihrem diesjährigen Disco-Album „Hail Satin“ vertont hatten.

Die Hassgruppe warf Grohl laut NME später auf Twitter vor: „Es ist keine Liebe, die zur Sünde ermutigt. Jemand könnte Dave vorwerfen, ein […] Heuchler zu sein.“


 

Auch Interessant

LGBTI*-feindlicher Ausdruck

Harry Jowsey beleidigte James Charles

Der Influencer Harry Jowsey gilt eigentlich als Verbündeter der LGBTI*-Community. Umso überraschender war seine schwulenfeindliche Bemerkung.
Inklusion in der Kirche

LGBTI*-Aktivist J. J. Warren predigt

Aktivist J. J. Warren schrieb das Buch „Reclaiming Church: A Call for Action for Religious Rejects“ und reist als Wanderprediger durch die USA.
Gehörlos und queer

Chella Mans großer Erfolg

Der gehörlose US-amerikanische LGBTI*-Aktivist Chella Man (22) ist unheimlich erfolgreich: als Model, Schauspieler, Autor und Markenbotschafter.
„Halloween Kills“

Michael Myers tötet schwules Paar

Einige Horror-Fans bezeichnen den maskierten Killer aus der „Halloween“-Reihe jetzt als „homophob“, nachdem er ein schwules Paar ermordete.
„Königliche Kobras“

Russische „Drag Race“-Kopie auf YouTube

Die Macher der russischen „Drag Race“-Kopie „Königliche Kobras“ entfernten jeglichen Verweis zu der Verbindung zwischen Drag und der LGBTI*-Community.
„Boyscation“ auf TVB

Erste schwule Dating-Show in Hong Kong

Anfang November wird die erste schwule Dating-Show im Hong Konger Fernsehen laufen. Die Idee dazu hatte der offen schwule Schauspieler Vincci Wong.
„The BOYS are back!“

Zwei neue Folgen „Take Me Out“

Nach den guten Quoten der beiden ersten schwulen Sonderausgaben der Dating-Show „Take Me Out“ entschied RTL sich für zwei weitere Special-Episoden.
Es sollte nicht erlaubt werden

Sport in diskriminierenden Ländern

Der britische Olympia-Sieger Tom Daley findet: Länder mit diskriminierenden Gesetzen sollten keine bedeutenden Sportereignisse ausrichten dürfen.