Direkt zum Inhalt
Max und Bon aus „Prince Charming“ bleiben verbunden
Rubrik

Trennung im Guten Max und Bon aus „Prince Charming“ bleiben verbunden

co - 18.01.2023 - 19:33 Uhr

Bei der Wiedersehensshow der dritten Staffel der schwulen Dating-Show „Prince Charming“ verrieten die Kandidaten Bon Markel und Max Rogall, dass sie sich ineinander verliebt haben. Fortan waren sie als „Bonimilian“ bekannt. Jetzt verkündeten die beiden das Aus ihrer Liebesbeziehung – aber auch, dass sie weiterhin gemeinsame Wege gehen wollen.

Bereit fürs nächste Kapitel

„Wir beide kennen uns jetzt schon seit knapp zwei Jahren und in dem Zeitraum hat sich unser Verhältnis zueinander auch einige Male verändert: von Konkurrenten in der Charmings-Villa zu einer engen Freundschaft und dann zur Beziehung – und jetzt steht das nächste Kapitel für uns beide an“, so die beiden auf Instagram. „Wir sind füreinander wirklich eine der wichtigsten Personen im Leben und können auch gar nicht mehr ohneeinander, haben aber auch gemerkt, dass sich die Gefühle immer mehr von romantischen zu freundschaftlichen Gefühlen entwickelt haben.“ Sie sähen sich inzwischen mehr als „beste Freunde“ denn als „feste Freunde“.

Die Reise geht weiter

„Wir haben für die nächsten Monate schon viele gemeinsame Projekte und Reisen geplant und nehmen euch natürlich auch weiterhin mit. […] Uns verbindet noch viel mehr als [Romantik und Beziehunsthemen]“, so das Ex-Paar. „Nicht traurig sein, es ist kein Scheitern und auch kein Verlust, sondern einfach eine Veränderung. Wir bleiben uns nach wie vor erhalten und teilen auch nach wie vor noch einen großen Teil unseres Lebens miteinander.“ 

Reaktionen der Fans

Die zusammengezählt 30.000 Fans der beiden Instagrammer lobten das Ex-Paar. In den Kommentaren schrieben auch Mit-Kandidaten wie Tim Hornbyl oder Aaron Königs unterstützende Nachrichten. Das gemeinsame Profil Bonimilian trägt inzwischen den Titel „Your favorite Ex-Couple“. Für TikTok drehten die beiden ein witziges Video mit dem eingeblendeten Text: „Wenn ihr einen Couple Account habt und dann Schluss macht.“ Die beiden schauen sich an und sagen: „Shit.“

Auch Interessant

Trauer um Sirianos Muse

Jeremy Ruehlemann ist verstorben

Model Jeremy Ruehlemann arbeitete mit bekannten Marken wie Ralph Lauren und GQ. Am Samstag verstarb er im Altern von nur 27 Jahren.
Es geht um 50.000 Euro

Benny Kieckhäben im Reality-TV

Dieses Jahr geht die RTLzwei-Sendung „Kampf der Realitystars“ bereits in die vierte Staffel. Wer die Show gewinnt, kassiert 50.000 Euro.
Eine besondere Stimme

Schwuler Soldat begeistert bei DSDS

Der 22-jährige Calvin Terrence aus Hannover ist Soldat bei der Bundeswehr. Bei DSDS begeisterte er mit seiner gefühlvollen, weichen Stimme.
Prügel auf dem Santa Pauli

Puschmanns Angreifer ist unschuldig

Wegen eines Streits um einen Wasserschlauch bekam Ex-„Prince Charming“ Nicolas Puschmann 2021 beim Weihnachtsmarkt eine blutige Nase.
Ärger über Golden Globe

Kritik an „The Jeffrey Dahmer Story“

Für seine Darstellung des Serienmörders Jeffrey Dahmer in der Netflix-Serie „Monster: The Jeffrey Dahmer Story“ gewann Evan Peters einen Golden Globe.
Aufklärung im Trash-TV 

Dschungelcamp über Transidentität

Mit der aktuellen Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ will RTL sein Publikum anscheinend über einige wichtige Themen aufklären.
„Wir alle brauchen Intimität“

Murray Bartlett über Homo-Sex im TV

Mit PinkNews sprach Schauspieler Murray Bartlett über die Entwicklung der Darstellung von homosexuellen Sexszenen in Film und Fernsehen.
Seine neue Leidenschaft

Harry Jowsey will OnlyFans verlassen

In weniger als einem Jahr verdiente Harry Jowsey mit seinem „Boyfriend Dick“ auf OnlyFans mehr als 3 Millionen Dollar. Trotzdem will er aufhören.