Direkt zum Inhalt
LGBTI*-Ikone Susan Sarandon „outet“ sich erneut
Rubrik

Unklare Sexualität LGBTI*-Ikone Susan Sarandon „outet“ sich erneut

co - 14.09.2022 - 13:00 Uhr

Diverse Rollen in Filmen mit queerem Hintergrund und ihr Aktivismus machten Schauspielerin Susan Sarandon zur Ikone der LGBTI*-Community. Obwohl die 75-Jährige einige Langzeitbeziehungen zu Männern hatte, ist ihre Sexualität immer noch unklar. Schuld daran sind zum Beispiel einige ihrer Kommentare.

Katze statt Hund

Auch in der „Tonight Show“ mit Jimmy Fallon gab sie einen solchen Kommentar ab. Sie und Fallon unterhielten sich über Sarandons neues Haustier: Nachdem alle ihre Hunde gestorben waren, wollte die Schauspielerin keinen weiteren. Da hatte einer ihrer Söhne die Idee, dass sie stattdessen eine Katze bei sich aufnimmt. „Ich bin bi, also …“, sagte sie mit einem Seitenblick auf das Publikum, was Fallon prompt zum Lachen brachte. „Du meinst, du magst Hunde und Katzen“, unterbrach Fallon. Sarandon antwortete: „Ich bin fluid. Ich bin sehr fluid, wenn es um Tiere geht.“ 

Sarandons mehrdeutige Kommentare

Der Kommentar versetzte die sozialen Medien in Aufruhr. Schon 2017 sagte Sarandon gegenüber Pride Source, dass ihre Sexualität „offen“ sei: „Meine sexuelle Orientierung steht zur Disposition, kann man wohl sagen.“ Im selben Interview beschrieb sie sich als „Serien-Monogamistin“ mit Großteils queerem Freundeskreis. Letztes Jahr sagte die Schauspielerin laut NBC News im Podcast „Divorced Not Dead“, dass ihr Geschlecht, Ethnie und Alter potenzieller Liebesbeziehungen egal sind, solange die Person gegen Corona geimpft ist.

Auch Interessant

„Es war ein Scherz!“

Whoopi Goldberg über Senator Graham

In „The View“ machte Whoopi Goldberg gegenüber Karine Jean-Pierre eine Anspieung auf Senator Lindsey Grahams angeblich versteckte Homosexualität.
Einige neue Gesichter

Dreh für 2. „Heartstopper“-Staffel

Die Netflix-Serie „Heartstopper“ basiert auf dem gleichnamigen Webcomic von Alice Oseman. Vor kurzem begannen die Dreharbeiten für die zweite Staffel.
Hat er einen Neuen?

Carl Nassib mit nacktem Oberkörper

Letzte Woche teilte der offen schwule Football-Profi Carl Nassib einen Beitrag des dänischen Schwimmers Søren Dahl in seiner Instagram-Story.
Ein schwuler Champion

Anthony Bowens gewinnt AEW-Titel

Mit seinem Sieg beim All-Elite-Wrestling-Format Dynamite wurde der 31-jährige Anthony Bowens der erste offen schwule AEW-Champion.
Eine fantastische Idee

Namensvorschläge für Uranus-Mission

Der Eisgigant Uranus ist der siebte Planet unseres Sonnensystems – und aufgrund seines Namens Gegenstand (oder auf Englisch „butt“) zahlreicher Witze.
Verlobung am Strand

Scott Hoying will im Juni heiraten

Vor sechs Monaten machte Pentatonix-Sänger Scott Hoying seinem langjährigen Freund Mark Manio einen romantischen Antrag am Strand.
Ein Affront gegen Donald Trump

Elton John für Biden im Weißen Haus

Präsident Joe Biden lud Elton John am Freitag zum Event-Abend „Eine Nacht, in der sich Hoffnung und Historie reimen“ im Weißen Haus ein.
„Fußball ist für alle!“

Fanvertreter zu Katars Botschafter

Während eines DFB-Kongresses zu Sport und Menschenrechten richtete Fanvertreter Dario Minden ein glühendes Plädoyer an den katarischen Botschafter.