Direkt zum Inhalt
Pixar stellt lesbischen Kuss in „Lightyear“ wieder her
Rubrik

Vorgeschichte zu „Toy Story“ Pixar stellt lesbischen Kuss in „Lightyear“ wieder her

co - 25.03.2022 - 12:00 Uhr

Vor einigen Wochen wurde Disney wegen seiner schwachen Opposition gegen Floridas „Don’t Say Gay“-Gesetz stark kritisiert (SCHWULISSIMO berichtete). Disney erklärte zunächst, dass man verstehe, wie wichtig das Thema sei – dass man aber glaube, dass man mit inklusiven Inhalten den „größten Einfluss ausübe“. Eine Gruppe betroffener Pixar-Mitarbeitender enthüllte daraufhin, dass Führungskräfte ihres Mutterkonzerns Disney Darstellungen „offenkundig homosexuelle Zuneigung“ in den Geschichten zensiert.

Zensur behindert Kreative

„Wir bei Pixar haben persönlich miterlebt, wie wunderbare Geschichten voller unterschiedlicher Charaktere aus den Überprüfungen des Disney-Konzerns zurückkamen und zu Krümeln dessen wurden, was sie einmal waren“, so die Erklärung. „Fast jeder Moment von offensichtlicher gleichgeschlechtlicher Zuneigung wird von Disney zensiert, egal, ob die kreativen Teams und Führungskräfte von Pixar protestieren. Selbst wenn die Schaffung von LGBTI*-Inhalten die Antwort auf die diskriminierende Gesetzgebung in der Welt wäre, werden wir daran gehindert, sie zu schaffen.“

Lesbischer Kuss in „Lightyear“

Laut Variety gehörte zu den zensierten Momenten wohl auch eine Szene Film „Lightyear“, die Pixar nun wiederhergestellt habe. Der Film erzählt die Vorgeschichte zu Buzz Lightyear (Chris Evans) aus „Toy Story“. Der weibliche Hauptcharakter des Films (Uzo Adulba), ist offensichtlich in einer Beziehung mit einer anderen Frau – einen Kuss hatte man aber ursprünglich zensiert. „Lightyear“ erscheint am 17. Juni.

Auch Interessant

„Late To Da Party“

Lil Nas X kritisiert BET Awards

Am Freitag veröffentlichte Rapper Lil Nas X den Song „Late To Da Party“. In diesem rappt er mehrfach: „Fuck BET“, da er nicht nominiert war.
Inhalten statt Geschmack

LGBTI* beim „Perfekten Promi Dinner“

Im Rahmen der „Woche der Vielfalt“ bekochten sich beim „Perfekten Promi Dinner“ vier LGBTI*-Personen. Das Essen war dabei jedoch reine Nebensache.
Bis zu 100.000 US-Dollar

Carl Nassib für The Trevor Project

Um den Pride-Monat zu feiern, will Football-Profi Carl Nassib erneut The Trevor Project mit einer Spende von bis zu 100.000 US-Dollar unterstützen.
Neues Gesicht für Luxusmarke

Troye Sivan YSL-Beauty-Botschafter

Troye Sivan ist Marken-Botschafter der Kosmetik-Marke YSL Beauty, der Abteilung für Make-up, Hautpflege und Düfte der Luxusmarke Yves Saint Laurent.
Fummel-Einlage auf der Bühne

Madonna bei New Yorker Pride-Show

Bei einem Auftritt zur New Yorker Pride knutschte und befummelte Madonna die Rapperin Tokischa auf der Bühne. Viele „Fans“ waren schockiert.
Der neue „Prince Charming“

Fabian Fuchs sucht die große Liebe

Der 33-jährige Berliner Fabian Fuchs sucht auch als neuer „Prince Charming“ ab Herbst auf der Mittelmeerinsel Rhodos nach der großen Liebe.
Alle Jahre wieder

Navy-Veteran und sein Pride-Truck

Drei Jahre ist es her, dass der Navy-Veteran Cody Barlow aus Oklahoma die Heckklappe seines Chevy Silverado Pick-ups in Regenbogenfarben dekorierte.
„Viva la Diva“ auf RTL

Steffen Hallaschka als Drag-Queen

Im Zuge der „Woche der Vielfalt“ zeigte RTL die erste Ausgabe von „Viva la Diva – Wer ist die Queen?“ Besonders begeisterte dabei Steffen Hallaschka.
Verliebt in eine Werbe-Figur

TikToker über seinen Verlobten

Ein TikTok-Nutzer erzählt, wie er sich in einen Typen in einem Werbefilm verguckte, der später erst sein Nachbar und dann sein Freund werden sollte.