Direkt zum Inhalt
Hugh Grant über Cameo in „Glass Onion: A Knives Out Mystery“
Rubrik

„Warum eigentlich nicht?“ Hugh Grant über Cameo in „Glass Onion: A Knives Out Mystery“

co - 04.01.2023 - 16:55 Uhr

Hollywood-Schauspieler Hugh Grant ist bekannt für seine Rollen in romantischen Komödien wie „Tatsächlich… Liebe“ und „Vier Hochzeiten und ein Todesfall“. Im „Knives Out“-Sequel hat er einen kurzen Gastauftritt. Der Film ist seit dem 23. Dezember auf Netflix zu sehen.

Ein schwuler Detektiv

Schon vor Monaten wurde bekannt, dass Hauptcharakter Benoit Blanc (gespielt von Daniel Craig) schwul ist und mit seinem Lebensgefährten zusammenlebt: Nach einer Vorführung von „Glass Onion: A Knives Out Mystery“ beim London Film Festival im Oktober enthüllte Regisseur und Drehbuchautor Rian Johnson laut Entertainment Weekly, dass Benoir „offensichtlich“ schwul sei. „Ich kann mir niemanden auf der Welt vorstellen, der mir als Benoit Blancs Partner mehr Freude bereitet.“ Craig fügte hinzu: „Wer würde nicht mit dieser Person leben wollen?“

Das ist sein Partner

Eine kurze Szene zeigt Blancs mysteriösen Partner, als er Janelle Monáes Charakter die Tür öffnet. Es ist niemand anderer als Grant! Das bestätigte dieser gegenüber Collider: „Es ist wahr. Ich bin mit James Bond verheiratet.“ Er erklärte: „Es ist ein winzig kleiner Moment. Ich weiß nicht wirklich, warum sie das machen wollten. Jedenfalls fand ich ‚Knives Out 1‘ genial. Und da dachte ich: ‚Warum nicht? Ich kreuze für ein paar Stunden auf.‘“

Es ist normal“

„Je weniger wir uns mit dem Thema beschäftigen, desto besser für mich, denn es macht einfach Sinn“, so Craig in Deadline über die Sexualität seines Charakters. „Ich möchte nicht, dass sich die Leute politisch auf etwas versteifen.“ Gegenüber The Sunday Times erklärte er später: „[Filme] sollen das Leben repräsentieren. Und diese [schwule] Beziehung spiegelt Menschen in meinem Leben wider. Es ist normal.“

Über „Glass Onion“

Der Film spielt auf einer sonnigen Privatinsel in Griechenland. Dorthin lädt der Tech-Milliardär Miles Bron (Edward Norton) während der Corona-Pandemie ausgewählte Personen zu einem exklusiven Wochenende mit Krimispiel ein. Zu den Gästen gehören seine ehemalige Geschäftspartnerin Cassandra „Andi“ Brand (Monáe), Influencer Duke Cody (Dave Bautista) und seine Freundin Whiskey (Madelyn Cline), Politikerin Claire Debella (Kathryn Hahn), Wissenschaftler Lionel Toussaint (Leslie Odom Jr.), Mode-Ikone Birdie Jay (Kate Hudson) und ihre Assistentin Peg (Jessica Henwick). Und natürlich Benoit Blanc.

Über den Titel

Der Titel „Glass Onion“ bezieht sich auf den gleichnamigen Song der Beatles. Schon bevor angebliche geheime Nachrichten in ihrem Album von 1968 Kult-Anführer Charles Manson und seine Gefolgschaft zu einer Mordserie inspirierten, schrieb die Band das dieses Lied für genau solche Menschen, die in ihren Songtexten nach nicht existenten tieferen Botschaften suchten. 

Auch Interessant

Positives Signal

Lewis Hamilton zu Schumacher-Outing

Rennfahrer Lewis Hamilton freut sich über das Outing von Ralf Schumacher, übt aber auch Kritik am früheren Verhalten seines Kollegen.
Emmy Nominierungen

Viele LGBTI*-Rollen und Darsteller

Die 76. Emmy-Verleihung steht ganz im Zeichen des Regenbogens - es sind mehr homosexuelle Rollen und Darsteller nominiert als jemals zuvor.
Ross Antonys Erkrankung

Schlagerstar leidet unter Rheuma

Der beliebte schwule Entertainer Ross Antony hat sein Leben umgestellt - eine chronische Rheuma-Erkrankung macht ihm zu schaffen.
Überraschendes Coming Out

Ralf Schumacher ist schwul

Ex-Rennfahrer Ralf Schumacher hat sich als homosexuell geoutet und seinen Freund Etienne präsentiert.
Das finale Ende

Ellen DeGeneres beendet Karriere

Kein TV, keine Shows, keine Auftritte mehr: Ellen DeGeneres geht in den finalen Ruhestand. Sie hoffe, sie habe Menschen inspiriert, zu sich zu stehen.
Modelstar Cara Delevingne

Kein Fan der Homo-Ehe

Das lesbische Model und Schauspielerin Cara Delevingne gestand jetzt ihre frühere Alkohol- und Drogensucht und ihre Abneigung zur Homo-Ehe.