Direkt zum Inhalt
West End-Cast von "Hamilton" // © Matthew Murphy
Rubrik

Neues Musical für Hamburg Hamilton bringt amerikanische Geschichte

id - 07.07.2022 - 09:30 Uhr

Im Oktober startet in Hamburg das neue Musical „Hamilton“. Die Geschichte dreht sich um die Gründungsgeschichte der Vereinigten Staaten von Amerika. Das klingt erst einmal ziemlich seltsam, doch das Musical begeisterte international schon unzählige Menschen. Mit einer Mischung aus Hip-Hop, Jazz, R&B und Broadway-Melodien wird die Lebensgeschichte des amerikanischen Gründervaters Alexander Hamilton aufgegriffen. Als karibischer Einwanderer arbeitete sich Hamilton im 18. Jahrhundert ganz nach oben, wurde Adjutant George Washingtons, kämpfte im Unabhängigkeitskrieg gegen die Engländer, entwarf die neue Verfassung und wurde erster Finanzminister der USA... Hier wurde ein revolutionäres Musical geschaffen, welches schon mit mehreren Preisen, darunter dem Tony, ausgezeichnet wurde.

Ab Oktober 2022 in Hamburg
Infos & Tickets: www.musicals.de

 

Auch Interessant

Festival & Feuerwerk

Sommernachtstraum 2023

Der Sommernachtstraum ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil des Münchner Kulturlebens und zieht jährlich Zehntausende an.
Maxim Gorki Theater

Ein Prolog im Frühling

Im Rahmen des 6. Berliner Herbstsalon, welcher 2023 zweigeteilt ist, gibt es den ersten Teil unter dem Untertitel „Ein Prolog im Frühling“.
XPOSED Queer Film Festival

Aufruf zu Einreichungen

Im Juni findet das 17. XPOSED Queer Film Festival statt. Auch 2023 sollen wieder Filme aus Mitteln des „Queer Short Film Fund“ gefördert werden.
SWITCH Kultur

Frankfurt liest ein Buch

Im Rahmen der Lesefestival-Reihe „Frankfurt liest ein Buch“ beteiligt sich auch das Switchboard der Frankfurter Aidshilfe an dieser Veranstaltung.
Franz-Schubert-Chor Hamburg

Stimmen zur Verstärkung gesucht

Der Franz-Schubert-Chor wird im November 2023 den "Elias" von Felix Mendelssohn Bartholdy aufführen. Hiefür werden nun noch Männerstimmen gesucht.
Quentin Tarantino

Lesung aus „Cinema Speculation“

Quentin Tarantino kann nicht nur außergewöhnliche Filme machen sondern auch Bücher schreiben. Im April gibt es in Berlin eine Lesung mit ihm.
Frankfurt am Main

Lesung im Switchboard

Im Switchboard Frankfurt ist der Buchautor Michael Bohl mit seinem Roman "Nichtmillionenstadt" zu einer Lesung zu Gast.
St. Pauli trauert

Heinz-Diego Leers ist verstorben

Unter Heinz-Diego Leers wurde das Pulverfass an der Reeperbahn zum bekanntesten Travestie-Cabaret Europas auf. An Neujahr verstarb er mit 78 Jahren.
Queere Filme

DOK.fest München

Im Programm des diesjährigen DOK.fest München finden sich auch einige interessante queere Dokumentationen. So z.B. "Anima – Die Kleider meines Vaters“